Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Phonographen > Walzen und frühe Tonaufnahmen
Buch zum Thema Walzen-Verpackungen
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
maxphenol
Fr Nov 16 2012, 23:26 Druck Ansicht
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
Hallo!

Da es zu meinem Lieblings-Sammelgebiet "Walzen-Verpackungen aller Länder, Jahre, Marken" noch kein allumfassendes Buch gibt, spukt mir seit geraumer Zeit der Gedanke im Kopf herum, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Mir schwebt dabei ein Bildband mit Abbildungen von so vielen Walzen-Dosen wie möglich vor. Der Text würde sich auf elementare Fakten zu Marken oder Variationen beschränken.

Zu diesem Zweck suche ich Walzen-Sammler, die sich an dem Projekt beteiligen möchten, also ihre Walzen-Dosen fotografieren (lassen) würden und Infos beisteuern.

Mehr als eine fixe Idee ist es im Augenblick noch nicht, und die Realisation dürfte einige Jahre dauern. Aber ich könnte mir vorstellen, dass ein solches Buch nicht nur mir persönlich gut gefallen würde.

Wer Interesse an der Sache hat, möge sich bitte mit mir kurzschließen!

Schöne Grüße
Helmut
e-mail
Nach oben
Starkton
Sa Nov 17 2012, 14:07
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Hallo Helmut,

es ist toll dass Du Dich diesem Thema annehmen willst, aber die Druckkosten sind für einen Bildband wie er Dir vorschwebt ganz erheblich. Die Zukunft ist das digitale Buch, deshalb wäre es sehr sinnvoll im Rahmen dieses Forums mit dem Sammeln von Abbildungen und Fakten anzufangen. Poste doch mal ein paar Deiner Dosen, ich und einige andere Walzensammler in diesem Forum werden bestimmt mitmachen.

Die beeindruckendste Sammlung von Walzendosen die ich kenne hat der Franzose Julien Anton zusammen getragen. Hier ist ein link zu den deutschen Dosen: Link - Hier klicken

Ich habe in den vergangenen Jahren mehrfach vergeblich versucht seltene Walzendosen für meine eigene Sammlung zu ersteigern. Es ist mir fast nie gelungen. Immer die gleichen Bieter aus Frankreich, Belgien und den USA zahlen im Extremfall Tausende von $$ für seltene Stücke. Auf die Tonaufnahme selbst kommt es dabei überhaupt nicht an. Dosen zur Verwendung in den Tropen aus bedrucktem Metall sind besonders begehrt. Dieses Exemplar von der Firma Wilhelm Bahre aus Berlin hätte ich wirklich gerne gehabt:



Nach oben
maxphenol
Fr Nov 23 2012, 11:45
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
Hi Stephan,

die Druckkosten sind in der Tat ein Problem. Daher wird es wohl auch nicht möglich sein, so ein Buch privat zu finanzieren, zu bewerben und zu verkaufen. Da es aber durchaus genügend Beispiele für Bildbände zu ähnlich gelagerten Sammelgebieten rund um Grammophon/Phonograph gibt, habe ich die Hoffnung, einen Verleger zu finden, der das alles schultert. Ich habe ja nicht vor, das Buch alleine zu realisieren, schon gar nicht reich dabei zu werden, sondern mein Ansinnen ist, dass es solch ein Buch überhaupt mal gibt. Wer das herstellt, herausbringt, Geld damit verdient, ist mir egal. Aber das nur am Rande.

Julien Antons Seite kenne ich natürlich. Was er so alles zeigt, ist schon sensationell. Ich bin mit ihm in Kontakt und vielleicht macht er bei dem Buch-Projekt mit. Ich habe auch noch ein paar andere Sammler im Ausland deswegen angesprochen und denke, dass ich mindestens je einen Spezialisten für englische und einen für nordamerikanische Walzen im Boot habe.

Natürlich ist es einfacher und preiswerter, Bilder im Netz auszustellen. Juliens phonorama.fr ist da ja ein sehr gutes Beispiel. Auch dieses Forum kann ein solcher Ort werden. Bei den Schellacklabels funktioniert das ja auch schon prima. Dennoch wird das nie mehr als eine Ansammlung von Abbildungen in verschiedenen Qualitäten sein, die heute und morgen von jedermann angesehen und ergänzt werden können. Aber die Langlebigkeit von Informationen im Internet sollte nicht überschätzt werden - es ist keine Gutenberg-Bibel, in der man auch 558 Jahre nach ihrer Entstehung noch blättern kann. In deutlich weniger als 558 Jahren wird dieses Forum nicht mehr existieren - das ist Fakt - und dann sind alle Inhalte verloren. Von daher würde ich viel lieber Energie in ein Buchprojekt stecken.

Meine Kenntnisse und Erfahrungen in Sachen Fotografie, Bildbearbeitung, Computerlayout sind zwar nicht auf Profiniveau, sollten aber ausreichen. Von daher brauche ich nur Sammler, die mitmachen, die ihre Walzen fotografieren oder von mir fotografieren lassen und mich mit Infos versorgen. Um alles andere würde ich mich kümmern. Sollte sich kein Verleger finden, könnte man immer noch eine kleine Anzahl des Buches bei einer der bekannten Online-Druckereien herstellen lassen ... oder von mir aus auch als digitales Buch anbieten.

Es wäre schön, wenn sich noch ein paar Interessierte finden würden.

Herzliche Grüße
Helmut
Nach oben
Grammophonteam
Fr Nov 23 2012, 12:19
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2068
Hallo Helmut,

(software)technisch wäre es uns möglich dir für dieses Projekt einen "abgeschlossenen" Bereich zur Verfügung zu stellen.
Du könntest so einen Internet Arbeitskreis gründen in dem du auf Basis des Portals mit anderen Interessierten an diesem Projekt arbeiten kannst.

Von einem eigenem Bereich im Diskussionsportal (mit entsprechender Zugangsberechtigung) bis hin zu Passwort geschützten Seiten im Hauptmenü ist hier manches realisierbar.

So kann man mit anderen Interessierten "ohne Beobachtung" an dem Projekt arbeiten, zu Werbezwecken könnten Zwischenergebnisse dann aber auch öffentlich präsentiert werden.

Falls deinerseits Interesse besteht, melde dich doch per PN bei uns.

Viele Grüße
Nach oben
gramofan
Sa Nov 24 2012, 21:51
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 901
Da mach ich gerne mit! Befürchte allerdings gegen den Herrn aus Frankreich hab' ich keine Chance
Anbei mal ein paar Dosen aus meiner Sammlung.

Nach oben
Webseite
maxphenol
Sa Nov 24 2012, 22:39
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
Schöne Auswahl ... von denen fehlen mir auch noch ein paar. ;-)

Was den Vergleich mit Julien Anton angeht, kommt es bei diesem Projekt ja nicht darauf an, dass wir herausfinden, wer die umfangreichste Sammlung hat, sondern die Vielfalt der Walzendosen aufzuzeigen. Wer sagt denn, dass nicht in einer kleinen Sammlung auch das einzig bekannte Exemplar eines eher unbedeutenden Herstellers befinden kann? Daher ist jede Mitarbeit sinnvoll.

Von Julien habe ich inzwischen erfahren, dass die seiner Meinung nach zwei größten Walzen-Sammler der Welt seit langem planen, ein Buch über Walzenverpackungen herauszubringen. Ich werde nun erst einmal dort anfragen, wie konkret diese Pläne sind, ob wir an deren Projekt mitarbeiten dürfen oder ob sie vielleicht uns unterstützen wollen. An zwei gleichgelagerten Bücher parallel zu arbeiten würde ja keinen Sinn machen.

Sobald ich mehr darüber weiß, melde ich mich wieder.
Nach oben
maxphenol
Mi Nov 28 2018, 09:54
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
Seit der ersten Idee, ein Buch über Walzenverpackungen zu machen sind nun sechs Jahre vergangen. In dieser Zeit hat sich meine Sammlung erheblich vergrößert und es sind gute Kontakte zu anderen Sammlern entstanden, die mir bei der Realisierung des Buchprojekts helfen werden. Im Sommer 2018 konnte ich zwei große Sammlungen fotografieren - unter anderem die von Julien Anton (www.phonorama.fr). Es steht noch eine größere Fotosessions in Großbritannien an und möglicherweise auch eine in den USA.
Ich würde mir aber immer noch wünschen, dass einige (vor allem deutschsprachige) Walzendosen-Sammler mich kontaktieren, um abzugleichen, was möglicherweise noch in meinem Bestand fehlt. Ich würde mich über jede Mitarbeit sehr freuen und letzlich würde es das kommende Buch auch komplettieren.

Nebenbei habe ich vor kurzem auch endlich meine kleine Website rund um Walzendosen, Schellacklabels und Reklamemarken aktualisiert und freue mich auf Feedback dazu. Die Adresse: Link - Hier klicken

Wer bei Facebook aktiv ist und Interesse an Walzendosen hat, ist ebenfalls herzlich eingeladen, meiner Gruppe rund um das Thema "Cylinder record boxes" beizutreten, wo ich regelmäßig interessante Walzendosen zeige und natürlich auch Austausch mit anderen Sammlern möglich ist: Link - Hier klicken

Schöne Grüße
Helmut
Nach oben
Silas-Leachman
Fr Nov 30 2018, 13:41
Dabei seit: Di Mär 07 2017, 13:02
Wohnort: mittleres Ruhrgebiet
Einträge: 51
Hallo Helmut,

ich bin zwar kein Walzensammler (habe nur ein paar Edison-Teile), finde allerdings Dein Projekt spannend.

Hast Du bzgl. Finanzierung mal an crowdfunding gedacht?

Viele Grüßeund viel Erfolg,
Silas
Nach oben
maxphenol
Fr Nov 30 2018, 14:00
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
Silas-Leachman schrieb ...

Hast Du bzgl. Finanzierung mal an crowdfunding gedacht?


Ich wünschte, ich wäre schon so weit. Bis zum fertigen Buch ist es immer noch ein weiter Weg von vermutlich mehreren Jahren. Crowdfunding wäre dann aber sicher eine Option. Ideal wäre es natürlich, wenn sich ein Verlag fände, der das Buch herausbringen möchte, da somit die Produktion auf auf einem gewissen Niveau stattfinden kann. Aber ich mache das Buch auf alle Fälle und falls sich kein Verlag findet und auch nicht genug z.B. über Crowdfunding herienkommt, um es professionell drucken zu lassen, werde ich vermutlich nur eine kleine Anzahl günstig über eine Onlinedruckerei herstellen lassen.
Nach oben
krammofoon
Fr Nov 30 2018, 17:34
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1119
Servus :-)

Schon mal über den ALBIS-Verlag nachgedacht?

Kleine Auflagen in prima Qualität, siehe z. B. "Die ewige Freundin" mit grad mal 300 Stück in der aktuellen Auflage.

Gruss
Georg
Nach oben
maxphenol
Fr Nov 30 2018, 18:39
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
Danke auch für diesen Tipp! Wenn es soweit ist, werde ich meine Fühler in alle Richtungen ausstrecken.
Nach oben
berauscht
Sa Dez 01 2018, 13:25
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1340
Du solltest bedenken, dass "Walzen-Verpackungen aller Länder, Jahre, Marken" ein absolutes Spezialthema ist.

Ein solches Buch ist wie ein Fachgeschäft für Modellbahnen, ein Spezialgebiet dessen Interessentenkreis aber um ein tausenfaches höher sein dürfte als für Walzen-Verpackungen. Du wirst nur schwerlich noch eines mit allumfassenden Angebot in einer deutschen Stadt finden. Online gibt es sie aber.

Ein digitales Buch dürfte daher die einzige Möglichkeit dafür sein.
Nach oben
maxphenol
Sa Dez 01 2018, 14:26
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
Mir ist bewusst, dass ich mit dem Buch nicht auf die Bestseller-Liste kommen werde und der allgemeine Trend gegen eine Veröffentlichung in gedruckter Form spricht. Dennoch ist das der Weg, den ich zu gehen plane, weil sich das Buch theoretisch meine Urenkel noch ansehen können. Wenn ich eine Website damit fülle, muss diese den sich ständig ändernden Standards angepasst werden, was selbst zu meinen Lebzeiten schon problematisch werden könnte. Und eine PDF-Datei, heute erstellt, wird höchstwahrscheinlich in 50 Jahren nicht mehr problemlos zu öffnen sein.

So schön das auch ist, Dinge im Internet jederzeit blitzschnell zu finden und Bücher oder Fotos digital zu besitzen - es wird mittelfristig nicht viel davon übrig bleiben. Hätte man zu Edisons Zeiten schon Musik auf mp3 verewigt, würde man sie heute wohl nicht mehr im Originalformat abspielen können und schon gar nicht auf den Originalgeräten von vor 100 Jahren. Mit Walzen und Schellackplatten klappt das heute noch wunderbar, dank analoger/mechanischer Technik. Ich finde, das spricht alles für ein gedrucktes Buch.

Für die Ewigkeit ist weder ein PDF noch ein Buch. Spätestens wenn in 7,6 Milliarden Jahren unsere Sonne sich zum Roten Riesen aufbläht und die Erde verschluckt, spielt die Frage, ob mein Buch digital oder gedruckt vorlag, keine allzu große Rolle mehr.
Nach oben
DGAG
Sa Dez 01 2018, 17:12
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 172
Hallo Helmut,

ich unterstütze Dein Vorhaben. Das gedruckte Buch hat sich viele Jahrhunderte lang bewährt. Allerdings sollte ein Datenträger mit den Abbildungen in guter Auflösung beiliegen. Dann können die Bilder im Buch kleiner gehalten und eventuell auf eine repräsentative Ansicht pro Dose reduziert werden. Auch wenn Dich die Walzen selbst weniger interessieren, sie gehören unbedingt mit hinein. Wenigstens mit einer kurzen (technischen) Beschreibung, unter anderem was die (Art der) Beschriftung betrifft - sofern vorhanden.

Ich habe ein paar Walzendosen für Dein Buch, darunter eine sehr ungewöhnliche frühe deutsche Edison Dose (mit Walze natürlich). Werde sie zunächst hier vorstellen. Kann ein wenig dauern weil ich selbst mit zwei Publikationsprojekten beschäftigt bin, die sich in der Endphase befinden. Poste deshalb in letzter Zeit weniger, bin aber immer noch voll dabei.

LG
Stephan
Nach oben
maxphenol
Mo Dez 03 2018, 09:42
Dabei seit: Fr Feb 11 2011, 08:47
Einträge: 56
DGAG schrieb ...

... Ich habe ein paar Walzendosen für Dein Buch, darunter eine sehr ungewöhnliche frühe deutsche Edison Dose ...


Ich bin sehr neugierig. Kannst du mir bitte von dieser (und ggf. anderen Walzendosen) mal ein schnelles (Handy-)Foto per Mail schicken? Danke!

Schöne Grüße
Helmut
Nach oben
 

Forum:     Nach oben