Foren
Foren > Musik, Tanz, Theater und Tonfilm > Entwicklung des Tonfilms - Filme und Film Stars auf Platte
Patrioten -Ufa 1937 / Wieman -Baarova
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Barnabás
Mi Sep 19 2012, 21:37 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jul 04 2012, 20:37
Beiträge: 651
„Patrioten“

Der Film:
Patrioten, war ein vaterländischer Film eines deutschen Jagtfliegers im 1. Weltkrieg.
Als Hauptdarsteller wurden Mathias Wieman und Linda Baarova verpflichtet.
Die Dreharbeiten erstreckten sich von Januar 1937 bis März 1937 im Freigelände Neubabelsberg.
Der Film wurde am 24.09.1937 im Berliner Ufa-Palast am Zoo uraufgeführt.



Die Musik:
Als Komponist konnte Theo Mackeben und als Autor Hans Fritz Beckmann gewonnen werden.
Die Rechte zu den Kompositionen sicherte sich der Ufa-tonfilm Verlag in Berlin.
Für den Film wurde ein Stücke geschrieben.

A: Paris du bist die schönste Stadt der Welt


Die Schallplatte:
Für den Film wurden Aufnahmen durch mehrere Schallplattenfirmen geplant.
Beispiel:
Grammophon 10 700


Bild 1. Filmkurier 2643
Bild 2. Schallplatte Grammophon 10 700


Gruß B.






[ Bearbeitet Mi Sep 19 2012, 21:37 ]
Nach oben
Musikmeister
Mi Sep 19 2012, 23:13
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1080
Ergänzende Platten aus meiner Sammlung





Nach oben
Aristodemo
Do Sep 20 2012, 09:19
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Jan 21 2012, 01:07
Beiträge: 426
@Barnabas, die Hauptdarstellerin war LYDA Baarova.Bekannt war damals die Geschichte um eine (angebliche, wer weiß mehr ?) Ohrfeige die Dr. Göbbels von Gustav Fröhlich wegen eines Techtelmechtels mit Lyda Baarova erhalten hat."Einmal fröhlich sein ! "
Grüße Michael
Nach oben
Odeon89
Do Sep 20 2012, 13:14
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Mär 22 2011, 12:19
Beiträge: 338


Nach oben
Barnabás
Do Sep 20 2012, 14:27
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jul 04 2012, 20:37
Beiträge: 651
@ Michael

Soweit ich es jetzt sage kann, ohne Quelle, gab es die berüchtigte Ohrfeige gar nicht.
Es soll sich ganz anders zugetragen haben. Der Dr. hatte ein „Geschusi“ mit der Baarava, das ist ja belegt. Gustav Fröhlich und der Dr. waren Nachbarn und aus dieser geographischen Nähe beider Grundstücke, konnte die junge Schauspielerin schnell in die Villa des Politikers wechseln. An einen Tag soll Fröhlich nach Hause gekommen sein und sah die Baarava und den Dr. vor der Villa. (Vor der Villa des Dr.) Beide Männer, Fröhlich und der Politiker sollen in ihren Autos gesessen haben. Fröhlich soll dicht an das Auto des Dr. gefahren sein und soll nach dem Erkennen seiner Freundin, der Baarava seinen Wagen auf der Schotterauffahrt stark beschleunigt haben. Dabei sollen einige Steine aufgeschleudert worden sein und gegen die die Autofesterscheibe trafen, hinter der der Dr. saß.
Diese Begebenheit solle der Chauffeur des Politikers in einem Berliner Milchlader etwas abgewandet haben und so ein Gerücht in die Welt gesetzt haben. Dadurch entstand das Gerücht um die Ohrfeige.
Ich kann Euch mit Sicherheit sagen, dass Fröhlich den Dr. nie geohrfeigt hatte.
Leider ist mir die Quelle nicht mehr zugegen, wo ich es gelesen hatte.


[ Bearbeitet Do Sep 20 2012, 14:31 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen