Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels E-F
Eden Record
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
h.schliemann
Sa Jun 08 2013, 22:08 Druck Ansicht
Gast
das fehlt noch in unserer Liste hier..... gibts dazu Infos? Datierung?



Nach oben
bavariola
So Jun 09 2013, 01:31
Dabei seit: Sa Jan 12 2013, 00:38
Einträge: 138
Guten Tag h.schliemann,

gut, dass Sie die Etiketten so fotografiert haben, dass auch von der Umgebung noch das Nötige zu sehen ist. Die Platte hat sehr signifikante Merkmale, anhand derer einige Ihrer Fragen geklaert werden koennen.

Sie stammt augenscheinlich von Homokord/Homophon bzw. wurde mit deren Matrizen gepresst. Das kann man aus der technischen Ausfuehrung der Ausschaltrille sowie aus Systematik und Typographie der Matrizennummern zweifelsfrei herauslesen. Die Nummern H13S bzw. H19S (habe ich das auf den Bildern richtig erkannt?) geben die Aufnahmedaten wieder: H13S = 13. August 1908; H19S = 19. August 1908.

Interessant ist das Markenzeichen (die miteinander verschlungenen Buchstaben), denn es gleicht vollkommen dem der Marke Metafon (siehe hier: Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Deutschsprachige Labels & Firmengeschichte > Labels M-N > Metafon), die vorwiegend im Raum Oesterreich/Ungarn vorkomt und die - soweit ich es in meiner Sammlung überblicke - keinerlei Verbindung zu Homophon/Homokord erkennen laesst, sondern eher zu Kalliope als Matrizen-Lieferant. Bei Lohn- und Auftragsarbeiten sind die Wege nicht immer ganz logisch und erkennbar.

Sollte ich Ihnen ein wenig weitergeholfen haben, so würde es mich freuen.

Mit besten Gruessen,
bavariola.
Nach oben
berauscht
So Jun 09 2013, 16:47
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1477
Die Platte stammt von "Record Werke Hermann Maassen"´. Die Firma hatte ihren Sitz in Bodenbach in der Tschecheslowakei.
Nach oben
Musikmeister
Do Apr 24 2014, 21:09
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 947
berauscht schrieb ...

Die Platte stammt von "Record Werke Hermann Maassen"´. Die Firma hatte ihren Sitz in Bodenbach in der Tschecheslowakei.


Bei den ganzen Plattenmarken des Herrn Maassen hat dieser zumindest auf diesem Etikett hier verewigt. Unter dem Schriftzug ist ja deutlich zu erkennen:

Hermann Maassen
Record Werke
Nach oben
Grammophonteam
Mi Jul 22 2015, 22:22
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2085
Eden Record wurde (wie auch Metafon Record ) im Sommer 1912 auf den Markt gebracht.






Nach oben
 

Forum:     Nach oben