Coliseum Record
Limania, Sun Jul 03 2016, 11:14am





Re: Coliseum Record
Starkton, Sun Jul 03 2016, 16:39pm

Interessantes Label. Der Aufdruck "S F" (teilweise von dem Aufkleber verdeckt) steht für "Silk-Faced," das heißt übersetzt seidenglänzende Oberfläche.

Das Label hat sich die Berliner Beka-Record Aktien Gesellschaft im Februar 1912 eintragen lassen. Gepresst in Deutschland für den Export nach England gehört es damit eigentlich zu den nationalen Labels. Teile der Auflage wurden ab Ende 1912 auch in der Lindström Fabrik in Hertford, einem Städtchen nördlich von London, gepresst.

Die gezeigte Aufnahme des Komikers Billy Williams von c. 1909 ist eine Fonotipia Matrize welche zuerst auf Jumbo und dann Ende 1913 auf Coliseum S F Record erschien.

Re: Coliseum Record
Limania, Sun Jul 03 2016, 17:21pm

Vielen Dank für die interessanten Infos.
Somit weis ich nun auch, wie alt meine Platte ist.

LG Limania

Re: Coliseum Record
GrammophonTeam, Tue Jul 05 2016, 13:38pm

Nach dem ersten Weltkrieg wurde das Label bis 1927 als Coliseum geführt.


Hergestellt, als Kaufhausetikett, für William Cooper Bros. in London, wurden in den 1920er Jahren viele Matrizen der Firmen Vocalion und Gennett aus den USA verwendet.

Re: Coliseum Record
krammofoon, Sat Feb 11 2017, 20:30pm

Servus :-)

Und noch eine weitere Variante.....:




Gruss
Georg