Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Elektrisches Grammophon und anderes > Was sonst noch so tönte
Schallplatten im Rundfunk
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
berauscht
Sa Dez 12 2015, 22:10 Druck Ansicht
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1507
Schallplattenkonzert der Ravag.
Seit Juli 1929, dem Beginn der regelmäßigen Schallplattenkonzerte, wurden im Studio der Ravag zirka 2000 Schallplatten vorgeführt.
75% der im Radio vorgeführten Schallplatten vermitteln leichte Musik, aber auch diese von Orchestern und Künstlern interpretiert, welche auch ein hohes künstlerisches Niveau verbürgen. 25 % der Schallplattenübertragungen boten seriöse Musik. Unter den 2000 bisher vorgeführten Schallplatten waren nicht mehr als 1, 5 % Wiederholungen.
Die Schallplattenvorführungen sind beim Publikum außerordentlich beliebt.

15. April 1930
Nach oben
alang
Sa Dez 12 2015, 22:15
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Einträge: 591
Ach muss das damals schoen gewesen sein, nur 1,5% Wiederholungen. Heute wiederholen die meisten Titel zumindest taeglich.

Danke
Andreas
Nach oben
 

Forum:     Nach oben