Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:

➼ Non-German
Articles & Board

Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Trichtergeräte
G&T/ HMV Trichter-Geräte aus spanischer Produktion (La voz de su amo)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania
Autor Eintrag
Hedensö
So Feb 05 2017, 16:57 Druck Ansicht

Dabei seit: Fr Jan 06 2012, 11:09
Einträge: 979
Habe diese Seite zufällig gefunden http://www.pictaram.com/user/myphonographcollection/3850584831 und fand die dort vorgstellten Geräte sehr interessant. Sie sind optisch einfach ganz anders, als das nord- und mitteleuropäische Design.

Selbst in Indien hatte die Gramophone-Company eher schlichte Geräte verkauft bzw. orientierte sich die Modellpalette vom design her eher an dem, was es auf dem Heimatmarkt auch gab.

Die spanischen Geräte sind sehr farbenfroh und bestechen durch stilvollen Ornamente und die Verwendung sehr unterschiedlicher Hölzer. Eine tolle Sammlung und ein vermutlich sehr glücklicher Sammler!










Quelle/Source: Link - Hier klicken

[ Bearbeitet So Feb 05 2017, 16:58 ]
Nach oben
alang
So Feb 05 2017, 17:37
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Einträge: 484
Vielen Dank fuer diesen Link. Das sind ja wirklich tolle Geraete. Mal ganz was anderes.

Andreas
Nach oben
VoxHumana
So Feb 05 2017, 22:09
Dabei seit: Mi Okt 12 2016, 21:13
Wohnort: Baden
Einträge: 99
Die Geräte sind ja traumhaft schön!!!
Danke, Annette
Nach oben
Limania
Mo Feb 06 2017, 05:20
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1139
Da kann man sich nur anschließen!
Vielen Dank für diese tollen Bilder und den interessanten Link!

LG Limania
Nach oben
Calle
Mo Feb 06 2017, 15:40
Dabei seit: Mo Apr 18 2011, 10:57
Wohnort: Emmerich am Rhein
Einträge: 336
Ja, in Spanien sind durch "La voz de su amo" wunderbare Grammophone hergestellt.

Anbei... (abgesehen vom neulackierten Trichter) mein Traum - sowas hätte ich wirklich gerne in meiner Sammlung...



Nach oben
Aristodemo
Mo Feb 06 2017, 16:00
Dabei seit: Sa Jan 21 2012, 01:07
Einträge: 449
maquinas "GRAMOPHONE"
(No olvidar que esta palabra se aplica solamente á las maquinas fabricadas por la Compania Francesa del Gramophone)
Die Apparate wurden von der Compania Francesa del Gramophone, Barcelona hergestellt,
unter LA VOZ DE SU AMO firmiert man erst seit den 30´er Jahren.
"Si la maquina no lleva estos disenos, no aquiente V. un "GRAMOPHONE""
Nach oben
Starkton
Mo Feb 06 2017, 18:19
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 2038
Die Compania Francesa del Gramophone, Barcelona war lediglich die spanische Unterabteilung der Compagnie Francaise du Gramophone, Paris, deren weitere Zweigstellen sich in Belgien, Portugal und der Schweiz befanden.

Es ist bisher nicht erforscht, ob diese wirtschaftlich unselbständigen Filialen von der Zentrale in Paris nur mit Grammophonen (regional verschieden) beliefert wurden, oder über eigene Produktionsstätten verfügten. Immerhin befand sich bereits eine Pressfabrik in Barcelona.

Das Lieferprogramm der Compania Francesa del Gramophone darf man übrigens nicht auf die Exoten reduzieren. Sie verkaufte auch die Grammophon-Modelle welche man aus anderen europäischen Ländern kennt. Allerdings mit landestypisch geformten und bemalten Blechtrichtern, wie man bei den obigen Beispielen sieht.

Gelegentlich taucht mal eins außerhalb von Spanien auf. Ich erinnere mich lebhaft an ein großes Luxusgrammophon aus verschiedenen Holzsorten mit passendem Trichter. Habe leider nur eine kleine Abbildung davon gefunden:


Das folgende Gerät mit Zweifedermotor (also keine Luxusklasse) ist weiter oben schon aufgeführt, aber hier sieht man das Gehäuse besser. Leider ist die Trichterfarbe abgeblättert und auch die Schalldose passt natürlich nicht.






[ Bearbeitet Mo Feb 06 2017, 19:52 ]
Nach oben
Holgerson
Di Feb 28 2017, 16:31
Dabei seit: Mo Feb 27 2017, 17:21
Einträge: 5
Hallo,
wie in der Uservorstellung bereits angekündigt habe bei einem Restaurator ein besonderes Trichtergrammophon gesehen.
Bisher weiß ich nur, dass es sich bei dem Trichter um ein spanisches HMV handelt. Vielleicht könnt ihr mir bezüglich Korpus, Vignette, Produktionsjahr und historischem Kontext weiterhelfen?
Vielen Dank!
mein_spanisches_grammophon.pdf

Nach oben
Starkton
Mi Mär 01 2017, 10:16
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 2038
Hier kann man ein spanisches Luxusgrammophon in Aktion sehen:

Nach oben
grammofar
Mo Mär 06 2017, 13:33
Dabei seit: Do Aug 02 2012, 23:11
Wohnort: 24364 Holzdorf
Einträge: 293
Hallo Holgerson,
Von den Teilen würde ich auf ein schweizer Laufwerk tippen. Der Tonarm- Trichterhalter ist wohl auch schweizer Herkunft. Der Trichter gehört sicherlich nicht auf dieses Gerät und wurde iwann einmal ergänzt. Das kleine Blechschild links von der Kurbel lässt vermuten, das dort eine Öffnung/ Bohrung verdeckt werden soll.
Gruß

N.P.
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben