Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:

➼ Non-German
Articles & Board

Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Hüllen > Hüllen S-T
Telefunken
Wechsle zur Seite   <<      
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania
Autor Eintrag
Fehlmann1960
Di Jan 14 2014, 15:00
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 343
Und nun kommt noch Telefunken Hülle aus der Schweiz! (um 1940)

Nach oben
bavariola
Mi Jan 15 2014, 12:49
Dabei seit: Sa Jan 12 2013, 00:38
Einträge: 122
Hallo miteinander!

Zum Thema Telefunken Huellen - Inland und Ausland - wurde ja schon sehr vieles vorgestellt, und fast sollte man meinen, dass die Sammlung doch bald einmal komplett sein muesste. Aber selbst ich habe in meiner vergleichsweise bescheidenen Sammlung noch allerhand Ergaenzungen gefunden. Dabei spielt freilich der Umstand eine Rolle, dass ich schon seit jeher den Huellen den selben Stellenwert beigemessen habe wie den Platten (ganz im Gegensatz zu so manchem Auktionator, der selbst die aeltesten und schoensten Huellen mit Kugelschreiber oder gar mit Edding ruiniert hat, wofuer ich selbst in fruehesten Jugendzeiten kein Mikrogramm Verstaendnis hatte - aber das ist ein anderer Themenbereich).

Nun denn: Hier meine Ergaenzungen.

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Zur Beachtung: Ich habe bisher darauf verzichtet, meine Bilddateien mit einem Wasserzeichen zu schuetzen, denn dadurch werden sie in aesthetischer Hinsicht unansehnlich bis unbrauchbar, und ich wuerde auch weiterhin gerne so verfahren. Umso mehr bitte ich die werten Leser/Nutzer, sollten sie beabsichtigen, meine Bilddateien weiterzuverwenden (gleichgueltig ob gewerblich oder nicht), zuvor mit mir Ruecksprache zu nehmen (PN), zumal ich, sollte ich erstmalig meine Arbeiten an anderer Stelle (Dissertation, Chronik, Fachbuch oder was auch immer) wiederfinden, augenblicklich die unschoene Wasserzeichen-Methode verwenden oder - was wahrscheinlicher ist - meine Arbeit konsequent ganz einstellen wuerde, und das ginge dann zu Lasten aller. Ich bitte um Verstaendnis und Beachtung. Herzlichen Dank!

Beste Gruesse an alle!

[ Bearbeitet Fr Jan 17 2014, 00:05 ]
Nach oben
jitterbug
Mi Jan 15 2014, 14:59
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 362
Hallo bavariola!
Eine sehr schöne Erweiterung der Telefunken-Hüllen-Sammlung. Magst Du ergänzerweise noch erklären, welches Format die Hüllen haben? 20cm, 25cm, 30 cm - das macht einiges dann klarer.

Dein Wunsch nach einer Rücksprache zur weiteren Nutzung Deiner Scans ist sehr gutgläubig, ich drücke die Daumen, dass Dir meine Erfahrungen erspart bleiben... (woran ich nicht mehr glauben mag!)

Viele Grüße Stephan
Nach oben
bavariola
Mi Jan 15 2014, 23:12
Dabei seit: Sa Jan 12 2013, 00:38
Einträge: 122
Lieber Kollege,

Du hast schon recht: Meine Hoffnung, dass die Allgemeinheit meine Bitte um Ruecksprache vor der Weiterverwendung meiner Bilddateien beherzigt, ist in der Tat irgendwo zwischen gutglaeubig und blauaeugig angesiedelt. Dennoch: Bei der Bilderstellung arbeite ich mit grosser Sorgfalt (und ich glaube, das sieht man auch), und ich bringe es nicht uebers Herz, meine Bilder mit einem Wasserzeichen zu verunstalten. Die meisten Bilder sind nur fuer Mitglieder sichtbar; das ist zwar alles andere als ein vollkommener Schutz, aber es ist doch wenigstens ein Hemmschuh. Ich hoffe, dass die Forums-Mitglieder so aufrecht sind, sich an gute Sitten zu halten - anderenfalls gehoeren sie hinausgeworfen - und ein x-beliebiger Zeitungsreporter (oder wer auch immer), der eben mal ein Bild braucht, wird sich wahrscheinlich nicht deswegen als Mitglied eintragen. Schaun wir mal...

Zu den Groessen der dargestellten Huellen: Wie ueblich, bilden die Huellen fuer 25-cm-Platten die ueberwiegende Mehrheit. So ist es auch hier, deswegen habe ich das nicht erwaehnt. Fuer alle Huellen, die zu anderen Formaten gehoeren, habe ich das im jeweiligen Begleittext erwaehnt. Es sind nicht viele: Moebel-Huebner und Fuer Buben und Maedels = 20 cm, Colorschall = 30 cm.

Mit besten Gruessen,
Bavariola.

[ Bearbeitet Do Jan 23 2014, 17:51 ]
Nach oben
jitterbug
Do Jan 16 2014, 12:04
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 362
Hallo Bavariola,

die Rückseite der "Dichter-Hülle" (Rezitationen) dürfte auch eine 30 cm-Hülle sein, vielleicht magst Du es ja einfach oberhalb der Bilder noch einfügen? Das würde die Sache auf den ersten Blick offensichtlicher machen...

Zur Colorschall: Es gab für die Diapositive einen kleinen (Papp-)Guckkasten, in den die Diapositive eigelegt wurde und somit das Märchen auch optisch sichtbar wurde. Ähnliches wurde in den 60er/70er Jahren immer noch angeboten, dann natürlich mit 45 U/min-Platten.

Viele Grüße, Stephan
Nach oben
bavariola
Sa Jan 18 2014, 23:37
Dabei seit: Sa Jan 12 2013, 00:38
Einträge: 122
Lieber Kollege,
und ueberhaupt: Hallo miteinader,

ich habe zwischenzeitlich oberhalb jeder Huellen-Abbildung die Plattengroesse eingetragen. Indessen ist auch die Dichter- oder Rezitatoren-Huelle (ob Rueckseite oder Vorderseite ist eigentlich einerlei, weil sie auf beiden Seiten gleich ist) eine 25-cm-Huelle, wenngleich sie dem Inhalt nach in der Tat besser zum Format 30 cm passen wuerde, und als solche wird es sie gewiss ebenfalls geben.

Bei dieser Gelegenheit: Meine Spekulation, ob die tuerkische Telefunkenhuellen-Nachahmung, da sie auf der anderen Seite griechisch beschriftet ist, moeglichwersweise aus Zypern stammt, duerfte hinfaellig sein: Ich habe ein wenig recherchiert und festgestellt, dass Yüksek Kaldirim der Name einer Strasse im damaligen Konstantinopel (heute Istanbul) war. Nix mit Zypern also. (Meinen obigen Text wollte ich, nachdem ihn schon viele gelesen haben, diesbezueglich nicht aendern, deshalb dieser Nachtrag.)

Beste Gruesse an alle!
Nach oben
Single78rpm
Di Mai 27 2014, 13:47
Dabei seit: Mi Jun 12 2013, 12:50
Wohnort: Kassel
Einträge: 21
Hallo,

hier noch eine Telefunken-Radiola Hülle (wenn ich es richtig sehe, gab es die noch nicht zu sehen), verbunden mit der Frage, ob jemand etwas über Herkunft und Erscheinungsjahr sagen kann?

Gruß Ralf

Nach oben
Webseite
Formiggini
Di Mai 27 2014, 14:55
Seitenbetreiber

Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1880
Hallo,

des Rätsels Lösung versteckt sich schon im Logo: Ein Känguru hält die Buchstaben AWA.
AWA = Amalgamated Wireless Australian Limited, Sydney.
Diese vertrieben von c. 1951 - 1956 in Lizenz Telefunken in Australien. Sowohl europäische Aufnahmen, aber auch eigene. Zunächst mit 78upm, dann auch Vinyl.

