Foren
Foren > Grammophone > Diskussionskreis Grammophonmodelle > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Unbekanntes HMV Modell
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Ffp996
Fr Jan 20 2023, 16:19 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 09 2023, 17:38
Beiträge: 5
Hallo,

ich habe letzte Woche ein HMV Grammophon auf eBay gekauft. Zuerst dachte ich es handele sich um ein 102, bei genauerem Hinschauen jedoch, ist mir aufgefallen, dass einige Teile nicht gleich sind. Unter anderem hat es eine andere Scharniere und auch die Maße stimmen nicht genau mit meinen beiden anderen HMV 102 Modellen überein.

Weiß jemand um welches Modell es sich hier handelt?

Bilder sind anbei.











Nach oben
LoopingLoui
Fr Jan 20 2023, 16:42
"Moderator"

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 332
Hallo und herzlich Willkommen.
Die Antwort für diese Unstimmigkeiten sind leider recht einfach: das Gerät ist verbastelt. Die Deckelstütze, Kurbelklammer, Griff und die Ecken gehören da alle so nicht dran.
Ob man versucht es in den Originalzustand wieder zu versetzen bei einem generischen HMV 102 in Schwarz, muss man für sich entscheiden…
Nach oben
Webseite
PONOPHON
So Jan 22 2023, 10:53
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Beiträge: 217
Verbaselt scheint es mir nicht zu sein. Das Innenleben gleicht bereits dem 102, inklusive der Deckel Innenseite. Die Holz-Platte innen, kann aber nicht von einem regulären 102 stammen, da hätte sie auf der linken Seite einen Schlitz für die 102 Deckelstütze.
Es fehlt allerdings der Halter für die Nadeldose und die Halteelemente für die Kurbel im Deckel. Spuren davon sieht man aber nicht im Gegensatz zu dem fehlenden Tonarm-Clip am Trichterausgang. Da sieht man wo er angeschraubt war.
Das Gehäuse außen, sieht durch die Kofferecken dem 101 ähnlich, es hat aber bereits die stark gerundeten Außenkonturen, an die die Kofferecken angepasst sind. Diese entsprechen nicht den Ecken des 101.
Vom 101 stammt scheinbar lediglich die Deckelstütze. Der Koffergriff entspricht beiden bekannten Typen nicht und hat bereits eine Feder-Spannung, wie der des 102, oder die späteren Griffe des 101.
Möglicherweise ein sehr frühes 102?
Nach oben
Ffp996
Mo Jan 23 2023, 17:05
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 09 2023, 17:38
Beiträge: 5
Nach einem verbastelten Gerät sieht es mir auch eher nicht aus.
Was vielleicht noch erwähnenswert wäre, ist, dass das Gerät aus Österreich stammt.
Nach oben
LoopingLoui
Di Jan 24 2023, 22:54
"Moderator"

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 332
PONOPHON schrieb ...

. Die Holz-Platte innen, kann aber nicht von einem regulären 102 stammen, da hätte sie auf der linken Seite einen Schlitz für die 102 Deckelstütze.


Auf Foto Nr.3 sieht man, dass dieser Schlitz recht gut verschlossen wurde.
Die Geschichte des 102 ist außerordentlich genau dokumentiert - es handelt sich in keinem Fall um einen frühen 102.
Diese hätten z.B. noch den offen liegenden Motor und sehen ansonsten wie auf folgendem Foto aus.

Ich bin mir absolut sicher, dass Deckelstütze, Griff, Kurbelhalter und Ecken nachträglich ergänzt/ersetzt wurden. Dadurch ist es zumindest in meinen Augen verbastelt…



Erste Generation 102_
Nach oben
Webseite
gramofan
Mi Jan 25 2023, 12:38
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Beiträge: 1116
Zumindest was den verschlossenen Schlitz für die Deckelstütze anbetrifft, wage ich mal eine abweichende Ansicht: das sieht mir sehr nach Spuren der dort seitlich an der Gehäusewand motierten abgebildeten konventionellen Deckelstütze aus, die diese im Laufe von Jahrzehnten auf dem Grundbrett hinterlassen hat. Letztlich kann man das aber leicht klären, wenn man mal die Unterseite des Bretts genau anschaut. Ein Foto der entsprechenden Stelle in hoher Auflösung wäre da hilfreich.
Nach oben
LoopingLoui
Mi Jan 25 2023, 15:26
"Moderator"

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 332
Link - Hier klicken
Einfach nochmal mit den vielen Informationen zur Modellgeschichte beschäftigen - dann sollte sich diese irrtümliche Diskussion in Luft auflösen…
Nach oben
Webseite
Ffp996
Mi Jan 25 2023, 18:28
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 09 2023, 17:38
Beiträge: 5
Das was man auf Bild Nummer 3 erkennt, ist der Abdruck der Deckelscharniere und lässt sich ganz einfach abreiben.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt