Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:

➼ Non-German
Articles & Board

Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Künstler > Vokalgruppen
Melody Gents und Abels auf Kristall
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania
Autor Eintrag
humoresk
Fr Feb 12 2016, 19:14 Druck Ansicht
Autor

Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 387
Liebe Sammlerkolleginnen und -kollegen,

im Rahmen einer Sendereihe im Schellack-Rundfunk habe ich versucht, drei im Gesamten recht skurrile Thesen aufzustellen und mit Hörbeispielen zu belegen:Hier noch einmal gebündelt die Diskographie dazu - nach meinem bisherigen Kenntnisstand - und die drei entscheidenden ungelösten Fragen:
Drei entscheidende Fragen sind dabei bislang unlösbar gewesen:
  • Warum firmieren die Melody Gents auf Kristall als "Abel-Quartett"?
  • Warum übernehmen die eigentlichen Abels ab Mitte 1932 die dortige Aufnahmetätigkeit?
  • War Rudolph Goehr für beide Ensembles tätig – oder warum ist er als Pianist und Dirigent teils auch für die Aufnahmen der originalen Abels auf den Plattenetiketten genannt?
Kann jemand zur Lösung des Rätsels beitragen oder weitere Platten zur Diskographie ergänzen?

Liebe Grüße

Josef





Kristall unter der Lupe

Abels (Five Songs)
Melody Gents


Berlin, Oktober 1930
KRISTALL-ORCHESTER MIT PROFESSOR ABEL UND SEINEN JAZZ-SÄNGERN

C 695-1
Das Mädchen am Bodensee, 1. Teil
Musik: o.A.
Text: o.A.
Kristall 6048, Rot-Blau 9621

C 696
Das Mädchen am Bodensee, 2. Teil
Musik: o.A.
Text: o.A.
Kristall 6048, Rot-Blau 9621




Berlin, Mai oder Juni 1931
KURT HARDT MIT ABEL-QUARTETT – BEGLEITUNG: ORCHESTER GEBR. STEINER

C 1194
Im Wirtshaus zur roten Laterne, 1. Teil
Sägebock-Walzer
Musik: Fred Larson
Text: John Walter
Kristall 7010

C 1195
Im Wirtshaus zur roten Laterne, 2. Teil
Sägebock-Walzer
Musik: Fred Larson
Text: John Walter
Kristall 7010




Berlin, Juli 1931
ORCHESTER BERNHARD ETTÉ MIT GESANG: ABEL-QUARTET UND KURT HARDT

C 1343-1
Tirili! Tirila! Meine Braut ist wieder da!
Musik: Jean Gilbert
Text: Robert Gilbert
Kristall 3185


C 1344
Wenn die Helene nicht so schüchtern wär’
She’s a gorgeous thing
Musik: John Fred Coots
Text: Charles Amberg
Kristall 3185




Berlin, Juli 1931
KURT HARDT UND ABEL-QUARTETT MIT ORCHESTERBEGLEITUNG

C 1358
Rös’chen hatte einen Piepmatz, 1. Teil
Musik: Walter Goehr
Text: Karl Wilczynski
Kristall 7012

C 1359
Rös’chen hatte einen Piepmatz, 2. Teil
Musik: Walter Goehr
Text: Karl Wilczynski
Kristall 7012




Berlin, ca. Oktober-November 1931
ABEL QUARTETT – A. FLÜGEL: RUD. GOEHR

C 1546-1
Bianca
Fiesta
Musik: Leonard Whitcup, Walter G. Samuels
Text: Robert Gilbert, Armin Robinson
Kristall 7013




Berlin, ca. Dezember 1931
EMIL ROÓSZ UND SEIN ORCHESTER V. HOTEL ADLON, BERLIN – REFRAIN: KURT HARDT U. ABEL-QUARTETT

C 1637-1
Im weißen Rössl, 1. Teil
Aus der Operette „Im weißen Rössl“
Potpourri: Die ganze Welt ist himmelblau (Melody Gents); Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein (Mühlhardt); Mein Liebeslied muss ein Walzer sein (Mühlhardt); Zuschau’n kann i net (Mühlhardt);
Musik: Ralph Benatzky
Text: Robert Gilbert
Kristall 3237

