AMIGA und ETERNA
, Fri Feb 18 2011, 20:33pm




Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Sat Apr 16 2011, 19:01pm

[center]Eine der wie ich finde schönsten Hüllengestaltungen nach 1945 hat AMIGA für seine Tanzmusik-Platten geschaffen. Wie lange diese Hülle im Handel war kann ich nicht sagen, jedoch haben einige der auf ihr erwähnten Künstler wie Helmut Zacharias, Rex Stewart oder Bully Buhlan nur ca. 1947-1948 auf AMIGA veröffentlicht. Auf meinen Fotos steckt standesgemäß eine RBT-Platte drin. Die hier im Thread schon vorgestellte "Einheitshülle" dürfte hingegen später verwendet worden sein.





Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Mon Sep 12 2011, 02:21am


Hier einige Amiga-Etiketten aus meiner Sammlung und ihre Besonderheiten:

Die erste Eigenaufnahme der Firma 1947 mit schraffiertem Etikett. Auf Platten mit roten Etiketten wurden überwiegend Tangos, Walzer, Kleinkunst, Volkslieder und konzertante Tanzmusik veröffentlicht.




Für reine Tanz- und Jazzmusik gab es die Edition "Sonderklasse" in blauer oder blaugrüner Farbgebung. Hier ein Label aus der Zeit von 1947-48. Die Angabe "Lied der Zeit * GmbH * Berlin" befindet sich am unteren Rand.




Ab 1948 wurde die Firmenangabe in die Mitte des Labels verlegt. Im Aussenring stehen Urheberrechtshinweise.




Von 1949 bis 1952 gab es parallel dazu auch Etiketten ohne die Bezeichnung "GmbH". Warum dies geschah, entzieht sich meiner Kenntnis.




Ab 1952 erschien die Bezeichnung "VEB Lied der Zeit Berlin" auf dem Etikett. Etwa zu dieser Zeit wurde die vorher selbständig geführte Firma verstaatlicht.




Ab 1954 verschwindet "Lied der Zeit". Die Firma heißt jetzt "VEB Deutsche Schallplatten"




Im Jahr 1955 verschwindet auch der Schriftzug "Sonderklasse" mitsamt den geschwungenen Notenlinien. Der Amiga-Schriftzug wird modernisiert.




Etwa 1958 findet die letzte Änderung statt. Die Abspielangabe N 78 erhält ein neues Design.



Die vorgestellten Merkmale lassen leider nur bedingt Rückschlüsse auf das Aufnahmejahr zu, da manchmal auch ältere Aufnahmen mit neueren Etiketten nachgepresst wurden.

Weitere Abweichungen von den gezeigten Etiketten und eine ausführliche Amiga-Labelkunde, die ich auch als Quelle nutzte, gibt es hier: Link - Hier klicken

Außerdem ist http://liedderzeit.de eine unerschöpfliche Fundgrube zur Amiga-Schellackära.

Re: AMIGA und ETERNA
krammofoon, Mon Sep 12 2011, 21:30pm

Servus :-)

ich habe hier noch ein ritzrotes AMIGA-Etikett.....



Gruss
Georg

Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Mon Sep 12 2011, 22:25pm


@Georg: Diese Pressung aus der roten Serie gehört in den Zeitraum ca. 1952/53 und bringt volkstümliche Musik.

Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Mon Oct 31 2011, 01:55am

Das Bestellnummernsystem der Amiga-Schellackplatten ist wie folgt nachgewiesen:

Achtung: Nicht Bestellnummer mit Matrizennummer verwechseln. Letztere steht links auf dem Label, die Bestell-Nr. rechts! Zur zeitlichen und stilistischen Einordnung der Bestellnummernserien: Link - Hier klicken

971 - 1000 Eigenaufnahmen Folklore, Tanzmusik, Tango
1001 - 1075 Fremdmatrizen aus übernommenem Altmaterial
1101 - 1337 Eigenaufnahmen (auch alle weiteren Bestellnummern), Tanzmusik
20 00 und 20 01 Tango
40/1 - 40/46 Gerhard Winkler, Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt) u.a
40/100 - 40/125 Folklore
40/200 - 40/204 Folklore
45/1 - 45/6 Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt)
50/1 - 50/116 Kurt Henkels, wenige Folkloreplatten
50/120 Kurt Henkels
50/201 - 50/246 Heinz Becker
50/251 - 50/272 Gert Natschinski
50/301 - 50/432 Otto Kermbach, Paul Woitschach, Kurt Hohenberger, Hans Busch, Kleine Orchester, Tango
50/450 - 50/508 Günter Gollasch, Horst Ernst, Willi Stahnke
50/516 Günter Gollasch
55/1 RBT-Orchester
1 40 001 - 1 40 045 Gerhard Winkler, Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt) u.a.
1 40 049 - 1 40 054 Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt), Gert Natschinski
1 40 059 - 1 40 078 Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt), Herbert Roth
1 40 115 Heinz Becker, Otto Kermbach
1 40 200 - 1 40 203 Staatliches Volkskunst-Ensemble
1 50 001 - 1 50 246 Kurt Henkels, Heinz Becker
1 50 251 - 1 50 299 Gert Natschinski
1 50 301 - 1 50 322 Otto Kermbach,
1 50 347 - 1 50 432 Kurt Hohenberger, Paul Woitschach, Hans Busch, Kleine Orchester, Tango
1 50 436 Willi Stanke, Alo Koll
1 50 450 - 1 50 859 *siehe Anmerkung, Tanzmusik
2 45 001 - 2 45 004 Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt)
3 40 046 - 3 40 048 Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt)
3 40 057 - 3 40 058 Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig (Otto Dobrindt)

*Anmerkung:

In der 1 50 000er Bestellnummernserie gab es zwischen April 1956 und April 1960 verschiedene Bandübernahmen, die von Fremdfirmen produziert bzw. mitproduziert wurden. Gelegentlich wurden die Bänder in verschiedenen Studios in Berlin, Hamburg und Wien im Overdub-Verfahren ergänzt.

Im folgenden sind die Platten aufgelistet, die solche Übernahmen enthalten.

1 50 129 Kurt Henkels & Rolf Simson, Telefunken Berlin (1 Titel)
1 50 130 Kurt Henkels & Horst Winter, Telefunken Berlin/Hamburg (1 Titel)
1 50 288 Willi Stanke & Issy Pat, Gitta Lind, Telefunken (1 Titel)
1 50 291 Willi Stanke & Issy Pat, Gitta Lind, Telefunken (1 Titel)
1 50 133 Kurt Henkels & Die vier Sunnies, Telefunken (1 Titel)
1 50 133 Kurt Henkels & Horst Winter, Telefunken Berlin (1 Titel)
1 50 136 Kurt Henkels, Telefunken Berlin/Hamburg
1 50 137 Kurt Henkels, Telefunken Berlin/Hamburg
1 50 140 Kurt Henkels & Horst Winter, Telefunken Berlin/Gesang: Wien (1 Titel)
1 50 142 Kurt Henkels & Horst Winter, Telefunken Berlin/Gesang: Wien (1 Titel)
1 50 145 Kurt Henkels & Gitta Lind, Telefunken Berlin/Hamburg (1 Titel, mx 11385)
1 50 567 Jack Lidström, Metronom Stockholm
1 50 569 Ernie Englund & Alice Babs, Metronom
1 50 645 Willi Stanke Geschwister Hofmann, Telefunken (1 Titel)
1 50 570 Willi Stanke & Geschwister Hofmann, Telefunken
1 50 571 Bela Sanders & Paul Schröder, Telefunken Hamburg
1 50 572 Jürgen Ingmann, Metronom Hamburg
1 50 573 Ernie Englund, Metronom
1 50 580 Willi Stanke & Paul Schröder, Telefunken Hamburg
1 50 584 Kihula-Hawaiians, Willi Stanke, Kurt Engel, Telefunken
1 50 586 Willi Stanke & Gitta Lind, Telefunken Berlin/Hamburg
1 50 587 Rudi Knabl & Geschwister Hofmann, Telefunken München (1 Titel)
1 50 588 Willi Stanke & Rolf Simson, Telefunken (1 Titel)
1 50 588 Rudi Bohn & Die Sunnies, Telefunken (1 Titel)
1 50 590 Mantovani, Telefunken
1 50 596 Gerd Natschinski, Telefunken Berlin/Hamburg
1 50 596 Bela Sanders & Renate Holm, Telefunken Hamburg ( 1 Titel)
1 50 597 Gerd Natschinski & Renate Holm, Telefunken Berlin/Hamburg (1 Titel)
1 50 597 Bela Sanders & Renate Holm, Telefunken Hamburg (1 Titel)
1 50 599 Adalbert Luczkowski & Manolita, Telefunken Hamburg (1 Titel)
1 50 602 Kurt Henkels & Die Sunnies, Telefunken Berlin/Hamburg (1 Titel)
1 50 603 Günther Fuhlisch & Rolf Simson, Telefunken (1 Titel)
1 50 605 Adalbert Luczkowski & Manolita, Telefunken (1 Titel)
1 50 616 Rudi Bohn & Die Telestars, Telefunken (1 Titel)
1 50 621 Hugo Strasser & Geschwister Hofmann, Telefunken (1 Titel)
1 50 627 Kurt Henkels & Die Sunnies, Telefunken Berlin/Hamburg (1 Titel)
1 50 657 Alfred Hause & Nana Gualdi, Philips (1 Titel)
1 50 661 Alfred Hause & Nana Gualdi, Philips (1 Titel)
1 50 678 Horst Wende & Die Cypris, Deutsche Grammophon Ges.
1 50 679 Bert Kämpfert & Liselotte Malkowski, Deutsche Grammophon Ges.(1 Titel)
1 50 721 Nana Gualdi, Philips
1 50 726 Delle Haensch & Willi Hagara, Philips (1 Titel)
1 50 734 Gerd Natschinski & Bärbel Wachholz, Philips Berlin
1 50 746 Gerd Natschinski & Peter Beil, Philips Berlin (1 Titel)
1 50 751 Rolf Anders & Heidi Brühl, Philips (1 Titel)
1 50 753 Rolf Anders & Heidi Brühl, Philips (1 Titel)
1 50 754 Rolf Anders & Heidi Brühl, Philips (1 Titel)
1 50 759 Rolf Anders & Heidi Brühl, Philips (1 Titel)
1 50 770 Delle Haensch & Willi Hagara, Philips (1 Titel)
1 50 789 Gerhard Wendland & Die Moonlights, Philips (1 Titel)
1 50 794 Rolf Anders & Gerhard Wendland, Philips (1 Titel)
1 50 795 Bela Sanders & Mieke Telkamp, Philips (1 Titel)
1 50 811 Heinz Alisch & Heidi Brühl, Philips (1 Titel)
1 50 819 Heinz Alisch & Heidi Brühl, Philips (1 Titel)
1 50 822 Heinz Alisch & Leo Leandros, Philips (1 Titel)
1 50 831 Willy Berking & Horst Fischer, Philips (1 Titel)

Amiga Test/mx 11451 Kurt Henkels & Gitta Lind, Telefunken Berlin/Hamburg
Amiga Test/mx 11491 Herbert Beckh & Mieke Telkamp, Philips

Amiga ?/mx 11646 Hans Last & Roberto Blanco, Philips (Band wurde gesperrt)

Weitere mögliche Übernahmen:

1 50 801 Rolf Anders & Willi Hagara (1 Titel)
1 50 820 Josef Niessen & Willi Hagara (1 Titel)
1 50 829 Heinz Alisch & Nana Gualdi (1 Titel)
1 50 847 Heinz Ahlisch & Heidi Brühl (1 Titel)
1 50 849 Jacob Bultermann & Die Blue Diamonds (1 Titel)
1 50 850 Heinz Alisch & Willi Hagara (1 Titel)
1 50 851 Herbert Beck & Lys Assia (1 Titel)

---
Quelle: Die ewige Freundin, Diskografie der AMIGA-Schellackplatten, Albis International Verlag 2006


Re: AMIGA und ETERNA
Musikmeister, Sat Jul 07 2012, 17:51pm

Amiga Sonderlabel zum Schlagerwettbewerb 1948 überreicht durch Capriccio und Amiga.
Capriccio ist ein Musikverlag aus Berlin.



Re: AMIGA und ETERNA
joha, Mon Aug 27 2012, 15:26pm

Eterna Made in GDR,

Das politische Lied oder die DDR im Wandel der Zeiten ein System geht auf Kurs zum Waffenbruder UDSSR ein gemeinsames Deutschland wird von Walter Ulbricht abgelehnt.
Deutschlandtreffen waren ab sofort nicht mehr erwünscht.1954 war die Lage bereits angespannt das letzte DT fand 1964.Der Radiosender DT64 überlebte bis zum Ende der DDR.

Gruss Joha

Re: AMIGA und ETERNA
joha, Mon Aug 27 2012, 15:31pm

Eterna Made in GDR,

Probeplatten für den Schulbetrieb,diese Platten wurden für die Volksbildung hergestellt und sollten im Lehrbetrieb eingesetzt werden.Neue Deutsche Volkslieder (FDJ) dies war nach dem Deutschlandtreffen.Mit Änderung der DDR -Politik war ein gemeinsames Deutschland nicht mehr denkbar, deshalb wurden auch dies Platten aus dem Schulbetrieb entfernt und vom Lehrplan genommen.Hier einige der wenigen Exemplare aus dem Probealbum.















Re: AMIGA und ETERNA
Starkton, Mon Aug 27 2012, 16:25pm

Hier ist ein sehr interessantes Zeitdokument, aufgenommen 1951. Schon im Eterna Katalog von 1955/56 war der Titel nicht mehr drin. Mir hat mal jemand gesagt dass solche Platten auch in der DDR nur unter dem Ladentisch oder in besonderen Abteilungen zu erwerben waren.



Re: AMIGA und ETERNA
joha, Mon Aug 27 2012, 16:44pm

Nach dem Tode Stalins 1953 waren auch diese Platten für die politische Erziehung unbrauchbar,und kamen in den Giftschrank.Diese Platten wurden Zentral vom Verlag an die Abteilung Agitation und Propaganda (SED)AgitProp geliefert und von dort aus auf die Bezirke der DDR verteilt.In Buchhandlungen gab es sie nur in den Abteilungen die Lehrmittel vertrieben.Die Organe der DDR MdI,MfS,NVA bezogen über ihre eigene Handelsorganisation (MHO).
Gruss Joha

Re: AMIGA und ETERNA
Starkton, Mon Aug 27 2012, 17:00pm

Vielen Dank für die Infos, Joha.

Re: AMIGA und ETERNA
RF-Musiker, Mon Aug 27 2012, 22:45pm


Hier sind ja schon die Schriftzüge von den Microrillenplatten incl. den Farben.
Als Beispiel mal die entsprechenden Etiketten





Re: AMIGA und ETERNA
Limania, Sun Feb 16 2014, 20:53pm

Hallo,

kann mir jemand sagen, aus welchem Jahr diese Eterna ist?

'Schwarzwaldmädel Teil 1 und 2'
Otto Kermbach und sein Orchester
Gesang: Karl Heinz Stracke und Rosl Seegers
Bestellnr.: 30/ 317
Matriznr.: AM 1387/ 8





Vielen Dank schon mal.

LG Limania

Re: AMIGA und ETERNA
Charleston1966, Sun Feb 16 2014, 21:11pm

Hallo Limania,

hier ist eine Liste von Amiga /Eternaplatten, ich hab schon drin gesucht, aber hab deine Platte nicht gefunden. Vielleicht hilft die Liste aber sie etwas zeitlich einzuordnen.
Link - Hier klicken
LG
Karlheinz

Re: AMIGA und ETERNA
GrammophonTeam, Sun Feb 16 2014, 21:16pm

Bitte das nächste mal in Aufnahmejahr/Herkunft anfragen. Dies ist die falsche Kategorie. Link: Link - Hier klicken

Danke und Gruß

Re: AMIGA und ETERNA
Limania, Sun Feb 16 2014, 21:53pm

@Charleston,
für den Link, da schau ich dann mal.

@grammoteam,
ja, sorry, hab nicht mehr an die Kategorie gedacht...

LG Limania

Nachtrag: Platte ist von Anfang 1951. Danke an snookerbee.



Re: AMIGA und ETERNA
Musikmeister, Tue Apr 22 2014, 21:19pm

Hier eine späte Amiga-Platte von 1957 mit Kurt Engel am Marimbaphon und dem Orchester Willi Stanke.



Re: AMIGA und ETERNA
Musikmeister, Sun Jan 18 2015, 11:26am

Hier 3 interessante Zeitungsartikel aus 1950/51 zum Thema Amiga, die den damaligen Zeitgeist widerspiegeln.

04.03.1950

____________________________________


09.03.1950

____________________________________

14.11.1951


Re: AMIGA und ETERNA
Austroton, Sun Jan 18 2015, 12:06pm

Vielen Dank, Musikmeister, für diese 3 Zeitungsartikel, die die staatliche Einflußnahme der SBZ / DDR auf die Tanzmusik widerspiegeln. Interessanterweise sind sie kurz vor bzw. nach dem letztendlich geglückten Versuch entstanden, das RBT-Orchester auf Linie zu bringen, was ja bekanntlich im Mai 1950 zu dessen Auflösung geführt hat.

Ich schätze die AMIGA-Aufnahmen bis ca. 1952 deshalb, weil sie gerade einfache Tagesschlager im Vergleich zur Poldor-Produktion eben leicht abgejazzt und swingend bringen. Man vergleiche nur die zitierte "Rose vom Wörthersee". Gerade die Kurt Henkels-Versionen solcher Schlager- im satten Big-Band-Sound - sind unvergleichlich besser als die westdeutschen Versionen.


Re: AMIGA und ETERNA
Rücklaufrille, Fri Jun 17 2016, 01:07am

Was passierte eigendlich mit dem einzigen DDR-Presswerk nach der Wende? Ist vlt. ein wenig Off-Topic (da ja dann schon vinyl - nicht mehr schellack), aber ich kann leider keine Informationen darüber finden. Hat die Treuhand das Werk verwaltet? Wurden die Pressen abgebaut und verkauft? Interessant wäre auch: Wann kamen überhaupt die ersten Vinyl-Pressen in die DDR? Hat jemand hierzu einen Tipp? Informationen, Bilder etc. [hoffe es ist der passende Thread für das Thema]

Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Fri Jun 17 2016, 11:36am


Lt. Bernd Meyer-Rähnitz ( Die ewige Freundin, 2006) kamen die ersten Vinyl-Platten in der DDR mit dem Etikett ETERNA 1953 in den Verkauf. Die Pressungen wurden von der tschechischen SUPRAPHON ausgeführt. Ab 1956 verfügte man dann über eine eigene Vinyl-Produktion für Singles und EPs. LPs konnte man aber erst ab 1962/63 im eigenen Presswerk herstellen. Vorher halfen auch hier die Tschechen aus.

Im Oktober 1991 gab es eine Zeitungsmeldung über die Pressung der letzten AMIGA-Vinylplatte in Babelsberg, da nun die CD-Produktion im Vordergrund stand. Bald darauf erwarb ein Autohändler die Immobilie und die Rechte von der Treuhand. Es kam durch den neuen Eigentümer zu einer kurzzeitigen Produktion unter dem Namen DSB (Deutsche Schallplatten GmbH Berlin). Ich kann mich noch erinnern, dass diese Firma schon geplante AMIGA-Produktionen (z.B. Blues-Collection) als Musik-Kassette oder CD herausbrachte. DSB blieb aber nicht lange am Markt und verkaufte die Rechte 1993 an die Hansa-Musik Produktion GmbH. Der Musikkatalog wurde in den Folgejahren von BMG und EDEL vermarktet.

Was aus den Pressen wurde, ist bei Meyer-Rähnitz leider nicht erwähnt. Er deutet aber an, dass oben erwähnter Autohändler vorwiegend an der Immobilie des Presswerks interessiert war. Daraus abzuleitende Spekulationen will ich hier nicht anstellen.

Re: AMIGA und ETERNA
Rücklaufrille, Sat Jun 18 2016, 10:06am

Vielen Dank für die Inofs. Sind irgendwelche Details bezüglich der pressen bekannt? Wie viele waren es? Waren es schwedische Alpha Toolex? Oder baute die DDR selber Pressen? - Berichte von Mitarbeitern aus dem Presswerk existieren nicht? Sind Fotos vom Gebäude-Komplex (innen und außen) bekannt?

Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Sat Jun 18 2016, 14:34pm


In einem YT-Clip mit DDR-Archivmaterial sieht man ab 2:40 für wenige Sekunden die Plattenpressen.

Link - Hier klicken

Re: AMIGA und ETERNA
joha, Sat Jun 18 2016, 20:44pm

Soviel wie mir bekannt ist,sind die Pressmaschinen nach Polen verkauft wurden,sind heute noch in Betrieb.
Die Plattenpressen stammten zum Teil aus dem NSW ,die Steuerung war zum Teil DDR,man hatte die Pressen aus dem NSW bezogen um die Qualitätsstandarts zu halten.Die Pressen stammten aus den 70iger Jahren .Die Pressmaschinen liefen auch zum Teil für westdeutsche Marken Labels z.B. Hansa /Teldec/ Ariola Platten dieser Firmen wurden auch in der DDR gepresst. Man erkennt es an dem AWA Zeichen auf westdeutschen Marken,die Auftragspressungen gelangten in den Intershop und in den Handel in der BRD.Durch diese Auftragsarbeiten war es möglich auch die Übernahmen von Ariola und Hansa, Teldec unter Amiga und Eterna in den DDR Handel zeitnah zu übernehmen.
Die Supraphon der CSR hatte bis 1968(Umsturz)viele gute Beziehungen nach England und brachte viele Jazz und Rock Platten bis 1968 zeitnah wie in England auf den Markt.EMI und RCA Übernahmen waren in Prag zu haben.Über Zagreb gab es auch Übernahmen westlicher Produktionen die von der EMI/ Ariola bezogen wurden EPs,und LPs,sind da bekannt.Die Label Balkanton,Beophon,Nova,konnten in der Qualität der Aufnahmen und des Pressmaterial mit Amiga und Supraphon nicht mehr mithalten.Die Amiga und die Supraphon hatten sich den westlichem Standart angenähert und produzierten für das NSW.

Re: AMIGA und ETERNA
RF-Musiker, Sun Jun 19 2016, 10:08am

Wobei das AWA Zeichen wohl nur auf den Platten, die in der DDR verkauft wurden, aufgedruckt wurde.

Re: AMIGA und ETERNA
Rücklaufrille, Wed Jun 22 2016, 11:33am

Vielen Dank für die Informationen und den kleinen Video-Beitrag.Leider kann man nicht genau erkennen, von welchem Hersteller die Maschinen sind. Ich vermute, dass vieleicht "Taunus Ton Technik - TTT" aus Hessen die Maschinen gebaut haben könnte. Das ist allerdings nur Vermutung. - Sie sehen einer Taunus-Presse ähnlich, die ich gut kenne.

(hier drei bilder aus dem Film entnommen:)











Gibt es Informationen über die Pressen vor 1970? Auch über die Schellackpressen von Amiga (etc.) ?

Re: AMIGA und ETERNA
Rücklaufrille, Tue Aug 23 2016, 22:34pm

Laut Niklas von Pheenix Alpha hatte die DDR einige Alpha-Toolex Pressen, sowohl Hand- als auch Automatikpressen.

VEB "Deutsche Schallplatten had at least seven manual presses delivered by Alpha/Toolex Håma/Toolex Alpha. Most likely they also had at least three Toolex Alpha AD7 (fully automatic 7 inch presses) and three Toolex Alpha AD12.
Also a number of presses were sold via Zentral-Kommerz. But I don't know in which plant(s) they ended up."
(quelle: "secret society of lathe trolls"-forum - suchwort: amiga)

Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Fri Feb 03 2017, 12:36pm


Am heutigen 3. Februar 2017 berichtet die "Berliner Zeitung" (Printausgabe) von einem Ereignis vor 70 Jahren:

Der Sänger und Schauspieler Ernst Busch gründete am 3. Februar 1947 mit zwei weiteren Gesellschaftern die Gmbh Lied der Zeit".


Bei der Sichtung der mir vorliegenden Literatur fallen mehrere relevante Daten auf, jedoch nicht der 3.2.1947.

1. Lizenzerteilung zur Herstellung von Grammophonplatten durch die Sowjetische Militärverwaltung am 12. August 1946 an Ernst Busch und Gerhard Schwarz. Eine Abbildung der Lizenzurkunde wurde in "Freie Töne", (Ch.Links Verlag, 2005) veröffentlicht.

