Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Musik, Tanz, Theater und Tonfilm > Musik > Sonstiges
"Volksmund-Texte" auf bekannte Schlager
Wechsle zur Seite       >>  
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Gast
Mo Feb 18 2013, 14:34 Druck Ansicht
Gast
Sicher ist schon einigen Schallplattensammlern zu Ohren gekommen, daß der sogenannte "Volksmund" die Texte bekannter Schlager veränderte, um daraus etwas Zeitkritisches, Ironisches oder einfach nur Humorvolles entstehen zu lassen.

Die Abwandlungen sind natürlich eine flüchtige Sache und sie verschwinden meist mit der Generation, in der sie entstanden.
Schriftliche Aufzeichnugen gibt es dazu eigentlich nicht, soviel ich weiß.

Ich halte es für eine gute Sache, diese Abwandlungen zu erhalten. Mir sind so einige bekannt, nur fallen sie mir nicht immer gleich ein.
Hier also ein kleiner Anfang.
Jede Ergänzung ist willkommen.

"Der Wind hat mir ein Lied erzählt" = Der Wind spielt mit der Lokustür und eine Stimme ruft: Papier

"Du darfst mir nie mehr rote Rosen schenken" = Den Text unverändert lassen, nur anstelle "Rote Rosen" = Unterhosen

"Organ Grinder Swing"/ "Hofkonzert im Hinterhaus" = mir sind zwei Versionen bekannt.
1. Kleiner Mann wollt' angeln gehn, bis zum Bauch im Wasser stehn. Fische treiben Schabernack, beißen kleinen Mann ins Knie

2.Version der unmitttelbaren Nachkriegszeit (Einmarsch der Russen in Berlin)
= Auf der Straße nach Bernau liegt 'ne totgef*ckte Frau

Letztere Version ist hart,aber sie zeigt auch, wieviel unmittelbare Geschehnisse in die Verulkungen einfließen. Leider kenne ich die Texte meistens nicht vollständig, andererseits gibt es wohl auch oft nicht viel mehr als den veränderten Text des Refrains.

Gruß, Nils
Nach oben
Aristodemo
Mo Feb 18 2013, 17:11
Dabei seit: Sa Jan 21 2012, 01:07
Einträge: 424
Dorit Talmadge : "Es geht alles vorrüber, es geht alles vorbei...."....im April geht der Führer, und im Mai die Partei....

Grüße
Michael
Nach oben
Gast
Mo Feb 18 2013, 17:15
Gast
alternativ: "Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, auf Abschnitt Dezember gibt's wieder ein Ei "

Gruß, Nils
Nach oben
Aristodemo
Mo Feb 18 2013, 17:20
Dabei seit: Sa Jan 21 2012, 01:07
Einträge: 424
Claire Waldoff: "Herrmann heest er" ..rechts Lametta, links Lametta, und der Bauch wird immer fetter....Hermann heest er
Nach oben
Barnabás
Mo Feb 18 2013, 17:22
Dabei seit: Mi Jul 04 2012, 20:37
Einträge: 658
Hallo Nils,


Auch ich kenne eine solche Abwandlung.
Meine Oma war im Krieg als Blitzmädel eingesetzt und war für den Funkverkehr zwischen den Flaktürmen in Berlin zuständig.

Sie erzählte mir von einen netten Brauch unter den weiblichen Funkpersonal während der Luftangriffe auf Berlin.
Wie sie sagte, durfte das Funkpersonal während eines solchen Angriffs nicht ihren Posten nicht verlassen. Das Funknetz mußte weiter betrieben werden.

Da bei solchen Angriffen viele Funkteilnehmer nicht mehr am Netz waren (sondern Im Bunker) funkten die Stationen untereinander sich zu.
In einer Ringschaltung während der Angriffe sangen die Blitzmädels gemeinsam:
„Auf den Dach der Welt“ ein Lied von Marika Rökk.

Als Text wurde benutzt:
„Am Flaktum Zoo, da steht ne Flakbat-erie, die schließ zwar viel doch treffen tu sie nie...
Wir Mädel von der Funkbat-erie, wie hören zu und lieben sie...“



Gruss B.
Nach oben
joha
Mo Feb 18 2013, 18:02
Dabei seit: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Einträge: 1004
Ja Nils da hast du,vollkommen den Nagel auf den Kopf getroffent die volkstümlichen Schagerzeilen, die nicht nur das Zeitgeschehn zeigten sondern auch aktuelle Dinge verarbeiteten,die zum Teil aus Soldatenfeder auf diverse Marschlieder gedichtet wurden,sangen viele so beim Radio hören immer mal mit.

So wurden die Schlager Rosamunde (Polka),Die Strassensänger von Neapel etwas verfeinert.

Da gab es schon einiges..wenn bei Capri die Rote Flotte im Meer versinkt...usw.***

Bella,Bella Marie häng dich auf, ich schneid dich ab Morgen früh, Bella Bella Marie mein Geld bekommst du nie.***

Auf--- Wir Zahlen keine Miete mehr ---(Filmschalger) gabs auch einen gepfefferten Text der Zeitgemäß verändert wurde.
***40 Meter im Quadrat...Stacheldraht und Kopfsalat...weist du wo ich wohne ,ich wohne in der Zone...****
Der Volksmund machte so manchen Schlager erst zum Hit hinter vorgehaltener Hand.

Einige Versionen der Lili Marlen mussten auch dran glauben und wurden verfeinert.
Der bekannteste ist sicherlich das Matrosenlied das Isa Vermeeren mit etwas verfeinertem Text sang.
Eine Seefahrt die ist lustig .... wurde vielfach umgedichtet mit nicht endenden Strophen....gerade von den Seeleuten die im Krieg waren.
Das Volkslied... Auf der Festung Königstein...muss ja auch ein... sein so kam fast alles darin vor was es so gab und jeder sang eine neue Strohpe und das Lied ging ewig lang.

ein anderes Soldatenlied ging etwa so**** dort oben auf dem Berg da steht ein Soldat und hält Wacht..
da schoß die Achtacht (Geschütz)da hat er sich in die Hosen gemacht****
da steht ein Soldat, der hat in den Stiefeln Kartoffelsalat Holadihia,holadrio****

Leider kann ich mich nicht mehr an alles erinnern was mein Großvater und mein Vater da so zusammen sangen aber Jugendfrei war das alles nicht.
Gruss joha
Nach oben
Gast
Mo Feb 18 2013, 18:18
Gast
Wunderbar, danke!
Wäre wirklich schade, wenn sowas verloren geht!

Meine Mutter war auch "Blitzmädel" zusammen mit vielen anderen in Hannover.
Auch dort wurden die neuesten Schlager gehört und ggf. etwas "angepaßt".

Dazu eine alte, Wandzeichnung aus einem Luftschutzbunker




(Erklärung:ein Soldat läuft betrunken mit dem Kopf gegen eine Straßenlaterne und sieht daraufhin Sterne der Heimat)

Gruß,Nils
Nach oben
RF-Musiker
Mo Feb 18 2013, 20:41
Dabei seit: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Einträge: 363
Meine Mutter kannte aus den 50er Jahren zu "Steig in das Traumboot der Liebe" (Interpret Caterina Valente mit Silvio Francesco) folgenden Text
Steig in das Schaumbad aus Fewa
wasch Dir den Hals mit Persil
Putz Dir die Zähne mit Ata
Alles das kostet nicht viel
Nach oben
Gast
Mo Feb 18 2013, 20:55
Gast
Das ist interessant, Ronny!

Ich kenne die Variation

"Steig in das Schaumbad von Fewa
spül dir die Haare mit Pril..." usw

PS. an unsere Freddy Quinn Experten : gab's da nicht was mit "Breeeennend heißer Würstchenstand " ?

Gruß, Nils

[ Bearbeitet Mo Feb 18 2013, 20:59 ]
Nach oben
snookerbee
Mo Feb 18 2013, 21:15
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1726
Warte, warte nur ein Weilchen,
dann kommt Haarmann auch zu Dir.
Mit dem kleinen Hackebeilchen
macht er Hackefleisch aus Dir.

Aus den Därmen macht er Würste.
Aus dem Hintern macht er Speck.
Aus den Augen macht er Sülze
und den Rest, den schmeißt er weg.

(Originaltext: Willi Kollo)

Fritz Haarmann war ein Serienmörder: Link - Hier klicken


[ Bearbeitet Di Feb 19 2013, 11:02 ]
Nach oben
Formiggini
Mo Feb 18 2013, 21:26
Seitenbetreiber

Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1759
Von meiner Großmutter kenne ich noch:

Der Neger hat sein Kind gebissen (1925/26)

Original: Der Neger hat sein Kind gebissen - o o oh - warum tat er uns nicht küssen...
Wurde zu: Der Neger hat sein Kind gebissen - o o oh - hat´s dann in´ Kanal geschmissen...
Nach oben
Webseite
snookerbee
Mo Feb 18 2013, 21:36
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1726

(Melodie: Was eine Frau im Frühling träumt)

Bei uns zu Haus auf dem Balkon,
da steht ein großer Pappkarton.
Darinnen wohnt Tusnelda.
Das ist unser Hühnchen.
Und nebenan der Max,
ja das ist das Kaninchen.

Und eines Nachts, ist es passiert.
Da hat der Max das Huhn verführt.
Nun stellen Sie sich einmal vor:
"Ein Hühnchen mit Kaninchenohr!"
Nun stellen Sie sich einmal vor:
"Ein Hühnchen mit Kaninchenohr!"

[ Bearbeitet Mo Feb 18 2013, 21:36 ]
Nach oben
Gast
Do Feb 21 2013, 16:26
Gast
Hallo Nils - sehr gute Idee !

Hier sind ja schon ein paar Fundstuecke zusammen gekommen...

In einer Peter Kreuder-Biographie sind folgende 'Underground'-Texte festgehalten fuer
Musik, Musik, Musik (Ich brauche keine Millionen...):
"Wir brauchen keine Kanonen,
uns fehlt kein Weltkrieg zum Glück,
wir wollen weiter nichts als nur zurück, zurück, zurück"

und fuer Auf dem Dach der Welt, da steht ein Storchennest..
"Auf dem Dach der Welt, da steht ein Flakgeschuetz"

Da soll es noch eine Version geben zu "Bei mir bistu schoen..." (Wer kann sich besser erinnern??)

"Bei mir bist Du schoen
Fuer eine Mark und zehn
Fuer zwei Mark und acht
bleib ich die Nacht..."

Michael
Nach oben
snookerbee
Do Feb 21 2013, 18:20
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1726

... Und wenn Du achttzehn bist
dann wirst Du heiß geküsst.
Und wenn Du achtzig bist
dann kommst Du auf den den Mist!

Bei mir bist Du scheen...
Nach oben
humoresk
Do Feb 21 2013, 19:27
Autor

Dabei seit: So Jun 10 2012, 16:06
Einträge: 378
Harald Böhmelt erzählte 'mal in einem Rundfunkinterview - im Zusammenhang mit dem Film "So ein Flegel", für den Robert Stemmle ihn um einen Ohrwurm gebeten hatte:

"Na und - da fiel mir dieses Lied ein, das dann also wirklich ein Ohrwurm wurde [...]:
'In der Nacht, da gib acht,
wenn es finster wird, erwacht
die Liebe, die Liebe'.

Dieses Lied ist dann im Krieg auf eine ganz merkwürdige Weise umfunktioniert worden, von Menschen, die es auf der Straße gesungen haben, mit einem völlig anderen Text. Ja, ein ganz sonderbares Erlebnis. Stemmle und ich gingen im Kriegen auf der Straße zusammen und da singen plötzlich Kinder:
'In der Nacht, in der Nacht,
wenn die Fliegerbombe kracht,
heil Luftschutz, heil Luftschutz.
Mit zwee Eemer weißen Sand
retten sie det Vaterland.
Heil Luftschutz, heil Luftschutz.'

Also, für uns eine Sensation!"

Viele Grüße,

Josef
Nach oben
Gast
Fr Feb 22 2013, 20:54
Gast
Goody-Goody

"Erhard Bauschke spielt im Efti einen Swing - Goody-Goody!
Teddy Stauffer ist im im Delphi grosser King - Goody-Goody!
Kurt Widmann auf der Posaune,
das macht uns gute Laune.
Goody-Goody for me, Goody-Goody for you!"

(Textparodie von jugendlichen Berliner Swingfans, zitiert in Swing Heil)
Nach oben
Telefunken
Mo Sep 08 2014, 23:57
Dabei seit: Fr Sep 05 2014, 13:31
Wohnort: Coburg
Einträge: 14
Ich kenne da auch noch einige Texte, die mir allerdings nicht einfallen wollen, da meine Oma sie immer singt, wenn ich die entsprechende Platte auflege.

An einen kann ich mich erinnern, da ich heute Nachmittag meiner Oma die Platte Rosamunde vorgespielt habe.

Rosamunde schenk mir dein Sparkassenbuch
Rosamunde zehntausend Mark sind genug

Es gibt wohl auch eine Parodie auf die Melodie von Alte Kameraden, die in etwa so geht:
Wenn der Hund mit der Wurst übern Eckstein springt
und der Hund die Wurst in der Luft wieder fängt

Vllt weis einer den genauen Wortlaut.

Demnächst werde ich versuchen mir die Texte sofort aufzuschreiben, wenn meine Oma mal wieder einen parat hat.

Grüße
Jonas

[ Bearbeitet Di Sep 09 2014, 00:01 ]
Nach oben
Nostalphon
Di Sep 09 2014, 17:50
Dabei seit: So Apr 06 2014, 08:02
Wohnort: Landkreis Ludwigsburg, Württ.
Einträge: 155
"Wenn der Hund mit der Wurst übern Eckstein springt"
(Radetzky Marsch)

Link - Hier klicken

*kicher
Nach oben
Grammophoniker
Di Sep 09 2014, 20:35
Dabei seit: Mi Mär 14 2012, 18:42
Einträge: 63
Folgendes Lied erhielt auch einen neuen Text:

Auf de schwäb´sche Eisebahne
kommt der Hitler angefahre
mit der Bombe unter´m Arm
das bedeutet Kriegsalarm

Trula Trula Trula la
Trula Trula Trula la
Mit nehr Bombe unterm Arm
das bedeuet Kriegsalarm

Alle Leute in den Keller
und der Hitler der macht schneller
Rums da geht die Bombe los
mit Getöse schrecklich groß

Trula Trula Trula la
Trula Trula Trula la
Rums da geht die Bombe los
mit Getöse schrecklich groß
Nach oben
Wechsle zur Seite       >>   

Forum:     Nach oben