Forums
Forums > Grammophone > Crapophon oder nicht - Ist mein Grammophon echt?
Koffergrammophon ELECTROLA
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
Ollebosco
Wed Oct 08 2014, 14:42pm Print View
Joined: Tue Sep 23 2014, 13:38pm
Location: 31171 Nordstemmen
Posts: 42
Hallo Gleichgesinnte,

hier stelle ich mein Koffergrammophon vor:
Es handelt sich um ein ELECTROLA LB 102, das ich vor vielen Jahren erstanden hatte.
Das Werk läuft einwandfrei und hat eine kräftige Lautstärke, da ich nur Nadeln laut habe.
Ich habe das Werk noch nie ausgebaut, werde es aber in den nächsten Tagen tun, um den Zustand zu begutachten und evtl. eine Reinigung vorzunehmen und dann auch Lager neu ölen und die Feder zu fetten. Bilder füge ich bei. Vielleicht gibt es von den Mitgliedern zu meinem Gerät noch zusätzliche nützliche Informationen, wofür ich jetzt schon dankbar bin.
Liebe Grüße aus Südniedersachsen
Rainer

Back to top
Ollebosco
Wed Oct 08 2014, 14:47pm
Joined: Tue Sep 23 2014, 13:38pm
Location: 31171 Nordstemmen
Posts: 42
Weitere Bilder!







Back to top
joha
Wed Oct 08 2014, 16:43pm
Joined: Mon Mar 26 2012, 15:45pm
Location: Dresden/Sachsen
Posts: 985
Ich glaube zum Mod.102 ist schon alles gesagt,hier haben wir ein sehr schön erhaltenes Exemplar,der vieleicht etwas leichte Wartung braucht, ansonsten seh ich hier keinen großen Handlungsbedarf.
Danke fürs Zeigen.
Gruss Joha
Back to top
Gast
Wed Oct 08 2014, 18:11pm
Guest
Mich irritiert nur etwas die Glimmer-Schalldose (4, 4a?).

Den 102 gab es nur mit Schalldose 16 und später 5, beide hatten Alumembran.

Sonst sieht es wirklich noch gut aus ! Eine kleine Pflege des Motors kann aber nie schaden.
Reinigung und Ölung erhöhen einfach die Lebensdauer der Lager.

Gruß, Nils
Back to top
Ollebosco
Wed Oct 08 2014, 18:17pm
Joined: Tue Sep 23 2014, 13:38pm
Location: 31171 Nordstemmen
Posts: 42
Ich hab ja hier auch schon einiges über das gerät gelesen. Sicher ist wohl, dass ws nicht die originale Schalldose ist, da sie aber eine gute Wiedergabe macht, möchte ich sie so behalten.
Danke und Gruss
Rainer
Back to top
Gast
Wed Oct 08 2014, 18:29pm
Guest
Hallo Rainer,

das stimmt ohne Zweifel, auch die Schalldoese 4 ist ganz groß !

Sie ist etwas "milder" gemessen an den Alumembranern.

Ich hätte manchmal gern eine 4 mit Glimmer um sie in Einzelfällen gegen die 16 zu wechseln.

Habe auch noch eine sehr gute No. 4, aber da müsste die Stutzen-Aufnahme zu verändert werden und dann paßt sie nicht mehr an die anderen Geräte.

Gruß, Nils

PS. Bei der Motor-Renovierung sind wir Dir natürlich behilflich !
Back to top
Ollebosco
Wed Oct 08 2014, 18:42pm
Joined: Tue Sep 23 2014, 13:38pm
Location: 31171 Nordstemmen
Posts: 42
Hallo Nils, hier eine Aufnahme der Schalldose. Ich werde mir das Werk erst einmal ansehen und mich bei Bedarf melden. Passendes Federfett und Uhrenöl Nr. 5 habe ich ja. Danke für das Hilfsangebot.
Gruss Rainer

Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen