Das Haus des Rundfunks
Moonbeam, Fr Mai 13 2022, 10:56

Am 9. Mai hatte ich endlich die Gelegenheit, an einer Führung im Haus des Rundfunks an der Berliner Masurenallee teilzunehmen, einer der ersten nach der Corona-Pause. Sehr viel am und im Gebäude ist noch original-erhalten, zum Beispiel Treppenhäuser, Lampen, der Kleine Sendesaal, etc.
Hier einige Fotos:

Außenansicht und Großer Sendesaal (hier fand zum Beispiel das berühmt-berüchtigte Wunschkonzert für die Wehrmacht statt):















Re: Das Haus des Rundfunks
Moonbeam, Fr Mai 13 2022, 11:11

Der Kleine Sendesaal:

Im Gegensatz zum Großen Sendesaal noch fast vollständig im Originalzustand erhalten. Hier fanden üblicherweise die Radioauftritte der Künstler statt (also zum Beispiel auch meiner Kardosch-Sänger, ich glaube ich muss hier keinem erklären, wieviel es mir bedeutet hat, hier zu stehen!).

Die Bühne/das Podium war leider verhüllt.


















Ich weiß leider nicht, warum zwei der Fotos nicht richtig ausgerichtet sind. Bei mir am Computer erscheinen sie richtig herum. Vielleicht kann ein Admin sie drehen? (Wenn man sie anklickt, erscheinen sie richtig herum!?)

Re: Das Haus des Rundfunks
Moonbeam, Fr Mai 13 2022, 11:18

Treppenhäuser und Gänge:


















Der Paternoster ist noch in Betrieb, leider nicht sonntags und nicht für Besucher:innen (die haben sich wohl zu doof angestellt und es ist zu Unfällen gekommen). Wer da wohl schon alles reingehüpft ist??

Re: Das Haus des Rundfunks
Grammo-Klaus, Fr Mai 13 2022, 11:19

Ja, das sind mal tolle Einblicke in eine historische Aufnahme-Stätte. Tolle Bilder und ich kann mir schon vorstellen, das da in den historischen Gemäuern ein gewisser "Spirit" noch vorhanden ist.

Re: Das Haus des Rundfunks
Moonbeam, Fr Mai 13 2022, 11:23

Ein paar Ausstellungsstücke:

Bruno Seidler-Winkler dirigiert am Tag der Eröffnung (davor gab es auch Kammermusik und Unterhaltungsmusik, u.a. mit den Abels, um die Übertragungsqualität zu demonstrieren). Das Konzert fand im oben abgebildeten Kleinen Sendesaal statt, die Wände sehen anders aus, weil die Wandelemente sich umklappen lassen und sich auf der anderen Seite eine Holzvertäfelung befindet, die man hier im Foto mit Seidler-Winkler sieht.
Und weiter unten ein Mikrofon der Funkstunde.







Re: Das Haus des Rundfunks
Moonbeam, Fr Mai 13 2022, 11:30

Und so berichtet der "Vorwärts" am 23.1.1931 über die Eröffnung (bei den hier erwähnten "Abels" handelte es sich ziemlich sicher um Paul Abels Neugründung, die später unter Rudolf Goehr zu den Melody Gents mutierte, nicht um die Original-Abels/Five Songs).

Re: Das Haus des Rundfunks
Moonbeam, Fr Mai 13 2022, 11:35

Und so berichtet der "Vorwärts" am 23.1.1931 über die Eröffnung (bei den hier erwähnten "Abels" handelte es sich ziemlich sicher um Paul Abels Neugründung, die später unter Rudolf Goehr zu den Melody Gents mutierte, nicht um die Original-Abels/Five Songs).


Re: Das Haus des Rundfunks
GrammophonTeam, Do Mai 26 2022, 15:41

Herzlichen Dank für die informative virtuelle Rundführung!