Foren
Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels K-L
Lindström American Record (Amerikanische Okeh Matrizen)
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Odeon89
Mo Okt 03 2011, 18:02 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Mär 22 2011, 12:19
Beiträge: 338
Die Firma Lindström hatte einen regen Matrizenaustausch mit dem amerikanischen Label "Okeh".

Lindström American Record, 1924:




[ Bearbeitet Mi Feb 08 2012, 14:57 ]
Nach oben
Formiggini
Di Feb 14 2012, 13:11

⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 28 2010, 19:20
Beiträge: 1579
Lindström American Record wurden in Deutschland zwischen 1921 und 1927 vertrieben. Es wurden ausschließlich US-Matrizen der Firma OkeH verwendet, überwiegend "Hot-Dance" und Jazz Aufnahmen. Otto Heinemann, Gründer der OkeH war vor dem ersten Weltkrieg im Vorstand der Lindström und zuständig für die Geschäfte in Amerika.


Lindström American Record Discography.pdf nach Christian Zwarg für die GHT.



[ Bearbeitet So Jun 03 2018, 07:10 ]
Nach oben
Webseite
joha
Di Mai 14 2013, 19:28
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 985
Hier noch nachgereicht





Die Musik findet Ihr im Sender.
Gruss joha
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen