Foren
Foren > Phonographen > Diskussionskreis Phonographen
innenliegender Holztrichter Tischgerät
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Dr.Pepper
Fr Okt 25 2019, 12:17 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Beiträge: 73
Hallo,

ich versuche mich gerade an der Restaurierung eines Edephon Tischgerätes. Der Holztrichter ist mit seinen Einzelteilen noch vorhanden, jedoch lag er lose im Gerät.

Meine Frage ist nun, ob die einzelnen Komponenten des Trichters nur zusammengesteckt werden, oder ob sie damals miteinander "luftdicht" verleimt wurden?







Gruß, Ben

[ Bearbeitet Mo Okt 28 2019, 19:23 ]
Nach oben
Telraphon
Fr Okt 25 2019, 13:21
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 03 2017, 18:57
Beiträge: 333
Umso dichter die Verbindungen und Gelenke von der Schalldose bis zum Trichterausgang sind, desto besser ist auch der Klang des Gerätes. Die Verbindungen bei solchen Tischgeräten waren eigentlich immer verleimt...einige Hersteller dichteten die Verbindungen sogar mit Leimgetränkten Papierstreifen zusätzlich ab.
LG
Nach oben
Dr.Pepper
Fr Okt 25 2019, 13:24
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Beiträge: 73
Ah ja! Solch einen alten Papierstreifen habe ich in einer Steckverbindung noch finden können. Dann werde ich es genauso wieder verleimen und für das andere Gelenk einen ähnlichen Papierstreifen nachfertigen.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt