Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels A-B
Broadcast
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
GrammophonTeam
Do Jan 21 2016, 22:18 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: Köln
Beiträge: 1805
BROADCAST – 20cm Label aus England zwischen 1927 und 1934. Es handelt sich um eine Untermarke der englischen „Vocalion“, eingeführt im Juli 1927, elektrisches Aufnahmevefahren nach Marconi. Durch engere Rillen und eine geringere Rillentiefe, sowie einen Schnitt näher zur Mitte hin, erreichte man eine Spielzeit ähnlich einer 25cm Platte. Deswegen beworben als „The Long Playing Record“ – Langspielplatte.

Die (Aufnahme) Qualität ist gewöhnlich sehr gut, aufgrund der „Langspiel Technik“ neigen die Platten aber dazu gegen Ende leiser zu werden und etwas verschwommen zu klingen. Neben einigen sehr wenigen Aufnahmen aus Deutschland (Küchenmeister-Konzern) ausschließlich englische Aufnahmen mit Schwerpunkt auf Unterhaltungsmusik. Sehr viele der Aufnahmen entstanden durch Studiobands unter Leitung von Harry Bidgood. Broadcast erschien auch in Frankreich, Belgien und Australien.

Ausgabe für England


und für Frankreich




1928 wurde BROADCAST TWELVE mit 25cm Durchmesser eingeführt. Diese hatte eine Spielzeit ähnlich einer 30cm Schellackplatte.




1933 folgte noch eine Serie mit zwei Titeln je Seite; die BROADCAST FOUR-TUNE spielte dabei, je Seite, gut 5 Minuten. 1934 wurde das Broadcast Label eingestellt.






Australien 1928



[ Bearbeitet Sa Jun 02 2018, 10:15 ]
Nach oben
Fehlmann1960
Fr Jan 22 2016, 07:56
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Beiträge: 405
Hier noch eine weitere Variante des Labels.

Broadcast Twelve; Manhattan Melodymakers, The one i love, (Aufnahme 1929, 8")

Gruss Thomas

Nach oben
GrammophonTeam
Fr Jan 22 2016, 10:47
Seitenbetreiber

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: Köln
Beiträge: 1805
Danke!

Die "Super Dance" Serie wurde im Juli 1929 aufgelegt - eine Seite spielt bis zu vier Minuten. Auch hier, die meisten Einspielungen entstanden unter Leitung von Harry Bidgood; einige wenige geleitet von Percival Mackey.

Grüße
Nach oben
Pinetop
Sa Jan 23 2016, 09:03
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Okt 23 2012, 14:04
Beiträge: 81


Nach oben
krammofoon
So Apr 01 2018, 20:17
Schellack-Gnadenhof
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jun 27 2011, 20:47
Beiträge: 1210
Servus :-)

Hier als "JUNIOR"-Variante..... seltsam nur, dass man in Zeiten elektrisch aufgenommener Platten immer noch Exemplare mit zu spielenden 80 U/Min. aufgelegt hat.....




Gruss
Georg
Nach oben
zzippo
Sa Aug 07 2021, 21:35
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Mär 03 2020, 10:33
Wohnort: Schwarzwald
Beiträge: 75
Hier noch eine im eher ungewöhnlichem 9" Format

Gruß Söhnke

Nach oben
juliuskalliope
Sa Apr 09 2022, 12:37
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 27 2021, 10:11
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 34
zzippo schrieb ...

Hier noch eine im eher ungewöhnlichem 9" Format

Gruß Söhnke



Hallo! Ich habe 2 solcher Platten mit Passenden Hüllen. Ich zeige hier nur eine, da die Hülle der anderen leider sehr kaputt ist.



Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt