Melodia Record Platte
Grammophoniker, Fr Mai 24 2013, 21:09

Hallo liebe Schellackfreunde,

vom Label "Melodia Record Platte" befinden sich einige Platten in meiner Sammlung. Ausser dass es sich bei den meisten Pressungen wohl um Kalliope-Matrizen handelt, habe ich leider keine weiteren Infomationen zu diesem Label - Vielleicht kann weiß der eine oder andere Sammler etwas dazu.


Re: Melodia Record Platte
bubblegumm, Fr Mai 24 2013, 21:43

Melodia Record gehörte zum Carl Lindstöm Konzern und wurden (nach meinen Informationen)nur 1913-1914 hergestellt.

Re: Melodia Record Platte
berauscht, Mo Mai 27 2013, 20:22

Melodia Record war ein Etikett der Leipziger Firma Georg Bernhardt. Die Firma ließ die Platten ab 1913 als Lohnpressungen herstellen. Anfangs u. a. auch von Lindström. Ab ca. 1928 wurden die Platten von den Isi-Werken gepresst.



Am 14. April 1913 wurde die Marke von der Fa. Georg Bernhardt angemeldet und am 21. Mai registriert. Am 24. Juli 1913 ging die Marke auf die Carl Lindström AG über.




Re: Melodia Record Platte
WalterSchwanzer, Mo Okt 12 2015, 17:11

Ich habe auch einige Platten dieser Serie:

Melodia Record 22920 (im Kalliope Katalog 1910-1911: Nr 2292)
Luxemburgmarsch aus "Der Graf von Luxemburg" von Franz Lehar
Melodia Record 22270 (im Kalliope Katalog 1910-1911: Nr 2227)
Räubermarsch aus "Das Fürstenkind" von Franz Lehar




Re: Melodia Record Platte
WalterSchwanzer, Mo Okt 12 2015, 17:18

Melodia Record 300 (im Kalliope Katalog 1910-1911: Nr 30)
Vindobona Marsch von Karl Komzak
Melodia Record 610 (im Kalliope Katalog 1910-1911: Nr 61)
Hoch Habsburg von J. N. Kral




Re: Melodia Record Platte
WalterSchwanzer, Mo Okt 12 2015, 17:20

Melodia Record 528 (im Kalliope Katalog 1910-1911: Nr 28)
Radetzky Marsch von Johann Strauss, Vater
Melodia Record 5675 (im Kalliope Katalog 1910-1911: Nr 675)
Kaiser-Parole, Marsch von Karl Teike




Re: Melodia Record Platte
WalterSchwanzer, Mo Okt 12 2015, 17:22

Grammophoniker schrieb ...

Hallo liebe Schellackfreunde,

vom Label "Melodia Record Platte" befinden sich einige Platten in meiner Sammlung. Ausser dass es sich bei den meisten Pressungen wohl um Kalliope-Matrizen handelt, habe ich leider keine weiteren Infomationen zu diesem Label - Vielleicht kann weiß der eine oder andere Sammler etwas dazu.




(im Kalliope Katalog 1910-1911: Nr 506)