Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels U-V
United Record
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Author Post
alang
So Jun 30 2013, 22:55 Print View
Joined: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Posts: 637
United Records wurden speziell fuer die Maschinen der United Talking Machine Co. of Chicago hergestellt. Dies waren sogenannte "Scheme" oder auch "Client" Machines, d.h. das Geraet wurde billig oder umsonst abgegeben, denn es war nur Mittel zum Zweck um die eigenen Platten zu verkaufen. United Talking Machines hatten eine 1.5 Inch dicke Plattenachse, anstatt der ueblichen 0.25 Inch bei Victor, HMV, Columbia, etc. Dadurch sollten die Kunden gezwungen warden ausschliesslich Platten der eigenen Marke zu kaufen. Die Qualitaet der Aufnahmen war aber deutlich unter den Standards von Victor und Columbia.






Back to top
RF-Musiker
Do Nov 23 2017, 14:41
Joined: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Posts: 353
Wusste nicht, dass es diesen Lochdurchmesser schon so früh gab. Ist bekannt, ob man damals schon die Inkompatiblität mit Zentrier-Adaptern oder Zentriersternen umging?
Back to top
RF-Musiker
Do Nov 23 2017, 14:47
Joined: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Posts: 353
Habe hier etwas gefunden Link - Hier klicken
Back to top
RF-Musiker
Do Nov 23 2017, 14:53
Joined: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Posts: 353
Link - Hier klicken

The spindle hole is a tiny bit too small to use the 45 rpm adaptors. Too bad.


Also war es nicht ganz die Norm der späteren Singles.
Solche Normabweichung gab es noch an anderer Stelle mit dem gleichen Konzept, den Plattenspieler, der zu anderen Platten inkompatibel ist, gratis abzugeben und den Kunden an seine Platten zu binden:

Link - Hier klicken
Back to top
RF-Musiker
Do Nov 23 2017, 14:55
Joined: Do Sep 15 2011, 11:21
Wohnort: Berlin
Posts: 353
Link - Hier klicken
Back to top
alang
Do Nov 23 2017, 20:30
Joined: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Posts: 637
Hier sind zwei Bilder meines United Symphony. Der grosse Puck in der Mitte war Teil des Plattentellers. Sehr zum Aerger des heutigen Sammlers haben sich viele Besitzer eines solchen Geraetes damals damit beholfen, diesen Puck mittels der Drehbank zu entfernen und dann einen normalen Mitteldorn einzusetzen. Dasselbe Prinzip gab es bei Standard Talking Machines, Harmony und Aretino mit jeweils unterschiedlichen Durchmessern.

Gruss
Andreas




Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt