Stradivari-Record
Odeon89, Mo Jun 06 2011, 17:01

Hallo zusammen,

hier eine weitere Plattenmarke aus den 20ern, über deren Ursprung ich mir völlig im Unklaren bin: Kennt jemand Details über das Label "Stradivari-Record" ?

Die Platten, die ich von "Stradivari-Record" besitze, sind sämtlich akustische Aufnahmen aus der Zeit um 1925. Ich habe die Vermutung, dass es sich zumindest teilweise um Artiphon-Matrizen (siehe Foto) handelt.

War "Stradivari" ein Zweitverwertungslabel wie "Derby" oder handelt es sich eventuell doch um eine eigenständige Marke mit eigenen Aufnahmen?

Viele Grüße
Kai



Re: Stradivari-Record
, Mo Jun 06 2011, 18:31

Hallo Kai,

nein, "Stradivari" wurde generell nur im Auftrag gepresst, wahrscheinlich für ein großes Musikhaus.

Die Matrizen stammen zum größten Teil von Kalliope, ein Teil von Artiphon und bei den 18cm-Platten ein kleiner Teil von Clausophon.

Die Vor-Buchstaben bedeuten:
ohne / G / R = akustische Platten
(R = erhöhte Preisklasse = 30 cm = teure Künstler = selten!)
E = elektrische Aufnahmen

Deine Abgebildete ist identisch mit Artiphon 2156, wenn ich die oben im Spiegel sichtbare etwas undeutliche Zahl richtig gedeutet haben sollte.
Platten von Artiphon erkennt man auch fast immer an dieser typischen Datumseinprägung (unten) in diesem Stil.

Gruß


Re: Stradivari-Record
, Mo Jun 06 2011, 18:43

Ein Produkt der Stradivari-Resonanz-Werke, Johannes Nitschke, Berlin.

Herstellung (wie von Günther erwähnt) Eisner-Werke, Artiphon

Gruß, Nils

Re: Stradivari-Record
Odeon89, Mo Jun 06 2011, 20:40

Vielen Dank für die Informationen!!!

Gruß
Kai

Re: Stradivari-Record
Grammophonteam, Mi Feb 08 2012, 15:15

von krammofoon

Servus :-)



Gruss
Georg

Re: Stradivari-Record
Grammophonteam, Fr Jul 06 2012, 20:32

Da sich doch leider diese Marke "doppelt" einschlich, übertragen wir hier die Einträge aus dem zweiten "Stradivari-Record" thread.

Von stompy_de_luxe



Von Grammophonteam



Vielen Dank an Georg Richter!



Stradivari-Record war ein Label der Stradivari-Resonanz Werke von Johannes Nitschke, Berlin C2, eigentlich ein Hersteller von Grammophonen.
Die Platten selber wurden in den Hermann Eisner Werken (Artiphon) hergestellt. Zur Verwendung kamen Artiphon Matrizen sowie Aufnahmen der Amerikanischen Banner Records.

Stradivari-Record existierte von 1925 - 1927.

Von Aristodemo

Stradivari-Record wurde von KALLIOPE hergestellt !

Link - Hier klicken

Link - Hier klicken

von berauscht

Es war kein Billiglabel. Der Detailpreis (Verkaufspreis im Einzelhandel) der Platten lag deutlich über jenen von Kalliope.




Re: Stradivari-Record
WalterSchwanzer, Di Sep 03 2019, 11:09

Hier eine 18er Platte, Label ohne Grammophon
Rückseite 019 Bayerischer Defiler-Marsch von A. SAcherzer



Re: Stradivari-Record
berauscht, Di Sep 03 2019, 16:46

WalterSchwanzer schrieb ...

Hier eine 18er Platte, Label ohne Grammophon
Rückseite 019 Bayerischer Defiler-Marsch von A. SAcherzer




Die Platte ist von "Kalliope".


Re: Stradivari-Record
WalterSchwanzer, Di Sep 03 2019, 17:07

DANKE