Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels G-H
Goldklang (zu Kalliope)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
krammofoon
Mo Sep 12 2011, 20:59 Druck Ansicht
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1189
Servus :-)



Gruss
Georg


[ Bearbeitet Mi Feb 08 2012, 14:49 ]
Nach oben
Herold38
Di Sep 13 2011, 10:01
Gast
Hallo Georg,

Goldklang war die Hausmarke der Firma Schulz & Gundlach, Berlin, Münzstraße 18.
In einem Text im Internet ist von einem Akkordeon die Rede, was dieses Logo haben sollte. Es scheint also ein Musikalienhändler gewesen zu sein.

Alle Aufnahmen stammen von Kalliope. Das Goldklang-Label gab es von 1920 bis 1930.
Deine Platte ist 1925 oder 1926 entstanden.


[ Bearbeitet Di Jun 26 2012, 19:26 ]
Nach oben
gramofan
So Apr 07 2019, 15:52
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 936
Hier noch eine Labelvariante, die die Zuschreibung bestätigt:





[ Bearbeitet So Apr 07 2019, 15:53 ]
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben