Ulla Billquist
, Mo Jul 15 2013, 13:34

Ich stelle euch hier Ulla Billquist (1907-1946), die schwedische Schellackkönigin vor.

Sie nahm 358 Seiten auf. Ihre erste Aufnahme entstand 1929 für Pathé in Paris.
1929 wechselte sie zu Columbia, wo sie bis 1940 blieb, Ab 1940 sang sie dann für Sonora. Ihr erste Sonoraplatte mit dem Lied "Ming soldat" (Mein Soldat), Aufnahme 08.Mai 1940, wurde ihr größter Erfolg. Sie war die erste Künstlein, der Sonora ein festes Monatsgehalt von 700 Kronen zahlte. In den 1940er Jahren war sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Sie war drei mal verheiratet und hatte aus erster Ehe ein Kind. In den letzten Jahren litt sie zunehmends unter Melancholie, wohl auch wegen ihrer verheimlichten Homosexualität. Im Juli 1946 nahm sie sich mit Schlafmitteln und Gas das Leben. Eigentlich geplant zusammen mit ihrer Geliebten, die jedoch im letzten Moment ihre Meinung änderte. Viele ihrer Titel wurden erst nach ihrem Tode bzw. in den 1970er Jahren auf LP veröffentlicht.

In den 1930er Jahren sang sie auch viele bekannte Titel deutscher Komponisten in schwedisch ein, etwa von Franz Grothe, Peter Kreuder.

Im Jahr 2010 veröffentlichte Wax Records, Schweden ihre kompletten Aufnahmen (inc. Filmton, Radioauftritte etc) auf 17 CDs und einem 200-seitigen Booklet mit bisher unveröffentlichten Farb-Fotos.
Das müßte es mal bei uns von diversen Künstlerngeben;-))

Link - Hier klicken

Ihr einzigster Filmauftritt mit Gesang: "Gatans Sernad", 1941 - Serenade der Straße
Link - Hier klicken

Hier ihr "Ich spür in mir" (Pola Negri-Titel)
Link - Hier klicken