Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:
Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Grammophone - Schriftmaterial
Grammophon Werbung 1890 bis 1900
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania
Autor Eintrag
Fehlmann1960
Mi Jan 15 2014, 16:00 Druck Ansicht
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 341
Werde hier einige gesammelte Werbungen, Reklamen, Zeitungs-und Zeitschriftenanzeigen einstellen.
Die meisten Werbungen sind aus der österreichischen Seite ANNO - AustriaN Newspaper Online zusammengesucht. Dies ist eine sehr umfangreiche Zeitungs-und Zeitschriftensammlung, auf welcher man jedoch die einzelnen Zeitungen durchforsten, durchsuchen muss. Es kann noch nicht mit Suchbegriffen gesucht werden. Im Moment sind Dokumente von 1563 bis 1943 enthalten. Man kann über das Datum und Jahr eine entsprechende Zeitung aufrufen und dann durchblättern. Sehr interessant für Leute die etwas Zeitgeschichte auch allgemein suchen.

Ich beginne mit ende des 19. Jahrhunderts.

Werbung von 1890 bis 1900

Bild 1: Grammophon Berliner, Werbung Inserat 1891
Bild 2: Grammophon, Mechanische Werke, Werbung aus "Neuikeits Welt-Blatt", 5. Dez. 1891 Seite 8.
Bild 3: "Sensationelle Neuheit!" Das Grammophon, Werbung Wien 1898
Bild 4: Phonographen und Grammophone, Werbung Inserat 1900
Bild 5: Grammophon und Phonograph Werbung Inserat 1900









[ Bearbeitet Do Jan 16 2014, 16:54 ]
Nach oben
Starkton
Mi Jan 15 2014, 18:35
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 2015
Wie Du ganz richtig schreibst kann man auf der ansonsten großartige ANNO Webseite nicht mit Suchwörtern arbeiten. Das ist ein enormer Nachteil.

Kannst Du deshalb bitte zu den Inseraten dazuschreiben in welcher Zeitung und an welchem Tag, idealerweise mit Seitenangabe, sie abgedruckt waren.
Nach oben
Fehlmann1960
Mi Jan 15 2014, 18:55
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 341
Die genaue Datierung wird schwierig, resp. aufwändig werden. Da ich diese Inserate schon 3-4 Jahre auf dem PC habe.Ursprünglich waren sie nur für mich gedacht. Und damals war ich noch nicht im Forum. Für mich habe ich nur das Erscheinugsjahr dazugeschrieben. Es wäre natürlich schon besser für die Nachforschung der Mitglieder. In Zukunft, wenn ich noch weitere suche, werde ich die Datierung und Zeitung mit Seite sicher dazu schreiben.
LG Thomas
Nach oben
Fehlmann1960
Mi Jan 15 2014, 19:37
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 341
Habe nach einigem Suchen das 2. Inserat gefunden. Ist aber wie gesagt ein grosser Aufwand.
Daten zum 2. Inserat:
Neuikeits Welt-Blatt, 5. Dez. 1891 Seite 8 (Kleine Anzeigen) unten.
Es gibt natürlich diverse Anzeigen, die x-mal in der selben Zeitung vorkommen.
Nach oben
Arto
Mi Jan 15 2014, 20:37
Dabei seit: Di Jan 07 2014, 01:33
Wohnort: z.Z. Dänemark
Einträge: 177
Ich wiedererkenne das! Ich versuche immer die komplette "Bibliographie" auch zu behalten, aber mitunter bekommt man so viele auf einmal, das es nicht gelingt. Wenn ich sorgfältig bin, gebe ich die Hinweise im Dateititel hinein. Wenn ich gute Zeit habe, gebe ich einen Text direkt im Bild -- ich kann in PaintShop Professional beschriften. Die "Metadatenschwierigkeiten" sind wahrscheinlich auch die Gründe, warum einige mitunter die Bilder von anderen benutzen, ohne Quellenangabe und gar nicht Zulassung. Das nachträgliche Auffinden ist einfach zu grosse Mühe. Keine entschuldigung -- wenigstens könnte man versprechen bei der nächsten Gelegenheit das Verhältnis ausuzubessern.
Nach oben
Starkton
Mi Jan 15 2014, 22:13
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 2015
Vielen Dank für die Angabe zum 2. Inserat. Seit 15 Jahren sammle ich Informationen zur internationalen Sprechmaschinenindustrie von den Anfängen bis 1908 in einer chronologisch nach Tagen geordneten Datei.

Mittlerweile umfasst diese Datensammlung über 3000 Seiten mit mehr als 1,5 Millionen Wörtern. Es ist der "Steinbruch" für meine Fachartikel. Während der Arbeit mit diesem Material wurde mir zum Glück schnell klar, dass es ohne Quellenangaben nicht geht. Es ist einfach zu aufwändig eine Textstelle nachträglich wiederzufinden.

Ich habe in den letzten Jahren eine ganze Reihe von Autoren, welche ihre Quellen nicht zitierten, nach näheren Angaben zu einigen mich besonders interessierenden Details befragt. Die typische Reaktion war, dass sie sich nicht erinnern konnten, woher sie dieses oder jenes her hatten.
Nach oben
Fehlmann1960
Fr Jan 17 2014, 13:46
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 341
Hier noch eine Phonograph-Werbung von 1900 mit guter grafischer Darstellung.
Aus der Zeitung "Neuen Wiener Journal" Beilage Humor Heft Nr. 65, Seite 13. (aus ANNO, wie anfangs beschrieben)
Gruss Thomas


Nach oben
Fehlmann1960
Fr Jan 17 2014, 13:56
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 341
Aus der Zeitung "Neuen Wiener Journal" Beilage Humor Heft Nr. 70, Seite 13.
Eine weitere Werbung Phonographen.

Nach oben
Grammo-Klaus
Do Feb 06 2014, 22:32
Dabei seit: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Einträge: 260
Hier habe ich noch eine sehr alte Werbeanzeige für ein Emil-Berliner-Grammophon, das berühmte erste Gerät. Habe es nur als Kopie. Original erschienen in der Zeitschrift Prometheus vom Dezember 1891.

Nach oben
Fehlmann1960
Mi Feb 08 2017, 16:00
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 341
Starkton
Wie Du ganz richtig schreibst kann man auf der ansonsten großartige ANNO Webseite nicht mit Suchwörtern arbeiten. Das ist ein enormer Nachteil.


Mittlerweile kann auf der Seite "ANNO Historische Zeitungen und Zeitschriften" nach Stichworten oder Volltextsuche gesucht werden. Dokumente sprich Zeitungen und Zeitschriften sind von 1689 bis 1946 enthalten und auch als PDF zum downloaden. Die alten Schriften erkennt die Suche manchmal nicht so genau.

Gruss Thomas
Nach oben
Starkton
Mi Feb 08 2017, 18:41
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 2015
Danke, dass Du an dieser Stelle darauf aufmerksam gemacht hast.

Die Redaktion von ANNO hat zum 100. Jubiläum des Kriegsbeginns im August 2014 begonnen, die Zeitungstexte nach und nach online durchsuchbar zu machen. Anfangs ging das nur für die Jahre 1914-18, aber auch das war schon hilfreich.

Man findet nicht alles auf Anhieb, aber mit etwas Trickserei geht wohl das meiste ins Netz. Ich frage mich warum das nicht flächendeckend auch für deutsche Tageszeitungen möglich ist.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben