Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


Harry Roy 1930 in Berlin



SYD ROY'S LYRICALS


Wohl kaum ein Sammler von Tanzmusikplatten der nicht zumindest mal von Harry Roy's Tiger Ragamuffins auf Odeon gehört hat. Die Aufnahmen des englischen Saxophonisten mit den so typischen Gesangseinlagen verkauften sich in den 30er Jahren bei Tanz-begeisterten wie die warmen Semmeln. Sowohl damals war den wenigsten Käufern - wie auch heute den Sammlern - bekannt: Harry Roy trat 1930 in Deutschland auf und machte sogar Aufnahmen für die Ultraphon in Berlin. Jedoch nicht unter seinem eigenen Namen. Zu dieser Zeit leitete die Band noch der Bruder Syd Roy...

30.11.2014

Folge uns auf...facebook .

Willkommen

Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]

Neues aus den Sendern