VOX (US-Pressung)
snookerbee, So Jun 10 2018, 00:11

Hier sollen ja Labels gesammelt werden, die KEINE Unterlabels deutscher Firmen sind. Da ich das nicht weiß, bitte ich um eventuelle Verschiebung des Eintrags bei Klärung des Sachverhalts.

Die Platte stammt aus einem US-Album, das ca.1947 veröffentlicht wurde. Im Begleittext der drei Platten umfassenden Veröffentlichung wird geschrieben, dass diese Aufnahmen 1934 in Paris entstanden, aber nun 13 Jahre danach zum ersten Mal in den USA auf den Markt kommen. Verwendet wurden Überspielungen von Polydor-Matrizen. Die Matrizennummern sind handschriftlich eingraviert mit dem Zusatz "VOX". Das Pressmaterial ist deutlich leichter als Schellack, scheint eine Art Kunststoff zu sein. Wenn man dagegenschnippst, hört es sich an wie Plastik.

Kann jemand sagen, ob diese Veröffentlichung irgend etwas mit der deutschen VOX zu tun hat?





Re: VOX (US-Pressung)
SchellackFreak, So Jun 10 2018, 00:47

snookerbee schrieb ...

Kann jemand sagen, ob diese Veröffentlichung irgend etwas mit der deutschen VOX zu tun hat?


Im Jahre 1947 wurde in den USA eine andere Vox-Schallplattenmarke auf den Markt gebracht, die jedoch völlig getrennt ist und keinerlei Verbindungen zur ursprünglichen deutschen Vox hat [Allan Sutton & Kurt Nauck, „American Record Labels and Companies“, Denver, 2000, p.227]

Siehe dazu: „Bitte! Die neuen Vox-Platten“ von Rainer Lotz -> Link - Hier klicken <-



Re: VOX (US-Pressung)
snookerbee, So Jun 10 2018, 10:21

Danke sehr für des Rätsels Lösung!

Re: VOX (US-Pressung)
berauscht, Fr Jan 18 2019, 11:44

Vox wurde 1945 in New York gegründet. Die Firma war auf die Veröffentlichung europäischer Aufnahmen in den USA spezialisiert und hatte auch einen Lizenzvertrag mit der französischen Polydor.

Re: VOX (US-Pressung)
Konezni, Sa Jan 19 2019, 01:09

Offenbar hatte die Firma auch ein Abkommen mit Tefifon, da deren erster Katalog das LIED VON DER ERDE unter Klemperer (aufgenommen von Vox) enthielt.

Re: VOX (US-Pressung)
berauscht, Sa Jan 19 2019, 12:03

Konezni schrieb ...

Offenbar hatte die Firma auch ein Abkommen mit Tefifon, da deren erster Katalog das LIED VON DER ERDE unter Klemperer (aufgenommen von Vox) enthielt.


So schließt sich der Kreis. Ein Voxler war vor dem Krieg, wie Dr. Facius von Tefifon, mit der Telefunkenplatte verbandelt.