Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Elektrisches Grammophon und anderes > Elektro Schalldosen, Tonabnehmer und Plattenspieler
Instandsetzung einer unbekannten Elektroschalldose
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Rundfunkonkel
Fr Dez 13 2013, 16:20 Druck Ansicht
Dabei seit: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Einträge: 1085
Vor längerem bekam ich eine mich formmäßig ansprechende Schalldose. Leider war die Spule darin unterbrochen. Da wegwerfen ja grundsätzlich gar nicht geht, habe ich mich ans Werk gemacht, und das ganze wieder repariert. Siehe Bilder... den alten Spulendraht war da schon vom Spulenkörper entfernt.





















Eigentlich hatte ich angenommen, dass es sich um einen der mir bekannten 2000 Ohm Schalldosen handelt. Diese hat aber, wie der TA der Plattenschneidmaschine und der TO 1001 auch, einen kleinen Innenwiderstand. Die Drahtstärke ist dieselbe wie vorher, daran liegt es also nicht. Ein Test am entsprechenden Vorverstärker ergab einen ansprechenden Klang. Sie würde auch auf die Neumann Schneidemaschine am Abspieltonarm passen.

Projekt vorerst abgeschlossen. Es fehlt ein entsprechender Arm und ein Laufwerk dazu .
Nach oben
Willi-H-411
Fr Dez 13 2013, 20:57
Dabei seit: Mi Okt 12 2011, 11:42
Wohnort: Ruhrpott
Einträge: 1368
Interessantes Projekt. Nun würde mich aber auch mal interessieren, wie sich das System anhört.

Auch eine Großaufnahme der Wickelmaschine wäre sehr schön.

VG Willi
Nach oben
 

Forum:     Nach oben