Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:

➼ Non-German
Articles & Board

Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Elektrisches Grammophon und anderes > Kuriosa
Akustische Derby mit "Bonustrack"
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania
Autor Eintrag
krammofoon
Do Mär 02 2017, 22:26 Druck Ansicht
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1104
Servus :-)

vor einigen Tagen erreichte mich ein Stapel akustischer Platten im "Naja-Zustand".....

Darunter auch folgende Kuriosität..... eine DERBY, in deren äußersten Rand weitere Rillen gepresst (?) sind und auf welcher eine kleine französische Gesangsdarbietung stattfindet.



Die schnöde Platte.....



Der "Bonustrack".....

Was sich da musikalisch so verbirgt, kann in meinem Sender an dieser Stelle angehört werden Link - Hier klicken

Also..... wie kam sowas zustande? Gibt es irgendwelche verwertbaren Ideen?

Gruss
Georg
Nach oben
snookerbee
Fr Mär 03 2017, 10:47
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1641
In the old days the beeswax disk that the music was recorded on had a test groove cut right before the "wax" was cut.

Usually this test groove had the open studio microphone on it and sometimes you can hear a glimpse of the session musicians before the red recording light went on.

Quelle: Link - Hier klicken


Wenn das stimmt, hat man hier wohl einfach vergessen, den Testlauf zu Beginn einzuebnen. Warum das dann aber eine französiche Stimme ist? Singt denn noch jemand so auf dem Rest der Platte?
Nach oben
krammofoon
Fr Mär 03 2017, 11:37
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1104
Servus :-)

Der Rest der Aufnahme ist rein instrumental. Nur dieses kurze Stück zu Beginn.

Ungewöhnlich ist halt, dass hier tatsächlich der französische Gesang auf einer "treudeutschen" Platte gelandet ist..... irgendwie eben.....

Gruss
Georg
Nach oben
snookerbee
Fr Mär 03 2017, 12:02
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1641
Der Wachsrohling könnte von einer anderen Aufnahmesitzung übrig geblieben sein, wo man schon einige Testrillen geschnitten hatte.

Spannende Sache. Ich habe eine Platte, wo jemand laut und vernehmlich hustet im Einlaufbereich...

VG Claus
Nach oben
Grammophonteam
Fr Mär 03 2017, 12:40
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2235
Wenn das stimmt, hat man hier wohl einfach vergessen, den Testlauf zu Beginn einzuebnen.


War auch der Gedanke. Zudem man sich bei der "Billig-Marke" Derby wohl nicht groß die Arbeit gemacht haben dürfte, die Matrize noch groß zu bearbeiten. Aber - eben warum französisch?

Die Juck Polka war kein häufig aufgenommenes Stück. Eigentlich findet sich nur diese Aufnahme des Titels:





Eine französische "Test-Ansage" auf einer Odeon aufgenommen in Österreich? Kann es jemand übersetzen?
Nach oben
RF-Musiker
So Mär 12 2017, 23:34
Dabei seit: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Einträge: 418
Dass jemand nachträglich in diesen Bereich etwas schnitt, können wir doch ausschließen, oder?
Also bliebe nur, dass sich jemand einen Scherz erlaubte oder dass man eine kurze Testaufnahme machte und versehentlich diesen Rohling verwendete...
Nach oben
 

Forum:     Nach oben