Aufnahmeorte - und was davon blieb - Die Singakademie in Berlin Mitte
gramofan, Mi Mär 27 2013, 17:39

In der historischen Singakademie, etwas hinter der Neuen Wache zurückgesetzt von Unter den Linden liegend, haben viele Plattenfirmen in der Vorkriegszeit Schallplattenaufnahmen gemacht u.a. Electrola und Telefunken. Telefunken hat im Keller in den 30er Jahren sogar eine Labor zur Weiterbearbeitung der fertg-geschnittenen Aufnahmewachse betrieben, in dem bereits die ersten Schritte zur Matritzenherstellung durchgeführt wurden. In der Singakademie ist heute das Maxim-Gorki-Theater ansässig. Auf Grund einer starken Kriegsbeschädigung und des 1947 erfolgten Wiederaufbaus als Theater ist von dem ehemaligen großen Saal, in dem die Aufnahmen gemacht wurden, nichts mehr erhalten.










Re: Aufnahmeorte - und was davon blieb - Die Singakademie in Berlin Mitte
SchellackFreak, Mi Mär 27 2013, 17:55

Hallo,
danke für die aktuellen Bilder.

Einen Thread zur Alten Sing-Akademie Berlin / Beethovensaal haben wir schon bereits hier: Hier klicken

Gruß Yannick