Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Schellackplatten > Diskussionskreis Schellackplatten
Bedeutung der Einpressung ELEKTRO. T.
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
krammofoon
Mi Aug 15 2018, 12:13 Druck Ansicht
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1104
Servus :-)

Kann mir jemand erklären, was speziell hiermit gemeint war..... genau genommen, was bedeutete das "F" hinter "ELEKTRO"?




Die dazugehörige Platte ist eine ADLER ELECTRO.....

Gruss
Georg

[ Bearbeitet Fr Aug 24 2018, 08:58 ]
Nach oben
berauscht
Mi Aug 15 2018, 17:13
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1320
Was "Elektro F." bedeutet, weiß ich leider nicht. Es dürfte wohl ein Zusammenhang mit dem zur Aufnahme verwendeten Verstärker bestehen. Für die Aufnahmen mit dem Verstärker waren ja auch Lizenzgebühren zu entrichten.
Nach oben
DGAG
Fr Aug 24 2018, 00:11
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 155
Da steht "Elektro. T." Das hatten wir schon mal im Forum: Link - Hier klicken
Nach oben
_-_-_
Fr Aug 24 2018, 08:28
Dabei seit: Do Mai 12 2011, 09:46
Einträge: 268
@Krammofon
Könntest Du bitte:
Elektro. F. Elektro. T.
in den Titel aufnehmen, das erleichtert die Suche.
Danke
Nach oben
Aristodemo
Fr Aug 24 2018, 11:49
Dabei seit: Sa Jan 21 2012, 01:07
Einträge: 424
Elektro. T. = elektrische Aufnahme der Firma "Tonographie" ?
Nach oben
berauscht
Fr Aug 24 2018, 18:07
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1320
Aristodemo schrieb ...

Elektro. T. = elektrische Aufnahme der Firma "Tonographie" ?


Die Tonographie GmbH gab es erst ab Mai 1931, Platten mit Elektro T. schon früher.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben