Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Mon Aug 08 2016, 14:00pm

Wiener Händler











Re: Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Mon Aug 08 2016, 14:02pm

Wiener Hüllen II













Re: Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Mon Aug 08 2016, 14:03pm

eine Hülle Ober- und Niederösterreich






Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Calle, Tue Aug 09 2016, 23:37pm

Die Firma Höhne hatte auch ein Filial in Breslau (Schlesien, Deutschland)


Re: Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Wed Aug 10 2016, 00:34am

DANKE - hast du auch eine Hülle aus Breslau?

Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Calle, Wed Aug 10 2016, 13:42pm

Nein, ich glaube nicht; wohl aber einige Platten mit Klebezettel.
Hier im Forum ist auch schon so einen Klebezettel vorgestellt: Link - Hier klicken

Ich habe einen Klebezettel worauf "Dresden - Wien" steht; bin mir da ganz sicher...


Re: Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Wed Aug 10 2016, 20:01pm

Herzlichen DANK

Re: Hüllen "Österreichische Händler"
PONOPHON, Thu Aug 11 2016, 19:23pm

Zum Musikhaus Kal Frey in Amstetten kann ich ein einfaches Trichter Grammophon von Lipsia zeigen.
Das Händlerschild zeigt, dass es einst in diesem Amstettener Musikhaus verkauft wurde.
Von den Plattenhüllen von Karl Frey waren beim Grammophon auch noch einige dabei.
Das Haus am Hauptplatz 2 steht übrigens noch, ich kenn es, heute befindet sich ein Reisebüro darin.










Re: Hüllen "Österreichische Händler"
PONOPHON, Thu Aug 11 2016, 20:02pm

Um wieder zurück zum Thema zu kommen zeige ich nun noch einige Hüllen aus Österreich:

















Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Calle, Fri Aug 12 2016, 16:54pm

Karlsbad => Österreich-Ungarn bis 1918, danach Tschechien (Sudetenland) +

Link - Hier klicken

Mal beiseite: ich habe (während verschiedene Urlaube) kaum Schellackplatten in Karlsbad und Umgebung gefunden...

Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Starkton, Fri Aug 12 2016, 19:22pm

PONOPHON wrote ...

Zum Musikhaus Kal Frey in Amstetten kann ich ein einfaches Trichter Grammophon von Lipsia zeigen.

Schön, dass Du die Hülle und dann gleich noch das passende Grammophon zur Schallplatte bekommen hast. Oder war es andersrum ;)

Die Firma Karl Frey, Bau von Saiteninstrumenten, wurde im Jahr 1900 gegründet.

Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Starkton, Fri Aug 12 2016, 19:34pm

Hier ist eine schöne Hülle samt Werbeanzeige vom spätestens 1903 gegründeten Spezialhaus für Sprechapparate J. Buxbaum aus Wien. Buxbaum machte nach 1910 von sich reden als Preisdrücker und Plattenverschleuderer.

In der "Umtausch-Zentrale" verschwanden viele unersetzliche Aufnahmen der Frühzeit um als Rohstoff für neue Schallplatten zu dienen.





Re: Hüllen "Österreichische Händler"
stompy_de_luxe, Sat Aug 13 2016, 05:35am

Helene Stepanek: Hülle für 17 cm-Platten, ca. 1905. Der Kolowratring entspricht dem Abschnitt des heutigen Schubertrings.





Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Starkton, Sat Aug 13 2016, 12:53pm

Von Helene Stepanek habe ich, ergänzend zu Deiner, auch die 25 cm Hülle (in der Abbildung links abgeschnitten). Die passende Platte steckte übrigens noch drin! In der Aufnahme vom Dezember 1904 (G&T G.C.-54557, mx. 2345 L) singt der Chor der Mailänder Scala unter Leitung von Aristide Venturi den "Brautchor".

Toll, dass beide Hüllen handbeschriftet sind. (Das ursprünglich angenommene früheste Datum von 1907 für die Hüllen wurde korrigiert, siehe unten)



Re: Hüllen "Österreichische Händler"
GrammophonTeam, Sat Aug 13 2016, 13:49pm

Helene Stepanek taucht, in Anzeigen, ab 1902 auf: Link - Hier klicken

Grüße

Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Starkton, Sat Aug 13 2016, 14:13pm

Vielen Dank für die Anmerkung. Ich entnahm das Datum Stefan Galoppis Dissertation.

Re: Hüllen "Österreichische Händler"
GrammophonTeam, Sat Aug 13 2016, 14:36pm

Da scheint bei Herrn Galoppi ein Fehler vorzuliegen - die Filiale in der Krugerstraße 6 gab es mindestens schon im November 1905:





Re: Hüllen "Österreichische Händler"
Starkton, Sat Aug 13 2016, 15:25pm

Etwas mehr Sorgfalt hatte ich mir in einer Dissertation schon gewünscht!

Ich habe also bei ANNO reingesehen und in der Wiener Neuen Freien Presse vom 9. Mai 1903 folgendes Interessantes gefunden:


In der Krugerstraße 6 saß also ursprünglich die DGAG selbst! Galoppi nennt als Einzugsdatum Sommer 1901 und als Adresse die Krugergasse 8. Offenbar ein Lesefehler.

Laut Ernie Bayly und Michael Kinnear (The Zon-o-phone Record, Heidelberg, Victoria, Australia 2001, S. 33) zog die DGAG in die Krugerstraße 1 um.

Am 12. Dezember 1903 ist Helene Stepanek in der Neuen Freien Presse unter den "Wiener Bezugsquellen" in einer wunderbaren Anzeige der DGAG mit beiden Geschäften aufgelistet. (Die Anzeige anclicken, dann erscheint sie größer)



Man kann also die Eröffnung der Filiale und damit die Einführung der entsprechend bedruckten Hüllen, mit einiger Sicherheit auf das Jahr 1903 festlegen. Ich werde meine Einträge oben entsprechend ändern.

Re: Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Tue Sep 06 2016, 17:46pm

weitere Wiener Händler
















Re: Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Sun Sep 18 2016, 18:58pm

wieder 2 Hüllen gefunden






Re: Hüllen "Österreichische Händler"
WalterSchwanzer, Wed Apr 05 2017, 22:56pm

Hülle aus Wien, Carl Wieder