C 1638-1
Im weißen Rössl, 2. Teil
Aus der Operette „Im weißen Rössl“
Potpourri: Zillertal, du bist mei’ Freud’ (Mühlhardt); Was kann der Sigismund dafür (Melody Gents); Es muss ’was Wunderbares sein (Mühlhardt); Im weißen Rössl (Mühlhardt, Melody Gents);
Musik: Ralph Benatzky
Text: Robert Gilbert
Kristall 3237




Berlin, Januar 1932
ABEL QUARTETT – A. FLÜGEL: RUD. GOEHR

C 1645-1
Schlaf’, mein Liebling
Goodnight, sweetheart
Musik: Ray Noble
Text: Fritz Löhner-Beda
Kristall 7013




Berlin, Februar 1932
EMIL ROÓSZ UND SEIN ORCHESTER V. HOTEL ADLON, BERLIN – REFRAIN: KURT MÜHLHARDT U. ABEL-QUARTETT

C 1708
Blume von Hawaii, 1. Teil
Aus der Operette „Die Blume von Hawaii“
Potpourri: Blume von Hawaii (Mühlhardt, Melody Gents); Kann nicht küssen ohne Liebe (Melody Gents); Ein Paradies am Meeresstrand (Mühlhardt); My golden baby (Melody Gents);
Musik: Paul Abraham
Bearbeitung: Nico Dostal
Text: Alfred Grünwald, Fritz Löhner-Beda
Kristall 3241

C 1710-1
Blume von Hawaii, 2. Teil
Aus der Operette „Die Blume von Hawaii“
Potpourri: Will dir die Welt zu Füßen legen (Mühlhardt); Ich hab’ ein Diwanpüppchen (Melody Gents); Du traumschöne Perle der Südsee (Mühlhardt); Wo es Mädels gibt, Kameraden (Mühlhardt, Melody Gents);
Musik: Paul Abraham
Bearbeitung: Nico Dostal
Text: Alfred Grünwald, Fritz Löhner-Beda
Kristall 3241




Berlin, Februar 1932
EMIL ROÓSZ UND SEIN ORCHESTER V. HOTEL ADLON, BERLIN – REFRAIN: KURT MÜHLHARDT U. ABEL-QUARTETT

C 1720
Das Beste vom Besten, 1. Teil
Potpourri: Heut’ Nacht hab’ ich geträumt von dir (Mühlhardt); Zuschau’n kann i net (Mühlhardt); Du bist das Liebste (Melody Gents); Ich möcht’ einmal wieder verliebt sein (Mühlhardt); Blume von Hawaii (Melody Gents);
Bearbeitung: Nico Dostal
Kristall 3242

C 1721
Das Beste vom Besten, 2. Teil
Potpourri: Schlaf’, mein Liebling (Melody Gents, Mühlhardt); Sei mir gegrüßt (Mühlhardt); My golden baby (Melody Gents); Das gibt’s nur einmal (Mühlhardt); Rosa, reizende Rosa;
Bearbeitung: Nico DostalKristall 3242




Berlin, ca. Juli 1932
ABEL-QUARTETT – AM FLÜGEL: R. GOEHR

C 2118-1
Irgendwo auf der Welt
Aus dem Film „Ein blonder Traum“
Musik: Werner Richard Heymann
Text: Robert Gilbert
Kristall 7017, Kristall 7018

C 2119-1
Einmal schafft’s jeder
Aus dem Film „Ein blonder Traum“
Musik: Werner Richard Heymann
Text: Walter Reisch
Kristall 7017

C 2120
Ins blaue Leben
Aus dem Film „Das schöne Abenteuer“
Musik: Ralph Erwin
Text: Fritz Rotter
Kristall 7018




Berlin, ca. September 1932
OSCAR JOOST UND SEIN ORCHESTER – GESANG: ABEL-QUARTETT

C 2161-1
Einfach fabelhaft, 1. Teil
Potpourri: Heut’ bin ich gut aufgelegt; Ein Lied, ein Kuss, ein Mädel; Es war einmal ein Walzer;
Bearbeitung: Nico Dostal
Kristall 3305

C 2162-1
Einfach fabelhaft, 2. Teil
Potpourri: Nur um dich zu lieben; Heute Nacht oder nie; Oh Monah; Hoppla, jetzt komm’ ich;
Bearbeitung: Nico Dostal
Kristall 3305




Berlin, ca. September 1932
ABEL-QUARTETT MIT ORCHESTERBEGLEITUNG – DIRIGENT: RUDOLF GOEHR

C 2165-1
Volkslieder-Potpourrie, 2. Teil
Potpourri: Der Mai ist gekommen; Herzliebchen mein unterm Rebendach; Es waren zwei Königskinder; Sah’ ein Knab’ ein Röslein steh’n; Ich schnitt’ es gern in alle Rinden ein;
Kristall 7019

C 2166-1
Volkslieder-Potpourrie, 1. Teil
Potpourri: Wem Gott will rechte Gunst erweisen; Bald gras’ ich am Neckar; Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein; An der Saale hellem Strande; Morgenrot; Freut euch des Lebens;
Kristall 7019




Berlin, ca. Oktober 1932
OSCAR JOOST UND SEIN ORCHESTER – GESANG: KURT MÜHLHARDT U. QUARTETT. FRÜHER DIE ABEL-SÄNGER

C 2283-1
Du du dudl du du
Musik: Will Meisel, Willi Henn
Text: Gerd Karlick, Albert Bennefeld
Kristall 3314

C 2284-1
Im Gasthof „Zum goldenen Stern“
Musik: Hermann Krome
Text: Fritz Rotter
Kristall 3315




Berlin, Oktober 1932
QUARTETT (FRÜHER DIE ABEL-SÄNGER) MIT ORCHESTER – DIRIGT. R. GOEHR

C 2293-1
Bei Lied und Wein, 1. Teil
Potpourri: Alt-Heidelberg; Müde kehrt ein Wandersmann zurück; Schenkt man sich Rosen in Tirol; Als wir jüngst in Regensburg waren; Und dann küssten sie sich beid’ zur Sommerszeit; O du wunderschöner deutscher Wald;
Bearbeitung: Armandola
Kristall 1507

C 2294-1
Bei Lied und Wein, 2. Teil
Potpourri: Von allen den Mädchen; Ach, wie ist’s möglich dann; So leb’ denn wohl; Horch, was kommt von draußen ’rein; Du, du liegst mir im Herzen; Blink, blink, holder Wein, Vater Rhein; Es war einmal ein treuer Husar;
Bearbeitung: Armandola
Kristall 1507

C 2295-1
Am Brunnen vor dem Tor
Musik: Franz Schubert
Text: Wilhelm Müller
Kristall 7020

C 2296
Im schönsten Wiesengrunde
Volkslied
Text: Wilhelm Ganzhorn
Kristall 7020




Berlin, ca. Dezember 1932
OSCAR JOOST UND SEIN ORCHESTER – GESANG: QUARTETT

C 2421-1
Wir kurbeln an, 1. Teil
Potpourri: Ins blaue Leben; Liebe kommt einmal von irgendwo her; Wir zahlen keine Miete mehr;
Bearbeitung: Nico Dostal
Kristall 3320

C 2422-2
Wir kurbeln an, 2. Teil
Potpourri: Ich will nicht wissen, wer du bist; Es war einmal ein Musikus; So küsst man nur in Wien;
Bearbeitung: Nico Dostal
Kristall 3320




[ Bearbeitet So Mär 12 2017, 16:56 ]
Nach oben
Musikmeister
Sa Mär 11 2017, 20:43
Autor

Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 924
Hallo Josef,

bei der Trennung der beiden Gesangsgruppen trotz gleichen Namens auf Kristall-Platten bin ich auch deiner Meinung.
Habe in der Auflistung aber einen Fehler entdeckt:

Berlin, Januar 1932
ABEL QUARTETT – A. FLÜGEL: RUD. GOEHR

C 1645-1


Die Matrize muss richtig C 1545-1 heissen.

Habe noch eine Kristall-Platte, die den Melody Gents zuzuordnen ist, gänzlich ohne Abels-Erwähnung:



Hier komplett anonym als Quartett-Gesang. Zu hören ist die wunderbare Bassstimme sowie mindestens ein Tenor mit ungarischem Dialekt. Der Kontakt zu Kristall kam meiner Meinung nachr über den Bruder Walter Goehr zustande, der bei Kristall von Anfang an als Kapellmeister sowie Arrangeur tätig war. Da hatte man bei Kristall aber nur ein Quartett älterer Herrschaften im Stile des Nebe-Quartetts zur Verfügung, die einige Aufnahmen als Quartett im dreistelligen Kristall-Matrizenbereich getätigt haben.
Während die Melody Gents also auf Kristall aufnahmen, nahmen die richtigen Abels/5 Songs Anfang 1931 noch bei Tri-Ergon auf. Warum haben sie aber später ihren Namen 5 Songs nicht bei Kristall weitergeführt?

