Lilly und Emmy Schwarz
, Mi Jun 06 2012, 12:43

hortig78rpm


Weis jemand was über den verbleib dieser beiden wiener künstlerinnen.sie wurden um die jahrhundertwende ( emy 19o4) in wien geboren, und traten ab mitte der 2oer jahren an zwei klavieren, leicht bekleidet in österreich und deutschland auf. mit ihren "zeitmäßig" anrüchigen texten sind sie öfters nur knapp der zensur entronnen. sie nahmen in dieser zeit ca. 8 platten für odeon an, welche ganz große raritäten sind. 1933 gingen sie nach frankreich, wo sie eine platte für polydor eingespielt haben. dannach ist zumindest eine nach amerika ausgewandert. Emy taucht nach dem krieg in einer musikrevue in paris auf, dannach verliert sich jede spur, eine soll zumindest nach ungarn gegangen sein.




liebe grüße
michael




Starkton


Eine Lilly Schwarz, geboren 1904, taucht in einer Liste von Überlebenden aus Theresienstadt auf, die ab Mai 1945 nach Wien zurückkehrten [Quelle: Link - Hier klicken]




berauscht





Aus: "Neues Wiener Journal" Samstag, 2. Juli 1932



Reklame aus dem Jahr 1936




78erhortig


Lilly Mayerhofer-Schwarz ging mit ihrer Schwester nach Frankreich, wo sie auch eine Platte eingespielt haben. Lilly soll dann nach USA ausgewandert sein, und und nachdem Krieg wieder nach Paris retour gekommen sein. Dort hat sie erwiesenerweise bei der Musikrevue" Tour de Chant" mitgewirkt.
dannach soll zumindest eine der Schwestern nach Ungarn gegangen sein. aber ja, unbestätigt und "nebelhaft" , wie das ganze Leben der beiden.
Ich hab einmal eine Kritik über einen Auftritt in Wien gelesen, der knapp an der Zensur geschrammt ist..

gruß aus graz
michael



anbei photos aus der franz. revuezeitschrift " folies bergere". ca. 1935
20120606123829335.pdf

Re: Lilly und Emmy Schwarz
SchellackFreak, Mi Aug 01 2012, 13:39

Danke für diesen hochauflösenden Ausschnit aus der Revuezeitschrift.
Wer kein PDF Reader hat, hier als JPG

Zum Vergrößern anklicken!







Gruß Yannick


Re: Lilly und Emmy Schwarz
SchellackFreak, Sa Sep 15 2012, 11:59









Gruß Yannick


Re: Lilly und Emmy Schwarz
, Sa Sep 15 2012, 15:33

sehr schön, das photo kenn ich von einem zeitungsausschnitt einer wiener zeitung, wo es lt. eines freundes viel über die schwestern geschrieben gab, und auch einiges, daß sie mit ihrer darbietung und texten immer recht knapp an der zensur vorbei geschrammt sind. leider ist außer den geburtsdaten, und daß ihr vater ein theater besaß kaum was bekannt. sie sind um 1935 nach frankreich emmigriert, wo sie noch eine obscure platte für polydor eingespielt haben. zumindest lillischwarz-mayerhofer ist 194o nach amerika emigriert, und scheint 1946 wieder nach frankreich zurückgekommen zu sein, denn sie scheint in einer musikshow auf. die spuren verlaufen dann im sand, bis auf gerüchte, daß zumindest eine nach ungarn gegangen ist.
vielleicht kennt wer von euch einen ungarischen sammler, der mir bei weiteren researchen helfen könnte.
ihre platten, außer der instrumentalplatte sind A..selten und sauteuer.

gruß aus graz
michael

Re: Lilly und Emmy Schwarz
joha, Sa Sep 15 2012, 15:41

Hier noch das Titelbild vom Magazin




Gruss joha

Re: Lilly und Emmy Schwarz
berauscht, Sa Sep 15 2012, 17:52



Reklame aus dem Jahr 1936

Re: Lilly und Emmy Schwarz
gramofan, So Apr 28 2013, 18:50

Für etwas Verwirrung sorgt bei mir die abgebildete Platte der beiden Schwestern, auf der sie angeblich "Ja, bei den Hottentotten" singen. Tatsächlich ist aber der Titel "Gehst Du mit nach Honolulu, geh ich auch nach Honolulu" zu hören. Da Matritzennummer von Etikett und Platte übereinstimmen (Be 6916) kann es sich nicht um eine schlichte Fehletikettierung handeln.
Der gleiche Titel ist auch unter der Matritzennummer Be 6915 auf Odeon O-2483 zu hören
Link - Hier klicken .
Anscheinend ist bereits bei der Aufnahme und der Notierung bei der Produktion etwas durcheinandergeraten (oder sollten die Schwestern so geschäftstüchtig gewesen sein, dass sie der Lindström den gleichen Titel zweimal verkaufen konnten?)
Nun die Frage: gibt es den Titel "Ja, bei den Hottentotten" von den Schwarz-Schwestern tatsächlich (und wenn ja auf welcher Platte und welcher Matritzennummer)?




Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, So Apr 28 2013, 21:01

hallo

ist eine fehletickettierung,die2567 ist die echte "Hottentotten". eben an Hand meines exemplares überprüft.

gruß aus Graz
michael

Re: Lilly und Emmy Schwarz
gramofan, So Apr 28 2013, 21:09

Hallo
welche Matritzen-Nr. haben denn die echten Hottentotten? (Bitte nicht vom Etikett, sondern von der Platte selbst). Ist das auch die Be 6916? Dann müsste ich ja annehmen, dass die Nummer zweimal vergeben wurde.

Re: Lilly und Emmy Schwarz
Musikmeister, So Apr 28 2013, 21:31

gramofan schrieb ...

Dann müsste ich ja annehmen, dass die Nummer zweimal vergeben wurde.


Die Konfusion muss schon bei der Aufnahme begonnen haben, denn laut Aufnahmebuch sind beide Aufnahmen als Be 6915 sowie 6916 verzeichnet, jedoch beide einmal durchgestrichen und der jeweils anderen Matrizennummer zugeordnet.
Zum Glück habe ich die Platte nicht ... *kotz

Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, Mo Apr 29 2013, 19:07

hallo

hab nun beide platten hervorgekramt:
odeon 2483; matr.nr. BE6914 2 :Mein Herz ist eine Jazzband ( eindeutig somit ein take 2)
BE6915 :gehst du mit nach honolulu (ohne take-bezeichnung)

odeon 2567; matr.nr. BE6913 2 : bambuleika ( scheinbar wieder ein take 2)
BE6916 : ja bei den Hottentotten (ohne take bezeichnung)

die konfusion beim "labelkleben" könnte natürlich dadurch entstanden sein, daß die platten nicht in der reihenfolge der matrizennr. gepresst wurden.....

hoffe geholfen zu haben. ein schwacher trost für dich, auch wenn du nun eine platte irrtümlich doppelt hast, ist das sicher eine tolle tauschplatte, denn die schwarz-sister platten sind arschselten und sauteuer.

gruß aus graz
michael

Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, Do Mai 23 2013, 07:21

anbei "signierte" karte der beiden, die ich kürzlich in einem antiquariat für einen pappenstiel erstanden habe

gruß aus graz
michael
20130523065120109.pdf





Re: Lilly und Emmy Schwarz
, Sa Jul 13 2013, 20:14

Französische Neuerscheinungen [Polydor/Brunswick) aus dem Jahrgang 1936.







Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, So Jul 14 2013, 11:15

von der platte kenne ich ein einziges exemplar, das ich gottseidank überspielt bekommen habe.
im Gegenteil zu den Odeons ist bei den beiden schon einiges an kraft draußen. sie dürften aber trotzdem im Frankreich noch einige zeit bekannt gewesen sein, es gibt sogar noch eine künstlerkarte von polydor.

gruß aus Graz
michael

Re: Lilly und Emmy Schwarz
, Mo Jul 15 2013, 13:08

Hallo,
hier die Künstlerkarte von Polydor.
Zur Vollansicht bitte anklicken.





Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, Di Jul 16 2013, 07:07

da gibts noch eine von polydor, ohne zigaretten.

gruß aus graz
michael

Re: Lilly und Emmy Schwarz
Musikmeister, So Jan 19 2014, 22:39

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Re: Lilly und Emmy Schwarz
humoresk, Di Jan 21 2014, 16:47

Sehr schönes Bild, Lars. Danke!

Josef

Re: Lilly und Emmy Schwarz
Grammophonteam, Fr Mär 07 2014, 23:28

Lilly und Emmy Schwarz
1931



Apollo Theater, Wien


Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, Sa Mär 08 2014, 05:45

danke für das großartige Bild, naja, vielleicht tauchen auch noch biographische Details aus

Guten morgen aus graz
michael

Re: Lilly und Emmy Schwarz
Formiggini, Sa Mär 08 2014, 21:05

Lilly Mayerhofer-Schwarz ging mit ihrer Schwester nach Frankreich, wo sie auch eine Platte eingespielt haben. Lilly soll dann nach USA ausgewandert sein, und und nachdem Krieg wieder nach Paris retour gekommen sein.


Bei Lilly Mayerhofer-Schwarz kann es sich definitiv nicht um die hier gesuchte Künstlerin handeln.





Aus LexM (Lexikon verfolgter Musiker der NS-Zeit) Link - Hier klicken

Lilly Schwarz

geb. am 3. Juni 1883 in Frankfurt am Main, Deutschland, verschollen nach dem 4. März 1943 im KZ Majdanek, Polen, Pianistin, Pädagogin.
Personendaten
Hauptname: Schwarz, Lilly
Geburtsname: Mayerhofer, Lilly
Weitere Namen: Schwarz, Lilli

Kommt schon alleine vom Alter her nicht hin.
Eine Lilly Mayerhofer-Schwarz kann man also im Zusammenhang mit dem hier gesuchten Duo streichen.




Lilly Schwarz in den USA?

Vielleicht ist diese gemeint:

Lilly Schwarz in the 1940 (US) Census Link - Hier klicken
First Name: Lilly
Last Name: Schwarz
Age at Time of Census: 29
Gender: Female
Race: White
Ethnicity: American
Est. Birth Year: 1911
Birth Location: Germany
Enumeration District: 3-206
Residence: Assembly District 2, Bronx, New York City, Bronx, NY
Relationship to Head of Household: Wife
Other People in Household:

Herman Schwarz
32 yrs, Male

Peter Schwarz
3 yrs, Male

Marital Status: Married
Language: English

Auch hier stimmt u.a. das Alter nicht.
Dies ist die einzige "Lilly Schwarz" die in der 1940er Volkszählung in den USA auftaucht. Geburtsort Deutschland, nicht Österreich, ein dreijähriger Sohn (1940)...
Auch höchst unwahrscheinlich...




Allerdings wird laut einer Fußnote ( Link - Hier klicken ) des Jazzinstitut Darmstadt eine Lilly Schwarz in der Musiker-Zeitschrift "VierViertel" im August 1948 erwähnt.







Meine ganz persönliche Meinung: Bei den Geschwistern handelte es sich ja offensichtlich um ansehnliche Personen. Im laufe der Jahre wurde geheiratet, man zog sich aus dem Show-Geschäft zurück und alle Spuren verlaufen im Sande...

Außer dem "Verwechsler" zwischen den beiden verschiedenen Personen Lilly Schwarz und Lilly Mayerhofer-Schwarz, finden sich keinerlei Quellen die eine Emigration deuten lassen.

Der näheste Anhaltspunkt wäre die gewisse Lilly Schwarz als überlebende von Theresienstadt (geb. 1904). Dies widerspricht jedoch den Angaben Aufenthalt in den USA.

Es macht eher den Anschein als ob die beiden Damen nach 1936 massiv an Popularität verloren haben...

Grüße

Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, So Mär 09 2014, 06:20

Ich hab eine Lilly Mayerhofer Schwarz mit passendem Geburtsdatum auf einer Schiffspassage nach New York gefunden 1938 glaube ich. Emy war ja definitiv 1948 in Frankreich mit einer Musikrevue unterwegs. Und ein Gerücht über die Migration nach Ungarn nach dem II. WK. gibt es auch. Ich muß einmal nachsehen. Lilly scheint ja die eher passivere gewesen zu sein, das Aushängeschild war sicher Emy. Und da passt dann die Geschichte, daß Lilly geheiratet und weggezogen ist, wohin auch immer.

Re: Lilly und Emmy Schwarz
Grammophonteam, Di Apr 01 2014, 17:22

Wohl eine der ersten Erwähnungen mit Bild:



Lilli Schwarz ist eine Humoristin, die im "Simplizissimus" (Wien) ihre Chansons am Flügel selbst begleitet.
11. April 1925








August 1932


Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, Mi Apr 02 2014, 07:13

das Bild ist schön, scheinbar aus einer "Künstlerportrait" Serie, da es ein ähnliches gibt, wo die Tastatur
am Rand des Bildes zu sehen ist.

Re: Lilly und Emmy Schwarz
78erhortig, Di Mai 13 2014, 14:26

anbei ein wunderschönes Plakat aus dem Staatsarchiv.


Re: Lilly und Emmy Schwarz
Formiggini, Di Mai 13 2014, 20:55

Wohl einer der ersten Auftritte von Emmy Schwarz:

29. Juli 1922

"...Emmy Schwarz und andere Wiener Lieblinge" im Monaco-Café, Wien





Re: Lilly und Emmy Schwarz
humoresk, Mi Mai 14 2014, 20:39

@78erhortig: Das Plakat ist fantastisch! Einfach klasse!

Danke und liebe Grüße

Josef