Wer kennt diese Platte?
grammofar, Do Mai 23 2013, 17:17

Ich habe von einem Freund ein interesantes Label erhalten.
Kann jemand was dazu sagen? Leider habe ich im mom diese Platte noch nicht vor Ort, aber das Bild kann vllcht Aufschluss geben.



Re: Wer kennt diese Platte?
berauscht, Do Mai 23 2013, 19:12

Ich kenne das Label auch nicht, es scheint aber nicht so ganz selten zu sein. Die Platte ist 3 mal auf youtube.

Re: Wer kennt diese Platte?
Musikmeister, Fr Mai 24 2013, 17:19

Die Rückseite der Platte ist eindeutig ein Umschnitt dieser Platte:



Die Künstlerbezeichnung scheint also frei erfunden worden zu sein. Die im Wachs eingeritzten Bestellnummer und fehlende Matrizennummern sowie Lizenzangaben deuten auf Raubkopien/Bootlegs hin. KPK könnte irgendwas mit Propagandakompanie heissen.

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Platten in USA/Canada von deutschen Gefangenen, z.B. Afrikakorps, in Gefangenschaft von normalen Industrieplatten umgeschnitten und sogar Etiketten dafür hergestellt wurden, vielleicht auch im Interesse der Lagerverwaltungen. Da macht Heimat Schallplatten auch einen tieferen Sinn (es muss wohl noch Leute gegeben haben, die nicht dem Jazz verfallen waren). Leichte Übersetzungsfehler wie Marsch bei Thiele statt Marsch von Thiele schlichen sich auch ein.

Re: Wer kennt diese Platte?
Austroton, Mi Sep 24 2014, 22:18

"Deutsche Heimat Schallplatten" stammen wohl aus den frühen 1950er Jahren. Mir liegt die Bestellnummer 2015 vor. Auf der B-Seite befindet sich die Aufnahme der 3 Travellers "Heimweh nach dem Kurfürstendamm" (1949). Als Interpret ist allerdings merkwürdigerweise angegeben "Dresdner Altstadt Quintett". Vielleicht ein Versuch westdeutscher Propaganda für ein Gesamtdeutschland ?

Re: Wer kennt diese Platte?
Austroton, So Sep 28 2014, 22:37

Hier der Scan zur Platte. Nicht nur, daß hier ein unmittlebar nach der Berliner Blockade entstandener West-Schlager ("Heimweh nach dem Kurfürstendamm") unter falscher Interpretenangabe präsentiert wird ("Dresdner Altstadt Quartett" anstatt "Travellers"). Der Vermerk "Aufgenommen in Deutschland" unterstreicht zusätzlich einen gesamtdeutschen Anspruch. Was haltet Ihr von meiner Annahme?

Die Platte ist übrigens aus biegsamem Material.



Re: Wer kennt diese Platte?
Austroton, So Sep 28 2014, 23:18

Muß mich korrigieren. In Internetverkaufsplattformen werden zur Zeit 3 "Deutsche Heimat Schallplatten" aus den USA angeboten. Das könnte in der Tat dafür sprechen, daß diese Platten für einen deutschen Abnehmerkreis in den USA hergestellt wurden.

Re: Wer kennt diese Platte?
bavariola, Mo Sep 29 2014, 00:41

Hallo liebe Kollegen,

ich habe neulich eine solche Platte aus einem Posten herausgezogen, der aus amerikanischen und deutschen Platten der Vorkriegszeit bis 50er Jahre zusammengesetzt war und der neben Industrieschallplatten auch ein paar (in den USA) geschnittene Platten enthielt. Bis hierhin ist diese Beobachtung wegen dieser sehr durchmischten Eigenschaften als Erklaerung allerdings leider nicht zu gebrauchen.

Interessant wird die Sache durch folgende Details: Der sehr verdaechtige Titel lautet: Das neue Deutschlandlied, und da Nationalhymnen mein Schwerpunkt sind, war der Fund fuer mich ein Volltreffer (der drei Euro gekostet hat). Als Interpretenangabe steht da: Deutsche Rundfunk Kapelle. Wie sich spaeter zeigen sollte, ist das nicht ganz verkehrt. Darunter: Lied: R. Becher. Und so fuegte sich das Bild noch waehrend der Bahnfahrt nach Hause zusammen, bevor ich die Platte gehoert hatte: Es ist die Nationalhymne der DDR; Johannes R. Becher schrieb den Text dazu.

