Foren
Foren > Grammophone > Crapophon oder nicht - Ist mein Grammophon echt?
Kaufen oder nicht?
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
sunshine687
Mo Jul 10 2023, 08:32 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Jul 07 2023, 18:20
Beiträge: 3
Liebe Grammophon Community,
ich möchte endlich wagen, ein Grammophon zu kaufen und habe auf Kleinanzeigen ein Modell gefunden, das mir sehr gefällt.
Aufgrund der Crapophone Beschreibung bin ich aber misstrauisch geworden (z.B. wegen der Körnung des HMV Logos & Art der Schalldose).
Ich würde mich super freuen, wenn mir eine fachkundige Person eine zweite Meinung geben kann, ob dieses Grammophon die 420€ (inkl. Platten) wert ist? Und natürlich ob es auch sicher wäre Schellackplatten abzuspielen, ohne sie zu beschädigen.
Danke für alle Meinungen im Voraus! :)

Außerdem: Ich habe die Möglichkeit das Grammophon zu besichtigen bevor ich es kaufe - falls das einen Unterschied in der Beurteilung macht :)













Nach oben
Fehlmann1960
Mo Jul 10 2023, 09:11
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Beiträge: 447
Ist diese Anmeldung beim Forum nur erfolgt für eine Auskunft zu erhalten? Im Mitgliederprofil ist nicht einmal ein richtiger Name eingetragen!

Zu diesem Grammophon kann durchaus etwas gesagt werden, jedoch von mir vorläufig nicht, weil keine Ansprechperson erfasst ist.
Nach oben
sunshine687
Mo Jul 10 2023, 10:30
⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Jul 07 2023, 18:20
Beiträge: 3
Fehlmann1960 schrieb ...

Ist diese Anmeldung beim Forum nur erfolgt für eine Auskunft zu erhalten? Im Mitgliederprofil ist nicht einmal ein richtiger Name eingetragen!

Zu diesem Grammophon kann durchaus etwas gesagt werden, jedoch von mir vorläufig nicht, weil keine Ansprechperson erfasst ist.



Hallo Fehlmann,
danke für deine Antwort.
Und es tut mir leid, falls ich dir oder anderen mit meinem Profil auf die Füße getreten bin. Ich gebe einfach ungern meinen echten Namen im Internet an und dachte, dass ein Spitzname erlaubt ist.
Aber du hast Recht, eine Meinung zu dem Grammophon zu bekommen war mein Hauptgrund mich anzumelden, da ich nicht weiß wen ich sonst um Hilfe fragen kann...
Falls das nicht erlaubt ist, lösche ich meinen Eintrag und meinen Account wieder.
Nach oben
zzippo
Mo Jul 10 2023, 17:38
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Mär 03 2020, 10:33
Wohnort: Schwarzwald
Beiträge: 108
Hallo Sunshine687,

da du den Artikel über die "Crapophones" bereits gelesen hast, solltest du dir deine Frage schon fast selbst beantworten können.
Wie Fehlmann schon geschrieben hat, sind solche Anfragen nicht gern gesehen. Oft steht nur ein finanzielles Interesse im Vordergrund und nicht eine wie auch immer geartete Leidenschaft für diese alten Geräte oder die Musik dieser Zeit.
Da Du aber offensichtlich ein Gerät zum Abspielen von Schellackplatten suchst, würde ich von einem Kauf des gezeigten dringend abraten, das Beste an dem Teil ist wahrscheinlich die aufgelegte Platte, sofern sie noch nicht mit diesem Gerät abgespielt wurde.
Nach oben
sunshine687
Mo Jul 10 2023, 18:32
⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Jul 07 2023, 18:20
Beiträge: 3
zzippo schrieb ...

Hallo Sunshine687,

da du den Artikel über die "Crapophones" bereits gelesen hast, solltest du dir deine Frage schon fast selbst beantworten können.
Wie Fehlmann schon geschrieben hat, sind solche Anfragen nicht gern gesehen. Oft steht nur ein finanzielles Interesse im Vordergrund und nicht eine wie auch immer geartete Leidenschaft für diese alten Geräte oder die Musik dieser Zeit.
Da Du aber offensichtlich ein Gerät zum Abspielen von Schellackplatten suchst, würde ich von einem Kauf des gezeigten dringend abraten, das Beste an dem Teil ist wahrscheinlich die aufgelegte Platte, sofern sie noch nicht mit diesem Gerät abgespielt wurde.


Hallo Zippo,

ganz lieben Dank für deine ehrliche Antwort.
Ich entschuldige mich nochmal dafür, dass mein Eintrag einen falschen Eindruck erweckt hat. Ich bin definitiv für die damalige Zeit (vor allem um die Jahrhundertwende bis 1920) begeistert, bin aber noch kein Kenner. Aber irgendwo muss man ja anfangen, war mein Gedanke :)

Und danke für die zweite Meinung zu diesem Grammophon, auch wenn sie meine Befürchtung bestätigt. So kann ich immerhin weiter Ausschau nach einem guten Grammophon halten und die Verkäufer informieren, dass sie dieses nicht zum abspielen von Platten verkaufen sollten.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen