Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Studio/Aufnahmeorte > Entwickler/Erfinder
Heinrich Lampe
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, krammofoon, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
berauscht
Sa Feb 25 2017, 14:14 Print View
"Urgestein" Autor

Joined: Mi Jan 06 2010, 21:59
Posts: 1683
Heinrich Lampe

war Aufnahmetechniker bei der Carl Lindstöm AG. Am 17. Januar 1941 feierte er dort sein 25jähriges Dienstjubiläum.



Heinrich Lampe 1939


[ Edited So Feb 26 2017, 11:53 ]
Back to top
_-_-_
Sa Feb 25 2017, 15:58
Joined: Do Mai 12 2011, 09:46
Posts: 252
Wenige Infos und ein Dokument aus der Zeit:
Link - Hier klicken
Back to top
snookerbee
So Feb 26 2017, 01:09
"Urgestein"

Joined: Fr Apr 15 2011, 20:12
Posts: 1617

2. Bild von rechts im Link - Der Mann im weißen Kittel ist Heinrich Lampe.

Link - Hier klicken

[ Edited Sa Jan 19 2019, 11:48 ]
Back to top
snookerbee
So Feb 26 2017, 01:28
"Urgestein"

Joined: Fr Apr 15 2011, 20:12
Posts: 1617

Technikerzeichen von Heinrich Lampe auf Schellackplatte:

Back to top
snookerbee
So Feb 26 2017, 01:57
"Urgestein"

Joined: Fr Apr 15 2011, 20:12
Posts: 1617

Der früheste Eintrag für Heinrich Lampe (mit Fragezeichen) in den Aufnahmebüchern:
master xxBo 6913 (1916) Link - Hier klicken

Der früheste gesicherte Eintrag mit dem klassischen HL-Zeichen:
master xxBo 7158 (ca. Januar 1920) Link - Hier klicken

Der späteste Eintrag:
master tape Be 14463-1 (16. August 1951) Link - Hier klicken
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt