Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Cameraphone "Camera" Reisegrammophon / Kleinstgrammophon
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Fehlmann1960
Mi Jun 06 2018, 10:16 Druck Ansicht
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 334
HERSTELLER: Lee & Pollak Co. London
MODELL: Cameraphone (Prägung auf dem Ledergriff)
SERIENNUMMER: ohne
JAHR: ab 1924
DAMALIGER PREIS: £ 3 (Amerika $ 20)
GEHÄUSE: Eiche
PLATTENTELLER: 2- armiger aufklappbarer Teller
TRICHTER: Bakelit Reflektor
MOTOR: Einfeder-Motor von Thorens Nr. 10
SCHALLDOSE: Namenlos, Glimmermembrane

INTERESSANTE DETAILS:
Am Plattenteller wurden einst 2 zusätzliche halbkreisförmige dünne Bleche angelötet. Ergänzung von mir mit dünnem Filz beklebt. Das Blech war optisch unschön. Aussen am Plattenteller waren ursprünglich vermutlich Gummiauflagen.
Beschreibung und Vorstellung von Cameraphone siehe auch: Link - Hier klicken
Befestigung des Motors: Der Motor ist auf 4 dreieckigen ca. 7mm starken Gummiecken auf den Boden gestellt, ohne weitere Befestigung. Der Motor ist mit der Regulatorschraube und der Abdeckung fest im Kasten verankert und wackelt nicht.
Das Gehäuse hat altersbedingt einige Blessuren, wurden von mir jedoch belassen.


















[ Bearbeitet Mi Jun 06 2018, 10:55 ]
Nach oben
Hedensö
Sa Jun 09 2018, 07:33

Dabei seit: Fr Jan 06 2012, 11:09
Einträge: 896
Danke für die informative und detaillierte Vorstellung.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben