Automatic translation in English

___________________

___________________

___________________

___________________

Grammophone in BildernGrammophongalerie




78rpm Schallplatten (Schellackplatten auf dem Grammophon)

Alte Schallplatten (Schellackplatten) drehten sich mit 78rpm (78 Umdrehungen) auf dem Grammophon. Dass war aber nicht immer so. Bevor sich die Schallplattenindustrie auf diesen "Quasi - Standard" einigte, war die Geschwindigkeit nicht genormt.


Am Grammophon lässt sich die Geschwindigkeit auf 78rpm einstellen

In der Anfangszeit bewegte sich die Geschwindigkeit, mit der sich die Schellackplatte in der Minute drehte, zwischen 60 - 130 RPM! Auch innerhalb einer Firma gab es starke Schwankungen - nicht immer hielt man sich an die 78rpm. Teilweise wurde die Geschwindigkeit auf den Etiketten oder in den Katalogen zu der jeweiligen Platte angegeben. Nicht immer waren es 78 Umdrehungen in der Minute!



Die Geschwindigkeit von 78rpm war ein Mittelweg aus Qualität der Aufnahme, Spieldauer und Haltbarkeit der Rillen sowie der Schellackplatte. 1931 wurde die Geschwindigkeit auf exakt 78.26rpm festgelegt. Dies ergab sich aus einem sehr populären, schelldrehenden Elektromotor mit 3600rpm, der oft verbaut wurde. Ein Übersetzungsverhältnis von 46:1 ergibt dann 78.26rpm und der Motor hat mit bei der hohen Geschwindigkeit ein gutes Drehmoment. In Europa kam man aufgrund der 50 Hz Netzfrequenz bei einem Synchronmotor mit 3000 UPM und 38,5 : 1 – Getriebe auf 77,92 Umdrehungen pro Minute.

Die Geschwindigkeit von 78rpm bei Schallplatten lässt sich gut mit einer sogenannten Stroboskopscheibe einstellen. Dazu hier mehr: > Stroboskopscheiben <


Die neuesten Beiträge
Schellackplatten Blog
in: '
in: '

Folge uns auf...facebook .

Willkommen

Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]