Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Musik, Tanz, Theater und Tonfilm > Entwicklung des Tonfilms - Filme und Film Stars auf Platte
Jenny und der Herr im Frack - Bavaria Filmkunst 1941 / Johannes Heesters u.a.
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Silas-Leachman
Do Feb 14 2019, 12:54 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 59
„Jenny und der Herr im Frack“

Der Film:
Zwei Privatermittler (gespielt von Johannes Heesters und Gusti Huber) überführen einen Perlendieb während eines Briefmarkenkongresses.
Es spielen außerdem noch u.a. Hilde Hildebrandt, Paul Kemp und der unverwüstliche Oskar Sima.
„Jenny....“ ist eine der wenigen Kriminalkomödien, die während der NS-Zeit in die Kinos kamen. Das Genre erfreute sich bei den damaligen Machthabern wohl keiner großen Beliebtheit.
Die Dreharbeiten fanden von Juni bis August 1941 u. a. in der Nähe von Prag statt. Produziert wurde der Film von der Bavaria-Filmkunst, Uraufführung war am 25.11.1941 in Wien.

Die Musik:
Lothar Brühne schrieb die Musik zum Film. Hier ist erstmals die Swingnummer „Sport und Musik“ zu hören. Das Stück wurde nach dem Krieg als Titelmelodie diverser Sportsendungen im Radio und der Wochenschau sehr bekannt.

Im Film wird es vom Orchester Karel Vlach gespielt, welches in einer Revueszene auch zu sehen ist. In diesem Zusammenhang ist der Auftritt einer recht spärlich bekleideten Tänzerin erwähnenswert, die einen „Fan-dance“, also einen Tanz mit zwei riesigen Fächern aufführt.

Johannes Heesters singt „Armer Musikant singt ein Lied von der Liebe“ und Hilde Hildebrandt „So war die Frau von Eschebach“.
Nach oben
Odeon89
Fr Mär 01 2019, 18:32
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 318
Den Hauptschlager "Armer Musikant singt ein Lied von Liebe" nahm das Orchester EUGEN WOLFF für die ODEON auf. Die Platte erschien jedoch erst über ein Jahr nach der Uraufführung des Filmes mit der Liste 2/1943 (März/April).


[ Bearbeitet Fr Mär 01 2019, 18:33 ]
Nach oben
snookerbee
Fr Mär 01 2019, 21:34
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1737

Die Version des Orchesters Curt Hasenflug dürfte deutlich früher entstanden und veröffentlicht worden sein. Ich habe keine genaues Datum, würde aber auf Anfang 1942 tippen.

Nach oben
Polyfar41
Sa Mär 02 2019, 07:18
Dabei seit: Fr Feb 24 2017, 11:27
Wohnort: Frankfurt am Main
Einträge: 43
Ergänzung zu Odeon O-31716:
Die Platte erschien nicht nur so spät, sie wurde auch erst am 30. November 1942 aufgenommen. Laut Angabe im Aufnahmebuch heißt der Sänger Gustav Ludzey.

Gruß
Klaus


Nach oben
 

Forum:     Nach oben