2. Beginn der Plattenproduktion im Presswerk Ehrenfriedersdorf am 30. Januar 1947 mit Lied der Zeit-Etikett gelb (politische Lieder von Ernst Busch) und Amiga Serie 1001 bis 1075, rotes Etikett (Fremdmatrizen). Quelle: Bernd Meyer-Rähnitz, "Die Ewige Freundin", albis-verlag, 2006

3. Eintragung des Schallplattenverlags "Lied der Zeit GmbH" im Handelsregister am 18. März 1947. Quelle: "Freie Töne", Ch.Links Verlag, 2005. Jürgen Wölfer bezeichnet in seinem Lexikon "Jazz in Deutschland" Hannibal-Verlag, 2008, dieses Datum als Gründungsdatum von Lied der Zeit GmbH.

Wie kommt das Datum 3.2.1947 in die Diskussion?

Re: AMIGA und ETERNA
berauscht, Fri Feb 03 2017, 17:03pm

Es ist durchaus möglich, das der Gesellschaftsvertrag am 3. Februar geschlossen wurde. Wenn das Gericht die Beibringung weiterer Unterlagen oder Gutachten fordert, vergehen schon mal Wochen bis es zur Eintragung ins Handelsregister kommt.

Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Fri Feb 03 2017, 19:05pm

Danke für den Hinweis. Ich werde nochmal weitere Unterlagen durchsuchen und dann bei der Zeitung anfragen, aus welcher Quelle sie den Termin haben.

Re: AMIGA und ETERNA
Musikmeister, Fri Feb 03 2017, 19:38pm

Also die Quelle hier ( Link - Hier klicken ) sagt auf Seite 435 (habe das Buch in meiner Hausbibliothek, aber noch nicht gelesen):

12.08.1946 Genehmigung zur Produktion
03.02.1947 Lizenzierung der GmbH
18.03.1947 Eintrag im Handelsregister

Neben Ernst Busch sind als LdZ-Gesellschafter und Geschäftsführer Gerhard Schwarz und Hans Wolff tätig. Informatives Buch!

Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Fri Feb 03 2017, 19:54pm

Wunderbar, damit ist der Jubiläums-Termin 3.2.47 also durch eine Literatur-Quelle belegt. Bei Zeitungen bin ich immer etwas skeptisch. Die Namen der Gesellschafter kann ich durch meine Literatur bestätigen.

Vielen Dank!
Claus

Re: AMIGA und ETERNA
Limania, Tue Mar 14 2017, 05:29am

Zum 70 jährigem Jubiläum von Amiga gab es am 12.3. einen sehr interessanten und teilweise auch amüsanten Artikel in der Sächsischen Zeitung. Auf alle Fälle sehr lesenswert
Link - Hier klicken

LG Limania

Re: AMIGA und ETERNA
Limania, Mon May 01 2017, 09:04am

Hallo

Am heutigen Montag den 1. Mai 2017 zeigt der MDR um 20:15 Uhr eine zweistündige Dokumentation zum 70. Jubiläum des Schallplattenlabels Amiga.

Im Link dazu ist auch ein kurzer Trailer zur Sendung zu sehen

Link - Hier klicken

LG Limania

Re: AMIGA und ETERNA
Rücklaufrille, Mon May 15 2017, 11:34am

Gibt es Fotos von den Gebäuden der VEB Deutschen Schallplatten GmbH? Konnte im Forum leider nur eine Zeichnung der Tempo finden.
LG

Re: AMIGA und ETERNA
Limania, Mon Aug 14 2017, 17:12pm

Hallo,

vielleicht möchte ja jemand da mal rein hören:

"AMIGA: 70 Jahre Kult
Wer in der DDR Musiker war, kam an AMIGA nicht vorbei. Wer in der DDR Musik liebte, natürlich auch nicht. Wir lassen eine Woche lang Ihre Erinnerungen rund um AMIGA wach werden. Die Hits unseres Lebens von AMIGA. Schalten Sie vom 14. bis zum 18. August bei "MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir" ein und erzählen Sie uns Ihre Geschichte."

Link - Hier klicken

LG Limania


Re: AMIGA und ETERNA
snookerbee, Sun Feb 25 2018, 17:17pm




Frühe AMIGA-Pressung mit Tempo-Matrize


Re: AMIGA und ETERNA
krammofoon, Sun Mar 22 2020, 21:35pm

Servus :-)

Weitere Labelvariante.....




Gruss
Georg

Re: AMIGA und ETERNA
Moonbeam, Tue Nov 28 2023, 12:48pm

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Re: AMIGA und ETERNA
Charleston1966, Fri Dec 15 2023, 18:42pm

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


LG Karlheinz