Foren
Foren > Künstler > Komponisten und Texter
Billy Golwyn
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
berauscht
Mo Okt 19 2020, 12:52 Druck Ansicht
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1956
Der Musiker und Komponist Billy Golwyn hieß mit Bürgerlichem Namen William Hermann Görgel. Er wurde am 5. November 1898 in Hamburg geboren.

1935 - 37 lebte er in Leipzig und ist im dortigen Adressbuch unter seinem Pseudonym Billy Golwyn eingetragen

Vermutlich ist er im Krieg verschollen. Er wurde 1960 für Tod erklärt und der Todeszeitpunkt vom Amtsgericht Charlottenburg in Berlin auf den 31. Dezember 1945 24 Uhr festgelegt.
Nach oben
Musikmeister
Sa Jan 20 2024, 20:23
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1079
berauscht schrieb ...

Vermutlich ist er im Krieg verschollen. Er wurde 1960 für Tod erklärt und der Todeszeitpunkt vom Amtsgericht Charlottenburg in Berlin auf den 31. Dezember 1945 24 Uhr festgelegt.



Dann müsste William Görgel ja zuletzt auch in Berlin-Charlottenburg gelebt haben, wenn das dortige Standesamt ihn für tot erklärt hat. Als Hinweise hierfür konnte ich bisher nicht viel finden.
Die schon im Paul Erdtmann-Thread gezeigte Clangor-Platte mit einem Solistenorchester William Golwyn müsste Ende 1940 in Berlin aufgenommen worden sein und im Oktober 1941 hat William Görgel noch einen Titel aus einem Michael Jary-Film für den in Berlin ansässigen Wiener Boheme-Verlag bearbeitet.




Seine Jugend verlebte William Görgel in Hamburg. Mit 13 Jahren lassen sich seine Eltern scheiden und seine Mutter heiratet schnell erneut, einen jüdischen Arbeiter. Mit 15 Jahren stirbt der Vater. Vielleicht wurde Görgel dann noch zum Militärdienst in den Krieg eingezogen.
Als William Görgel mit 21 Jahren heiratet, gibt er bereits als Beruf "Musiker" an. Seine Frau wird die 20 Jahre ältere Louise Schier, mit der er bereits zusammenlebt. Ungefähr 1926 wird William Görgel nicht mehr als Haushaltsvorstand im Adressbuch angegeben, sondern die Ehefrau Louise. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass er Hamburg verlassen hat. Im Februar 1928 stirbt auch die Mutter in Hamburg, nachdem diese im Dezember 1923 von dem jüdischen Arbeiter geschieden wurde.
1932 finden sich erste Hinweise, die William Görgel als den Komponisten, Bearbeiter und Texter Billy Golwyn zeigen.
Aufnahme für Kristall aus ca. April 1932


Sehr wahrscheinlich lebt William Görgel zu dieser Zeit schon in Leipzig. Die nächste Kristall-Platte gibt Hinweise dafür. Die Mitautoren des Titels "Madame, Madame, Sie sind mir nicht einerlei" sind Natalie Intrator (später im Juli 1943 im Vernichtungslager Sobibor ermordet) und Dr. Josef Freudenthal. Freudenthal war ab 1932 Gesamtprokurist des Anton J. Benjamin-Musikverlages in Leipzig. Natalie Intrator war die Schwägerin von Richard Schauer, den Chef des Anton J. Benjamin-Musikverlages in Leipzig, der bereits 1920 aus Hamburg nach Leipzig kam. Der Titel erschien im Musikverlag City, ein Verlag der Anton J. Benjamin-Verlagsgruppe.

Aufnahme für Kristall aus ca. September 1932


Die folgenden Jahre veröffentlichte William Görgel immer wieder Titel über diesen Verlag oder andere zur Verlagsgruppe Anton J. Benjamin gehörende Verlage und er trat im Rundfunk des Senders Leipzig als Pianist auf. Ende 1938 musste die Anton J. Benjamin-Verlagsgruppe in Leipzig auf politischem Druck hin an den Sikorski-Verlag verkauft werden und vielleicht verließ William Görgel daraufhin Leipzig in Richtung Berlin. Es kann auch sein, dass er später Probleme bekam wegen der Ehe seiner Mutter mit dem jüdischen Arbeiter (Arier-Nachweis). Seine in Hamburg getrennt lebende Ehefrau Louise starb am 31.12.1951 in Hamburg.
Nach oben
berauscht
So Jan 21 2024, 01:51
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1956
Nanny Intrator trat mit Billy Golwyn im Dezember 1932 in Leipzig als Klavierduo auf.

1934 wird Billy Golwyn als der bekannte Komponist des Reichssenders Leipzig bezeichnet. Dort ist er wohl bis Ende 1937 tätig.
Nach oben
berauscht
So Jan 21 2024, 17:21
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1956
Musikmeister schrieb ...

Ungefähr 1926 wird William Görgel nicht mehr als Haushaltsvorstand im Adressbuch angegeben, sondern die Ehefrau Louise. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass er Hamburg verlassen hat.

1929 startet ein W. Görgel mit einer Mannschaft der Rudergesellschaft Phönix 1897, Altona, bei der Alster-Ruder-Regatta in Hamburg.

Nach oben
Musikmeister
Di Jan 23 2024, 19:05
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1079
berauscht schrieb ...

1929 startet ein W. Görgel mit einer Mannschaft der Rudergesellschaft Phönix 1897, Altona, bei der Alster-Ruder-Regatta in Hamburg.


Sehr interessant! Ich kann ihn zu dieser Zeit aber weder in Hamburg, Altona oder Wilhelmsburg finden.
Die Ehefrau Louise ist als alleiniger Haushaltsvorstand aufgeführt.

Leipzig, 18.04.1937
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen