Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Informationskreis D. Grammophon
Damendarsteller Sascha von Günther auf Grammophonplatte von 1902
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Starkton
So Dez 23 2012, 18:39 Druck Ansicht
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Der Damendarsteller Sascha von Günther nahm im Frühjahr 1902 in Dresden zwei Schallplatten auf. Eine auf 17 cm Platte mit einem Soloprogramm (Klatsch-Kaffee, mx. 2259B), die andere auf 25 cm Platte, ein Duett mit dem Humoristen Emil Winter-Tymian, die ich hier vorstelle (Der Herbst aus den vier Jahreszeiten der Liebe, mx. 756x-N32-27). In beiden Fällen war der Aufnahmeingenieur William Sinkler Darby.

Der aufgenommene Dialog ist einfach: Der Vater (Winter-Tymian) kommt betrunken nach Hause und seine Frau (von Günther), die auf ihn gewartet hat, macht ihm Vorhaltungen. Sascha von Günther imitiert die Frauenstimme übrigens ziemlich gut. Am Ende überzeugt der Vater die Mutter mit den Worten dass er zuerst auf ihr Wohl, dann auf sein Wohl und schließlich auf das Wohl der Kinder getrunken hätte. Die Platte endet mit dem Versöhnungsduett dessen eine Zeile lautet: "Wie ist der Herbst der Liebe doch schön wenn Vater und Mutter sich recht gut versteh'n."



Die Platte ist sehr selten. Es würde mich interessieren ob noch andere Damendarsteller zum Beginn des Jahrhunderts Aufnahmen gemacht haben. Hier sind Portraits von Sascha von Günther der unter anderem mit Dresdner Victoria-Sängern aufgetreten ist.



Nach oben
joha
Sa Okt 18 2014, 20:27
Dabei seit: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Einträge: 1004
Das Thymian-Thalia Theater war ein berühmtes sehr bürgerliches Theater mit bunten Programmen auf der Bühne die meist kleine dafür lustige und frivole Stücke spielten.Auch der Rollentausch zwischen Frau und Mann war ein Erfolg.Es befand sich in der Dresdner Neustadt.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben