Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Musik, Tanz, Theater und Tonfilm > Entwicklung des Tonfilms - Filme und Film Stars auf Platte
Premiere Gloria-Film 1937 / Zarah Leander
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Barnabás
Mo Sep 03 2012, 17:46 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jul 04 2012, 20:37
Beiträge: 651
„Premiere“

Der Film:
Premiere war Zarah Leanders erster Film.
Zarah Leander spielte die Sängerin Carmen Daviot.
Die Gloria Film A.G.Prag brachte diesen Film am 05.02.1937 in Wien zur Uraufführung.


Die Musik:
Der Komponisten Dénes von Buday und Peter von Fényes und der Autor Hanns Schachner schufen die musikalischen Stücke zu diesen Film.

Die Odeon brachte unter der Bestellnummer O-4746 auf den Markt.

Die Schallplatte:
Für den Film wurden durch die Odeon zwei Aufnahmen geplant.
A. Merci, mon ami Be 11 571
B. ich hab vielleicht noch nie geliebt Be 11 572

Am 30. Januar 1937 wurden die zwei Titel unter der Leitung des Dirigenten Einar Groth in Stockholm aufgenommen.

Bild 1. Filmkurier Nr. 1622 (Österreich)
Bild 2. Songbook Monopol Liederbuch Nr.115

Viel Spass Barnabás



Nach oben
joha
Mo Sep 03 2012, 17:51
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986
Ein Tobis-Film in Krimmimanier, mit tollen Kammeratricks und Ballet-Szenen die vom Bühnenbild sehr modern und geschmackvoll gestaltet waren.

Theo Lingen in einer Paraderolle, als Requisiteur im Hintergrung des Krimmigeschehens mit Witz und flotten Sprüchen.Hier stellt sich die Frage: WER HAT GESCHOSSEN ???? Zarah???




[ Bearbeitet Di Sep 04 2012, 00:25 ]
Nach oben
joha
Mo Sep 03 2012, 20:01
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986


Wenn Blicke Töten Könnten ???






Absolut Sehenswert!!!

Gruss joha

[ Bearbeitet Mo Sep 03 2012, 20:04 ]
Nach oben
joha
Mo Sep 03 2012, 20:17
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986
Hier die Platte aus dem Tonfilm




Nach oben
joha
Mo Sep 03 2012, 20:37
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986




Die Dresdner MONOPOL CIGARETTEN FABRIK brachte Zigaretten-Bilder-Alben auf den Markt mit Künstler Bildern die farbig waren, man versprach gleich die Wohnadresse der Damen und Herren zu liefern (Heute undenkbar) unter dem Werbespruch "Wann geboren Wo zu Hause" und schon musste Vatern mehr Rauchen, damit Muttern nix verpasst, die Klebealben waren durchaus sehr schön gemacht.
Gruss Joha

[ Bearbeitet Di Sep 04 2012, 20:59 ]
Nach oben
joha
Do Sep 13 2012, 15:41
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986




Greta Keller und Peter Kreuder auf Telefunken
Nach oben
Heibergensis
Mi Jul 24 2013, 15:13
Gast
In Schweden wurde das Lied " Ich hab vielleicht" auch von Ulla Billquist schwedisch eingesungen. Auch Rudi Schuricke sang es ein:
Link - Hier klicken
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt