Automatic translation in English

Grammophon Portal zum lesen...

Anzeigen:
Plattenfirmen
Von wann ist
meine Schellackplatte?

Die Künstler
Grammophone
Historisch - Technisches
Musikalisches

Anzeigen






Haarrisse in Schellackplatten

Risse sind häufiger an Schellackplatten anzutreffen. Nicht so schlimm ist der so genannte Haarriss,
wenn er rechtzeitig erkannt wird und die Schellackplatte dementsprechend behandelt wird, wird man beim Abspielen weiterhin viel Freude daran haben.

Auch Link - Hier klicken im Forum


Man benötigt einen flüssigen Sekundenkleber oder einen niedrig viskosen Epoxidharzklebstoff.
Nun den Riss am äußersten Rand der Platte mit einem Tropfen Sekundenkleber sichern.

Dies funktioniert jedoch nur, wenn der Riss eine gewisse Breite hat, da der Kleber sonst nicht hinein läuft (Oberflächenspannung). Bei dicht schließenden Rissen läuft deshalb nichts an die Stellen, wo der Riss eigentlich ist, nä¤mlich in die Tiefe des Materials und da, wo der Riss breit genug ist, nutzt es i.d.R. nichts, weil die beiden Seiten keinen unmittelbaren Kontakt haben.

Hier besser mit dem niedrig viskosen Epoxidharzklebstoff arbeiten.
Durch Kapillarwirkung zieht er in die feinsten Risse ein. Die Aushärtungszeit beträgt etwa 2 Tage. Oft entsteht nicht nur ein Riss sondern auch eine Stufe, was sich akustisch sehr ungünstig bemerkbar macht. Vor der Klebung richte ich daher den Riss mit einer starken Klammer.

Nachtrag: Die Platten nicht mit Tesafilm kleben. Der Klebstoff migriert in den Riss hinein und verstopft ihn, ohne ihn wirklich zu sichern. Eine anschließende Verklebung mit Epoxidharz ist dann unter Umständen kaum noch möglich.

Eine weitere Möglichkeit:

Ich habe schon (geschlossene) Risse fixiert indem ich eine Präpariernadel* über einer Kerzenflamme erhitzt habe und dann seitlich in die Platte gesteckt habe.
Vorsicht! Die heiße Nadel geht durch Schellack wie durch Butter.
Das Schellackmaterial verschmilzt und die Sache ist nach dem abkühlen wieder fest. Um den "Krater" kann ein Grat entstehen, den kann man aber auch wieder vorsichtig wegschmelzen, bis alles wieder glatt ist.

Man sollte das ganze zunächst an einer nicht mehr verwendbaren Platte üben. Die Platte sollte natürlich absulut eben liegen. Bei langen Rissen sollten die "Plattenhälften" so fixiert werden, daß sie nicht durch die Nadel auseinander gespreitzt werden können. Dieses passiert bei einer richtig heißen Nadel aber eigentlich nicht. So 2mm Arbeitstiefe sollte genügen.

*wenn man sowas grad nicht zur Hand hat, kann man auch eine Nähnadel in einen Korken stecken.


Die neuesten Beiträge
Schellackplatten Blog
in: '
in: '

...und mitmachen

facebook .





International
Board



Museum & Co

Non-German Articles

.

➼ More Articles

Neue Eintraege im Blog

There are 38 entries in 3 categories
.

Jazz, Shimmy & Bert Kelly... 1919
Grammophonteam on 11 Feb : 18:47

Ich steh mit Ruth gut - Text
Grammophonteam on 12 Aug : 22:58

Warner's Seven Aces
Grammophonteam on 06 Feb : 16:35

Efim Schachmeister goes (Semi) Hot...
Grammophonteam on 05 Dez : 17:42

Early Guy Lombardo
Grammophonteam on 24 Okt : 13:35