Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Discographien - Aufnahmedaten
Zuordnung der "M3" Nummern bei französischen Pressungen
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Gast
Do Sep 06 2012, 09:12 Druck Ansicht
Gast
Vor vielen Jahren hatte ich mal eine Liste in der Hand, in der die Pressdaten der französichen M3-Nummern nach Daten geordnet war.
Diese Liste habe ich damals mit der Schreibmaschine abgetippt. Gestern habe ich sie beim Aufräumen wiedergefunden. Scan anbei.

Diese Nummern (Beispiel M3 12345) finden sich im Wachs um das Etikett.

M3 bei 25cm Platten
M6 bei 30cm Platten

Warum französischen Aufnahmen diese Anpressnummer beigegeben wurde, weiß ich nicht.
Aber natürlich können aus diesen Nummer Rückschlüsse auf die zeitliche Zuordnung von Platten gezogen werden.
Bei aktuellen Titeln liegt das Preßdatum etwa 2-3 Wochen nach dem Aufnahmedatum.

Ob die M3 Nummer gleichblieb, wenn spätere Nachpressungen erfolgten, mag sein, konnte ich aber noch nicht prüfen.



Nach oben
snookerbee
Do Sep 06 2012, 11:33
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1727
Vielen Dank, Nils. Damit wird die Zuordnung der einen oder anderen Platte nun leichter.

Nach oben
Gast
Do Sep 06 2012, 12:42
Gast
Hallo Claus,

inzwischen habe ich ein sogenanntes Nachkriegs-"Weißetikett" einer Aufnahme von 1938 gefunden.
Dort ist die alte M3-Nummer von 1938 zu finden.

Also bleibt die alte Erstanpressungsnummer scheinbar auch bei späteren Nachpressungen erhalten

Gruß, Nils
Nach oben
Willi-H-411
Do Sep 06 2012, 15:07
Dabei seit: Mi Okt 12 2011, 11:42
Wohnort: Ruhrpott
Einträge: 1365
Tolle Arbeit, Nils. Danke.

VG Willi
Nach oben
 

Forum:     Nach oben