[ Bearbeitet Sa Mär 11 2017, 21:05 ]
Nach oben
livschakoff
So Mär 12 2017, 00:37
Dabei seit: Do Feb 21 2013, 13:55
Einträge: 66
MUSIKMEISTER schrieb:
Habe in der Auflistung aber einen Fehler entdeckt:

Berlin, Januar 1932
ABEL QUARTETT – A. FLÜGEL: RUD. GOEHR

C 1645-1


Die Matrize muss richtig C 1545-1 heissen.


Ich besitze die Platte KRISTALL 7013 mit den Matrizen C 1546-1 und 1645-1.
Diese Zeichen sind sowohl im Etikett zu lesen als auch im Spiegel eingeprägt.
Nach oben
humoresk
So Mär 12 2017, 17:04
Autor

Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 387
Vielen Dank für Eure Ergänzungen!

Bei meinem Exemplar der fraglichen Platte mit "Schlaf, mein Liebling" ist es genau wie bei Volkers: Sie trägt auf dem Label und im Spiegel eindeutig die Matrizennummer 1645. Wie kommt's? Hast Du Dich verguckt, Lars, oder gibt es wirklich zwei verschiedene Ausgaben?

Dank Stephan (jitterbug) konnte ich auch die Kristall 3185 inzwischen hören und sehen: Die Platte ist eindeutig den Melody Gents zuzuordnen, den Fehler bei der Matrizennummer habe ich ausgebessert. Danke Dir, Stephan!

Liebe Grüße

Josef
Nach oben
Musikmeister
Mo Mär 13 2017, 19:19
Autor

Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 924
humoresk schrieb ...

Hast Du Dich verguckt, Lars, oder gibt es wirklich zwei verschiedene Ausgaben?


Ja sorry, böser Schnitzer in meiner Liste. Zur Kontrolle konnte ich bisher auch die Platte an sich nicht finden, sie steht nicht da wo sie stehen sollte...

Habe aber noch eine zusätzliche auf Seiten der "richtigen" Abels gefunden, die wohl auch die letzte Kristall-Aufnahme der Abels vor dem Wechsel zu den Kardosch-Sängern darstellt.



Bei den Melody Gents-Platten auf Kristall erinnert mich die schöne Bassstimme an Hans von Bachmayr, der auch eine gewisse optische Ähnlichkeit mit den Melody Gents-Bildern aufweist.

Nach oben
humoresk
Di Mär 14 2017, 11:59
Autor

Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 387
Das ist aus vielerlei Gründen, Lars, eindeutig auszuschließen.

1. Hans von Bachmayrs Biographie ist hinlänglich erforscht. Ich durfte vor vielen Jahren auch seine Witwe persönlich kennenlernen. In der Familienüberlieferung, aber auch im gesamten Nachlass gibt es nicht den geringsten Hinweis auf eine Beteiligung an den Melody Gents.
2. Der Klang passt in meinen Ohren überhaupt nicht zusammen: Hans von Bachmayr-Heyda singt wesentlich tiefer, war ein ordentlicher basso profondo mit satten Tönen bis zum Kontra-A. Er singt zwar auch nicht immer blitzsauber, hat aber bei weitem nicht die Intonationsschwierigkeiten des Melody-Gents-Bassisten.
3. Auf den Fotos vergleichst du den hohen Tenor der Melody Gents optisch mit Hans von Bachmayr. Durch den Film "Mädchen zum Heiraten" ist eindeutig überliefert, wer bei den Melody Gents welche Stimme sang:


Auf obigem Foto sind von links nach rechts der Pianist (Rudolph Goehr), der Bariton (möglicherweise Hans Nowak), der zweite Tenor, der erste Tenor und der Bass zu sehen.

Liebe Grüße

Josef
Nach oben
 

Forum:     Nach oben