Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:

➼ Non-German
Articles & Board

Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Ankündigungen und Wichtiges > Termine - Veranstaltungen
Musica Mechanica - 8. & 9. April 2017
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania
Autor Eintrag
Silas-Leachman
Do Mär 16 2017, 10:27 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 28
Hallo Leute,

Anfang April startet in Rüdesheim am Rhein wieder die traditionelle Börse rund um Grammophone, Platten & Zubehör.

Link - Hier klicken

Ich werde nach über einem Jahr Abwesenheit auch wieder dort sein, Zug und Hotel sind gerade gebucht.

Viele Grüße
Silas
Nach oben
Starkton
Do Mär 16 2017, 11:44
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 2038
Ich finde es bezeichnend und grotesk, dass die größte (und eigentlich einzige nennenswerte) deutsche Grammophon- und Plattenbörse von einer Gesellschaft veranstaltet wird, auf deren Webseite und in deren Publikationen "Selbstspielende Musikinstrumente" aller Art, aber keine Grammophone, Phonographen oder Schallplatten auftauchen.

Was denkt Ihr dazu?
Nach oben
veritas
Do Mär 16 2017, 12:01
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: im Ländle
Einträge: 437
Starkton schrieb ...

Was denkt Ihr dazu?


Es deckt sich mit den unsinnigen Datum: Am selben Wochenende findet auch die Radio- und Grammophonbörse in Datteln statt. Und weil das noch nicht reicht, wie immer seit bald 20 Jahren die wichtigste Börse an der US-Ostküste. Das wird die Besucherzahl durch internationale Händler deutlich schmälern, denn diese ziehen eine deutsche Börse garantiert nicht vor. Nun ja, auch das kümmert in Rüdesheim wohl niemanden...
Nach oben
Webseite
Silas-Leachman
Sa Mär 18 2017, 17:37
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 28
Nun, ich denke, die Termine für beide "Musica Mechanicas" im Jahr stehen seit Jahren fest - Palmsonntag und erstes November-Wochenende. An amerikanischen Händlern waren in den letzten Jahren meines Wissens sowieso immer "nur" zwei Leute dort.

Leider scheint diese Börse den Veranstalter seit Jahren nicht wirklich zu interessieren, wenn ich so das "Handling" vor Ort, Werbung, etc. sehe - Schade.
Nach oben
Starkton
Sa Mär 18 2017, 18:01
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 2038
Silas-Leachman schrieb ...

An amerikanischen Händlern waren in den letzten Jahren meines Wissens sowieso immer "nur" zwei Leute dort.

Es geht bei der richtigen Terminwahl vor allem um Händler und Sammler aus Europa welche die ungleich größere US-Show besuchen wollen.
Nach oben
Silas-Leachman
Sa Mär 18 2017, 19:27
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 28
Na ja, mal eben zur Grammophonbörse in die USA wird sich bestimmt nicht unbedingt jeder leisten können....

Nach oben
veritas
So Mär 19 2017, 10:01
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: im Ländle
Einträge: 437
Nunja, die Gesamtumstände plazieren die Rüdesheim-Börse halt eher in eine unbedeutende Nische auf Flohmarkt-Niveau. Ganz nett, wenn man Zeit dafür hat, aber eben nicht wirklich bedeutend.
Nach oben
Webseite
Silas-Leachman
So Mär 19 2017, 13:25
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 28
Mir geht es auch seit Jahren eher darum, Sammlerkollegen zu treffen, die weiter weg wohnen.
Nach oben
veritas
So Mär 19 2017, 14:14
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: im Ländle
Einträge: 437
Neben den US-Händlern und deutschen Besuchern weiß ich auch von mehreren Teilnehmern aus den Niederlanden, die dort diesmal nicht erscheinen werden.

Mehrere Hotels haben in den letzten Jahren ihr Geschäft aufgegeben, die verbleibenden oft die Preise merkbar nach oben geschraubt, trotz Sonderbehandlung bei der Umsatzsteuer. Dabei ist der bergige Standort selbst schon eine Herausforderung für Besucher. Ihre wirkliche Blütezeit hatte die Börse in Bingen. Die Besucherzahlen in Rüdesheim sind halt nicht mehr das, was sie einst waren.

Zumindest für deutsche Verhältnisse, soll die Börse in Datteln aber auf dem aufsteigenden Ast sein. Aber auch hier ist mehr Terminumsicht gefragt.
Nach oben
Webseite
Silas-Leachman
Mo Mär 20 2017, 18:54
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 28
Jede Börse lebt von der Anzahl der teilnehmenden Händler/Verkäufer und Interessenten.

Leider ist auf der Rüdesheimer Börse seit Jahren ein "Abwärtstrend" zu bemerken, da hast Du recht.

Dagegen steuern kann man u. a., wenn man solche Börsen besucht. Nur dann werden sich auch in Zukunft die Händler die Mühe machen und dort ausstellen.

