Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte
Telefunken - Bedeutung von Symbol auf Label
Wechsle zur Seite       >>  
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Odeon89
Mi Jun 29 2011, 18:10 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 337
Hallo zusammen,

auf einigen Telefunken-Platten findet man ein seltsames Zeichen auf dem Label über der Bestellnummer (hier gelb eingekreist).
Kann mir jemand die Bedeutung dieses Symbols erklären?

Viele Grüße
Kai


[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:15 ]
Nach oben
Gast
Mi Jun 29 2011, 18:28
Gast
Hallo Kai,

das Symbol ist ein Außenlautsprecher von Telefunken. Den kannst Du Dir wie eine Laterne vorstellen.
Diese Lautsprecher fand man (fest installiert) auf Sportplätzen, Veranstaltungsgeländen usw.

Dieses Symbol besagt nun, dass es genehmigt ist (GEMA/BIEM-Vorgänger), diese Platten öffentlich zu spielen. Telefunken hat also für die Öffentliche Darbietung das Recht erworben.

Das galt aber wohlgemerkt nur für öffentliche Veranstaltungen, beim Rundfunk war das noch extra geregelt.

Also nochmal kurzgesagt: man konnte Platten mit dem Lautsprechersymbol öffentlich übertragen, ohne mit Urheberrechten in Konflikt zu geraten.

Gruß, Nils

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:18 ]
Nach oben
SchellackFreak
Mi Jun 29 2011, 18:42
"Seitengründer"

Dabei seit: Mi Sep 16 2009, 22:06
Einträge: 493
Hallo,
eine interessante Frage die du da stellst.
Bei Google findet man folgende interessante Beiträge zu dem Thema ``TELEFUNKEN Pilz Lautsprecher``:

Wie schon Gast schreibt wurde dieser Piltz Lautsprecher 1933 speziell f+r große Veranstaltungen bzw. ``Massenkundgebungen`` entwickelt.

Siehe auch: Hier Klicken und Hier Klicken

Das lustige ist das so ein Piltzlautsprecher doch tatsächlich noch letztens bei Ebay für ca. 300€‚- verkauft wurde. Link - Hier klicken

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Grüße Yannick

[ Bearbeitet So Feb 25 2018, 09:14 ]
Nach oben
Webseite
Gast
Mi Jun 29 2011, 18:57
Gast
Und hier noch genau der Lautsprecher, den das Symbol zeigt.

1936, öffentliche übertragung während der Olympischen Spiele






[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:19 ]
Nach oben
Odeon89
Mi Jun 29 2011, 19:00
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 337
Super, vielen Dank für die Infos! Dass es sich bei dem Symbol um einen Lautsprecher handeln könnte, hätte ich nie erwartet!

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:19 ]
Nach oben
odeon62
Mi Jun 29 2011, 19:22
Gast
...und ich dachte immer, das wäre eine Sirene und hab jahrelang versucht mir einen Reim darauf zu machen....besonders laut aufgenommen oder ähnliches.....ist schon Klasse was man hier alles so quasi "im Vorbeigehen" lernt....

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:22 ]
Nach oben
berauscht
Di Nov 08 2011, 19:27
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1563
Ich habe jetzt von einen Sammler die These gehört, dass Platten mit diesem Symbol von der Telefunken speziell für die öffentliche Darbietung durch Lautsprecheranlagen empfolen wurden. Die gekennzeichneten Platten sind hierfür klanglich wohl besonders geeignet. Es soll nichts mit der BIEM-Lizenz zu tun haben. Die STAGMA-Gebüren fielen wohl trotzdem an.


[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:20 ]
Nach oben
Gast
Di Nov 08 2011, 20:02
Gast
Hallo berauscht,

das mag sein. Auch wenn mir ehrlich gesagt der klangliche Unterschied noch nicht aufgefallen ist.

Allerdings hat die BIEM/GEMA sehr wohl was gegen eine öffentliche Lautsprecherübertragung vor Publikum.

Da besteht also nochmal genauer Klärungsbedarf.

Gruß, Nils

Nach oben
berauscht
Mi Nov 09 2011, 18:24
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1563
Hallo Nils,
Vielleicht ist die Sache mit dem Klang und der besonderen Eignung auch nur Marketing. Wenn, dann wurde darauf ja bestimmt auch auf diese Platten in den Prospekten für die Lautsprecheranlagen hingewiesen. Man müsste schauen, ob sich dort hinweise auf die Empfehlung besonderer Platten finden. Da diese Lautsprecher wohl nur von gewerblichen und institutionellen Kunden gekauft wurden werden die Prospekte aber vermutlich relativ selten sein.

Gruß
Hendrik

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:21 ]
Nach oben
Gast
Mi Nov 09 2011, 18:43
Gast
Hallo Hendrik,

habe eben nur einen kleinen TFK-Prospekt mit Rosita-Serrano-Platten.
Bei der Aufnahme "Der kleine Liebesvogel" ist dort nichts vermerkt, auf der Rot-Etikett Ausgabe der Platte findet sich aber der Lautsprecher.

Das hilft also nicht weiter.

Vielleicht hat jemand noch andere Kataloge und sieht mal nach.

Ich habe mir die Platte auch mal angehärt. Tadellose Qualität. Allerdings hatten die roten Telefunken von 1938/39 fast immer ein sehr hohes Klangniveau und sehr hochwertiges, feines Pressmaterial nahezu ohne Nebengeräusch.

Vielleicht ist es doch nur das Zeichen für eine erweiterte BIEM-Genehmigung.

Das bekommen wir noch raus.

Gruß, Nils

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:21 ]
Nach oben
snookerbee
Do Nov 17 2011, 02:22
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1796


Hier ist eine Nachkriegspressung mit der Sirene.



Nach oben
Rundfunkonkel
Do Nov 17 2011, 23:09
Dabei seit: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Einträge: 1101
Hallo Snookerbee,

ich glaube ich schreibe mal Telefunken/Teldec/Warner deswegen an. Mehr als keine Antwort zu bekommen kann ja nicht passieren. Darf ich hierzu einen Ausschnitt Deines Labels dazu benutzen? Muss dann nicht in meinem Fundus nach einer Platte mit dem Symbol kramen...

Gruß

Rundfunkonkel
Nach oben
berauscht
Fr Dez 09 2011, 17:51
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1563
Es scheint sich bei dem Symbol doch um einen Hinweis auf die Eignung zur Lautsprecherübertragung zu handeln. Jedenfalls gab es auch einen 12 Seiten starken Spezialkatalog für diese Platten.




[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:23 ]
Nach oben
Gast
Fr Dez 09 2011, 18:13
Gast
Ja, natürlich "eignen" sich die Platten mit Symbol (genau wie alle anderen auch ) zur Lautsprecherübertrgung.

Nur werden bei öffentlicher übertragung bestimmte Abgaben (BIEM, GEMA) fällig.

Wenn diese gekennzeichneten Platten über öffentliche Anlagen gespielt werden dürfen, hat Telefunken dafür disee Gebühren vorher abgegolten.

Das sagt das Symbol. An eine bestimmte technische Eigenschaft dieser Platten glaube ich nicht.

Gruß, Nils

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:25 ]
Nach oben
berauscht
Fr Dez 09 2011, 19:28
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1563
Hallo Nils,

an die schon bezahlten Gebühren für die öffentliche Wiedergabe möchte ich nicht so recht glauben.
Es sind ja alle Platten der Produktion mit diesem Zeichen versehen, was bedeuten musste, daß auch alle Platten für die öffentliche Wiedergabe frei wären, also für alle Platten so eine Abgabe bezahlt wurde. Warum sollte Telefunken das tun? Die Lizenz kostet Geld, d. h. der Gewinn pro Platte wärde sich drastisch verringern (Die normale BIEM Lizenz machte schon etwa 10% des Kaufpreises aus), da dies etlich Prozent vom Verkaufspreis wären. Oder, sie müsste die Kosten auf den Plattenpreis aufschlagen. Da die meisten Leute eh keine öffentliche Vorführung planten, hätten sie wahrscheinlich die dann viel billigeren Platten der Grammophon oder von Odeon gekauft.

Gruß
Hendrik



[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:25 ]
Nach oben
Gast
Fr Dez 09 2011, 19:54
Gast
Ok, Hendrik, es steht aber fest, dass für öffentliche Übertragungen etwas bezahlt werden musste.

Eine Bezahlung für jede einzelne Platte war das sicher nicht, sondern ich dachte da an eine einmalige Zahlung.

Was Telefunken davon hatte ? Gute Werbung ! Denn die Aufnahmen erfuhren ja eine Popularität durch die Übertragung.

Einen technischen Unterschied dieser Aufnahmen im Vergleich mit anderen konnte ich noch nie feststellen.

Wenn Telefunken für bestimmte Aufnahmen die BIEM-Gebühr bezahlt hat (wohlgemerkt nicht fÃür die einzelne Platte, sondern für die Aufnahme) hatte sie auch einen guten Werbevorteil vor Odeon, Odeon oder Grammophon.

Von denen gibt es nämlich keine solchen Platten meines Wissens.

Und naträlich nahm man dann lieber Telefunkenplatten für eine Öffentliche Übertragung.

Gibt der kleine Katalog denn keinen Aufschluß ?

Gruß, Nils

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:29 ]
Nach oben
Odeon89
Do Dez 15 2011, 16:09
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 337
Es sind ja alle Platten der Produktion mit diesem Zeichen versehen


Das ist so nicht ganz richtig. Vergleich doch bitte mal das Etikett in diesem YT-Video-Label mit dem unten von mir gezeigten Etikett meiner Ausgabe:







[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:27 ]
Nach oben
Gast
Do Dez 15 2011, 16:15
Gast
Ok, aber für eine besondere Klangqualität spricht das dann auch nicht.

Die würde ja auch von Beginn an bestehen.

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:27 ]
Nach oben
Odeon89
Do Dez 15 2011, 16:18
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 337
Das ist natürlich richtig. Ich hätte in diesem Fall die Theorie, dass meine Ausgabe eine der ersten Pressungen dieses Titels ist, die zu einem Zeitpunkt gemacht wurde als die Rechte für die Öffentliche Aufführung eventuell noch nicht erworben waren. Die im Video gezeigte Platte könnte dann etwas später gepresst worden sein.

[ Bearbeitet Di Mai 22 2012, 15:27 ]
Nach oben
Wechsle zur Seite       >>   

Forum:     Nach oben