Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels A-B
Amorosa-Record
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
bavariola
Di Mai 14 2013, 00:45 Druck Ansicht
Dabei seit: Sa Jan 12 2013, 00:38
Einträge: 132
Hallo zusammen!

Seit einem meiner letzten Flohmarkt-Besuche habe ich ein neues Lieblings-Etikett: Amorosa-Record. Nach dem Kontext der uebrigen Platten in diesem Fundus zu urteilen, liegt das Herstelljahr im Zeitraum 1908 bis 1910. Diese Jahre waren die Bluetezeit der phonographischen Industrie mit demzufolge einer vorher und nachher nie dagewesenen Anzahl einschlaegiger Firmen, von denen die meisten ein kurzes Leben hatten. So wohl auch diese hier. Und ich glaube, Amorosa hat sogar Eigenaufnahmen produziert, denn sowohl klanglich als auch nach den aeusseren Merkmalen (Ausfuehrung der Ausschaltrille, Systematik und Typographie der Matrizennummern...) kann ich keine zuverlaessige Parallele zu anderen Herstellern jener Zeit finden. (Matrizennummer dieser Seite: 5258. Umseitig: Kaiser Wilhelm II., Matrizennummer 5261)

Beste Gruesse an alle!



Nach oben
Starkton
Di Mai 14 2013, 07:30
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Herr Lotz hat den ersten Beleg für dieses schöne Label in der Phonographischen Zeitschrift vom 5. Februar 1914 gefunden, was in etwa den Produktionszeitraum [c. 1913-14] des sicherlich kurzlebigen Labels festhält. Hersteller ist laut Herrn Lotz die Vereinigte Schallplattenwerke Janus-Minerva G.m.b.H., Hannover.

Ich habe herausgefunden, dass es sich bei dem Wappen um das Staatswappen des Königreichs Bayern von 1835 bis 1923 handelt. Es ist nicht ganz korrekt dargestellt, da die flankierenden Löwen fehlen. Quelle: Link - Hier klicken
Nach oben
bavariola
Di Mai 14 2013, 11:27
Dabei seit: Sa Jan 12 2013, 00:38
Einträge: 132
Hallo Starkton,

besten Dank für die kompetente (und rasche) Antwort! Sie ist fuer mich, der ich mich gerne in Details und Hintergruende hineinarbeite, sehr wertvoll. (Dass das Wappen dem Bayerischen Staatswappen entlehnt ist, war fuer mich erkennbar, die markenhistorischen Zusammenhaenge hingegen waren mir unbekannt - meine Mutmassung ueber Eigenaufnahmen dieser Firma sind damit wahrscheinlich hinfaellig.)

Beste Gruesse,
bavariola.
Nach oben
WalterSchwanzer
So Feb 15 2015, 11:41
Dabei seit: Mo Dez 08 2014, 12:34
Wohnort: Rohrendorf
Einträge: 397
Hallo bavariola

Ich habe die Platte Amorosa-Record B. 2

Frühlingsgruß Marsch von Kopetzky
Kapelle des 14. Inf. Reg. Hartmann, Nürnberg
unter pers. Leitung des Kgl. Obermusikmstrs. E.Burow
Matr. 5222

Rückseite
Prinz Carl Marsch von Neudel
Matr. 5219

Ich sammle Noten von Wendelin Kopetzy
Den Marsch Frühlingsgruß kann ich in keiner Aufzeichnung finden.

Grüße aus der Wachau
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben