Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:

➼ Non-German
Articles & Board

Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Standgeräte
Standgrammophon mit Münzeinwurf von Klingsor
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania
Autor Eintrag
Leqii
Fr Feb 24 2017, 08:50 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Feb 21 2017, 17:29
Einträge: 1
Hallo, ich möchte mich erstmal kurz vorstellen, da ich neu hier bin. Ich heiße Michi bin 22 Jahre und studiere in der Nähe von München. Ich sammle leidenschaftlich Schallplatten und bin zu einem Standgramophon mit Münzeinwurf gekommen, dass ich eigentlich als Deko benutzen wollte. Mich würde sehr interessieren, wie alt dieses Gramophon ca ist, wo es verwendet wurde und was es grob wert ist (da ich es höchstwahrscheinlich wieder verkaufen muss um mir das Studium zu finanzieren). Es spielt die "scheiben" ab, jedoch ist der Drehregler für die (ich glaube) Geschwindigkeit abgebrochen, sodass es zu schnell dreht. Aber Bilder sprechen mehr als Worte:











Grüße Leqii

[ Bearbeitet Fr Feb 24 2017, 08:57 ]
Nach oben
Grammophonteam
Fr Feb 24 2017, 09:05
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2235
Hallo,

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


solche Grammophone mit Münzeinwurf wurden hauptsächlich in Gaststätten verwendet. Das Gerät hat einen sog. "Saxophon-Trichter" (windet sich also erst nach unten, dann wieder nach oben). Diese Bauweise findet man bei Geräten aus der zweiten Hälfte der 1920er Jahre.

Grüße
Nach oben
 

Forum:     Nach oben