Leider versäumt es der Veranstalter, die Aussteller zu unterstützen. Die Asbach-Halle ist zwar ganz nett, bei meinem letzten Besuch wirkten die Händler teilweise etwas verloren in den großen Räumen.
Be- und Entladung ist nicht ideal und der schöne Flohmakrt im Freien ist auch Geschichte.

... da kann man nur mit guter Laune gegenhalten...
Nach oben
Saftladen
Mo Mär 20 2017, 20:42
Dabei seit: Do Jun 04 2015, 18:37
Wohnort: Oldb.
Einträge: 35
Die Messe in Datteln war zumindest beim letzten Mal weit davon entfernt, Rüdesheim in Sachen Angebot an Platten etc. Konkurrenz zu machen.
Nach oben
veritas
Di Mär 21 2017, 11:05
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: im Ländle
Einträge: 437
Leider läßt sich das Problem eines desinteressierten Veranstalters nicht durch schmerzumempfindliches Erscheinen lösen. Meines Wissens nach ist die stiefmütterliche Behandlung der Börse darin ursächlich, daß der angelehnte Verein für Selbstspielende Musikinstrumente an Tonaufzeichnungsgeräten kein wirkliches Interesse hat. Die Börse soll dabei lediglich als Transportmittel dienen, die Besucherzahlen im zugehörigen Museum zu erhöhen.

Das Verhalten erinnert mich an die damaligen Bilton-Börsen, die unter anderem in Delaware stattfanden. Um durch die Vermietung von Tischen und die Einnahme von Eintrittsgelden an allen Verkäufen mitzuverdienen, setzte der Veranstalter teils groteske Methoden ein, die offenen Parkplatzverkäufe am Vortag zu unterbinden.

Eines Tages rief er dafür sogar die Polizei, um die Leute vom Hotelparkplatz zu vertreiben. Diese einigten sich aber schnell mit dem Besitzer des gegenüberliegenden Parkplatzes und machten dort weiter. Für die Polizisten war die Sache damit auch erledigt. Durch diese und weitere Aktionen wurden dermaßen viele Besucher vergrault, daß es mit jeder Börse deutlich dünner wurde. Am Ende wurden sogar Verkaufsplätze kostenlos angeboten. Aber selbst das half nichts mehr, denn der Ruf war dauerhaft ruiniert.

In einem benachbarten Bundesstaat hatte sich derweil eine zweite Börse gebildet, bei welcher der Vorverkauf sogar ausdrücklich erwünscht ist. Selbst bei einer einmaligen Verschiebung um einen ganzen Monat erfreute sie sich einer regen Besucherzahl.

Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist, daß das Publikum sehr schnell merkt, ob es wirklich willkommen ist. In Rüdesheim sehe ich das leider schon seit Jahren nicht mehr.

Zur letzten "RüBö" war ich auch dort. Die Asbach-Schnapshalle war immer bei ca. 16°C ein wenig beheizt, ab ca. 12 Uhr wurde dann aber die Heizung wieder abgestellt. Das ist einfach auf Dauer kaum auszuhalten.

Wie gesagt, der Standort in Bingen war um Längen besser, doch von dort aus ist das Museum schon zu weit weg, weswegen der verantstaltende Verein mit Gewalt und entgegen aller Vernunft versucht, den Standort Rüdesheim beizubehalten.

Selbstverständlich hat die Börse in Datteln noch nicht das Ausmaß angenommen, hier bleibe ich aber dabei, daß sich dort ein positiver Trend bemerkbar macht, vermutlich deshalb, weil es veranstalterseitig ein echtes Interesse daran gibt.

Wie dem auch sei, ich hoffe, daß Du trotzdem auf Deine Kosten kommst.
Nach oben
Webseite
HMV163
So Mär 26 2017, 21:19
Dabei seit: Di Dez 22 2015, 23:38
Wohnort: 55283 Nierstein
Einträge: 14
Hallo zusammen,

alles maulen nützt nichts, wer nicht kommt, trägt zum Sterben der Börse bei.

Kann mir übrigens jemand sagen, wann Aussteller in die Halle können? Ist das bereits freitags oder erst samstags möglich? Und zu welchen Uhrzeiten? Wer Details hat, möge Sie doch bitte mitteilen.

Besten Dank & Gruß,

Michael (HMV163)
Nach oben
veritas
Mo Mär 27 2017, 13:36
Dabei seit: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: im Ländle
Einträge: 437
Kritikfreies Hintragen von eigenen Geld wird die Mißstände der Börse leider auch nicht beheben. Da wird das Sterben eher von anderer Seite initiiert.

Dazu habe ich ein praktisches Beispiel. Versuche mal, Deine hier gestellten, wirklich elementaren Fragen vom Veranstalter beantwortet zu bekommen, viel Glück! Mir ist das in all den Jahren noch nie gelungen:

Link - Hier klicken
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben