Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels E-F
Elektroton
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Telraphon
Do Dez 07 2017, 18:53 Druck Ansicht
Dabei seit: Mo Apr 03 2017, 18:57
Einträge: 115
Auf der Rückseite spielt das Orchester Hans Bund.


Auffällig schwer für eine Platte dieser Zeit...

Nach oben
SchwarzesGold
Fr Dez 08 2017, 20:53
Dabei seit: So Aug 23 2015, 22:06
Wohnort: Pusemuckel
Einträge: 30
Es handelt sich in diesem Fall um eine Kristall/Imperial - Matritze!
Es wurden für dieses Label meines Wissens weitere Fremdmatritzen verwendet!
Nach oben
Limania
So Feb 25 2018, 12:04
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1157
Elektroton wurde am 22. September 1933 im ehemaligen Königreich Jugoslawien gegründet.
Zuerst war es eine kleine Fabrik in Ljubljana.
Im Jahr 1938 beschloss Josip Križanec, die Produktion des Unternehmens nach Zagreb zu verlagern, die Produktion stieg auf 60.000 Platten pro Jahr an.
Meist waren dies Platten, mit ausländischen Produktionslizenzen.

Erst 1944 startete Elektroton eine eigene Plattenfirma.
Nach dem Ende des II. Weltkrieges wurde Elektroton verstaatlicht und Jugoton Records wurde 1947 gegründet.


Quelle: Link - Hier klicken

LG Limania
Nach oben
 

Forum:     Nach oben