Beim Abspielen der Platte erfolgte die Bestaetigung meiner Annahmen, aber auch die interessante Feststellung, daß es sich um einen Umschnitt der Eterna-Platte ET2239 (Bestellnummer B132) handelt. Umseitig ist konsequenterweise die Nationalhymne der DDR ohne Gesang als Umschnitt der Umseite der selben Eterna-Platte (ET2240) zu hoeren. Die ziemlich detailreiche Interpretenangabe der Originalplatte wurde zu Deutsche Rundfunk Kapelle verkürzt, ist aber im Grunde ja noch zutreffend.

Damals wie heute kreisen folgende Gedanken um diese kuriose Platte:

Von wem (von welcher Firma, in wessen Auftrag) wurde die Platte hergestellt? Eine Export-Ausgabe seitens der DDR-Administration (bei der man die Interpretenangabe der Einfachheit halber verkürzt hat) waere naheliegend, zumal in der Tat im Jahre 1950 oder 1951 vorsorglich eine grosse Anzahl Schallplatten mit der DDR-Nationalhymne an Regierungsinstitutionen in aller Welt versandt wurde. Dazu waere aber kein Umschnitt noetig gewesen. Hergestellt wurde die Platte offenkundig in den USA; man erkennt es an der Handschrift, mit der die Matrizennummern in den Spiegel graviert wurden (die Ziffer 1 ohne Anstrich). Und an welche Kundschaft wandte man sich mit diesen Platten? Da kaemen Auswanderer oder deren Nachfahren in Frage; davon gab und gibt es in den USA sehr viele. Steckt eine Propaganda-Absicht dahinter? Wenn ja: Von wem? Die Titelangabe Das neue Deutschlandlied kommt jedenfalls uns Heutigen ziemlich dreist vor. - Fragen ueber Fragen, aber derzeit keine zuverlaessigen Antworten.

Ob sich wohl in unseren Reihen jemand findet, der weiss (nicht: vermutet), wer diese Platten gepresst oder in Auftrag gegeben hat und mit welchem Hintersinn? - Ich warte mit Spannung. Vielleicht hilft noch der kleine Hinweis, dass bei meiner Platte auf beiden Seiten im Spiegel das Wort HOBCO eingraviert ist.

Nachfolgend gebe ich die Etiketten der eben besprochenen Platten wieder:





Ich moechte die Sache natuerlich nicht ueberdehnen, und ich weiss, dass ich mit der nachfolgenden Bilddatei das eigentliche Thema verlasse. Dennoch sei der Vollstaendigkeit halber angemerkt, dass es noch einen weiteren Umschnitt der Eterna-Aufnahme ET2239 gibt, gepresst in Frankreich, hier allerdings mit der Nationalhymne der UdSSR auf der Umseite:



Beste Gruesse an alle!

Re: Wer kennt diese Platte?
Austroton, Mo Sep 29 2014, 01:01

Das wirft noch mehr Fragen auf. Wie konnte in den USA der Kommunistenhetze in den frühen 1950er Jahren die DDR-Natonalhymne veröffentlicht werden?

Re: Wer kennt diese Platte?
joha, Mo Sep 29 2014, 12:16

Diese Platten sind in der Tat ein US-Produkt,sie gehören in einen Sammel-Zyklus.HOBCO seit 1928 bekannt als US Radiogesellschaft,beschäftigte sich mit Radios und deren Empfangseigenschaften für weite Empfangsgebiete,Canada,USA,Australien,Südafrika.
Sie stellte Radios,Schallplatten,Funkgeräte(CB) her und unterhielt einen Sendebetrieb.
Schallplatten wurden ebenfalls im Auftrag hergestellt,sogenannte Radioplatten aus aller Welt unter HOBCO Vertrieb.
In Amerika spricht man auch,von HOBCO Arts bei frühen Platten der 40iger und 50iger Jahre die in einer Art Kassette(besonders gestaltet waren).
Ob diese Platten nun immer politisch korrekt waren,und welches Bild sie zum damaligen Zeitpunkt vermitteln sollten,ist sehr fraglich.
Wie man zu den ausländischen Aufnahmen kam und wer sie zusammengeschnitten hat bleibt offen.
Mehr konnte ich nicht herrausfinden ,vieleicht hilft es weiter.
Gruss joha

Re: Wer kennt diese Platte?
snookerbee, Mo Sep 29 2014, 13:26


Bei albis international wird ein Etikett gezeigt, welches zwar den ostdeutschen Labelnamen ETERNA trägt, aber vom Druck/Gestaltung her zu den oben gezeigten Abbildungen passt. Es handelt sich um Übernahme oder Umschnitt vom "Lied von der blauen Fahne". Und es steht eine Adresse des Vertriebes drauf:

GERMAN AMERICAN, INC.
130 East 16th Street, N. Y. C.

Vielleicht eine Spur?

Link - Hier klicken

Link - Hier klicken

Die Aufnahme steht im Zusammenhang mit dem 3. Weltjugendfestival 1951.