Grüße
Nach oben
Webseite
Single78rpm
Di Mai 27 2014, 15:32
Dabei seit: Mi Jun 12 2013, 12:50
Wohnort: Kassel
Einträge: 21
Das passt! Gitta Lind steckte drin ... danke / Ralf
Nach oben
Webseite
Grammo-Klaus
Mo Jul 21 2014, 15:05
Dabei seit: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Einträge: 256
Hier habe ich noch eine Telestar-Capitol Hülle. Die war bei meinem schwedischen / dänischen SONORA-Koffergrammophon dabei.
Ich denke es handelt sich um das nordische Pendant zu den deutschen Telefunken-Capitol-Hüllen für die amerikanischen Aufnahmen der Capitol.
(Ich habe mal diese Hülle für eine deutsche Telefunken-Capitol in Dienst gestellt)

Nach oben
joha
Do Aug 14 2014, 00:27
Dabei seit: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Einträge: 1075
Es ist schön mal so viele Telefunkenhüllen zu sehen,die Frage mit der Roten Markierung in Balken oder als Ecke kenn ich nur von 30cm Künstlerplatten, die in blauer Paaphülle steckten mit Goldlabel Telefunken Erna Sack,oder Peter Anders waren mit einer rote Ecke bezeichnet.Sonderausgaben unter die Deutsche Nachtigal/Große Stimmen,Hülle Dunkelblau mit rotem Rand gab es auch,die hatten sicher auch einen höheren Preis.
Gruss joha
Nach oben
WalterSchwanzer
Di Feb 17 2015, 14:12
Dabei seit: Mo Dez 08 2014, 12:34
Wohnort: Rohrendorf
Einträge: 327
Hülle Telefunken Austria







Nach oben
Odeon89
Mi Mai 20 2015, 23:57
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 265
Hallo zusammen,

neulich fand ich ein Exemplar der schönen Hohenberger-Sonderplatte der Telefunken aus dem Jahr 1939, die ja bereits im Forum vorgestellt wurde. Anscheinend gab es (zumindest für die Filiale Kassel) auch eine Sonderhülle für diese als Werbegeschenk anlässlich der Frühjahrsmodeschau des Modehauses Hettlage herausgegebene Platte, wie hier zu sehen ist. Im eigentlichen Sinne handelt es sich zwar nicht um eine Firmenhülle, doch möchte ich sie trotzdem gerne hier vorstellen (man möge mir bitte den ungebügelten Fundzustand verzeihen!):







Beste Grüße,
Kai

[ Bearbeitet Do Mai 21 2015, 00:01 ]
Nach oben
jitterbug
Do Mai 21 2015, 09:22
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 362
Danke Kai,

dass eine spezielle Verpackung für diese Platte existieren müsste, war immer naheliegend, so ist diese Frage - für Kassel - geklärt!

Eine schöne Bereicherung!
Viele Grüße, Stephan
Nach oben
krammofoon
So Jun 21 2015, 21:44
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1104
Servus :-)

Eine weitere Unterart der TELEFUNKEN-Hülle......... Vorder- und Rückseite unterschiedlich bedruckt..... Zustand schlecht.....

Gruss
Georg



Nach oben
RTauber
Mi Okt 14 2015, 09:26
Dabei seit: So Dez 15 2013, 09:59
Wohnort: Frankfurt am Main
Einträge: 20
Telefunken-Hülle aus der Serie "Spiel mit" (30 cm):



Nach oben
berauscht
Mi Okt 21 2015, 18:55
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1329
Telefunken Capitol



Jazz aus USA, dem Geburtsland dieses so fanatisch bekämpften und noch fanatischer geliebten Musikstils, ist auch heute noch die SEhnsucht der "hot-fans" in aller Welt. Trotz aller Bemühungen anderer Länder und Kontinente halten die USA nach wie vor die unbestrittene Meisterschaft auf diesem Gebiet. Eine enge Zusammenarbeit zwischen der großen amerikanischen Marke "Capitol" und "Telefunkenplatte" bringt dem deutschen Jazzfreund eine Serie bester amerikanischer Jazzmusik mit den berühmtesten Orchestern und Solisten.
Nach oben
RTauber
Sa Jul 23 2016, 14:45
Dabei seit: So Dez 15 2013, 09:59
Wohnort: Frankfurt am Main
Einträge: 20
Hier eine 30cm-Telefunken-Hülle, die noch nicht im Forum zu sehen war.



Nach oben
Silas-Leachman
So Mär 12 2017, 15:54
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 28
Bildhülle für Gitta Lind aus den 50er Jahren (Vor- und Rückseite):





Nach oben
Wechsle zur Seite   <<       

Forum:     Nach oben