Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Zeitgenössisches Schriftmaterial > Plattenkataloge
Kristall Katalog - Verzeichnis 1933
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Gast
Sa Jul 13 2013, 14:36 Druck Ansicht
Gast
Kristall Katalog - Verzeichnis 1933


Auszugsweise ein paar Seiten.













Nach oben
shellackotto
Fr Mär 04 2022, 04:26
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Feb 15 2022, 21:53
Wohnort: USA
Beiträge: 56
Ich hatte gehofft, die Seiten mit den Märschen hier zu finden. Falls jemand anderes sie hat, bitte hochladen!
Nach oben
Musikmeister
Sa Mär 05 2022, 18:15
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1021
shellackotto schrieb ...

Ich hatte gehofft, die Seiten mit den Märschen hier zu finden. Falls jemand anderes sie hat, bitte hochladen!


Der Katalog enthält nur die üblichen Standardmärsche bis dato, da nur Neuaufnahmen bis Februar 1933 aufgenommen wurden.
Der Zusatzkatalog mit den ersten NS-Aufnahmen auf Kristall, neben den monatlichen Neuerscheinungen, erschien erst im Herbst 1933 (Gesamtnachträge März-Oktober 1933).
Nach oben
shellackotto
Sa Mär 05 2022, 20:30
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Feb 15 2022, 21:53
Wohnort: USA
Beiträge: 56
Danke für die Antwort. Mir ging es darum, zu belegen, dass der "Badenweiler Marsch", den ich gekoppelt mit dem "Mussinan-Marsch " auf Kristall 2066 besitze, wahrscheinlich als erstes aufgeführt, also die "A-Seite" war, soweit man zu dieser Zeit überhaupt schon von A- oder B-Seiten sprechen kann. Jemand on Discogs hatte das allen Ernstes bezweifelt.

Erscheint Kristall 2066 schon in diesen von März bis Oktober 1933 herausgegebenen Nachträgen? Ich habe die Platte im Kristall-Gesamtverzeichnis von 1935 gefunden, und das hat meine Vermutung bestätigt, was die Reihenfolge der Titel anging.

Es wäre interessant, diese Nachträge selbst zu sehen. Da kann man sicherlich sehen, wie schnell sich Kristall dem Geschmack der neuen Machthaber angepasst hat.

[ Bearbeitet Sa Mär 05 2022, 20:34 ]
Nach oben
berauscht
Sa Mär 05 2022, 21:31
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1778
shellackotto schrieb ...

Danke für die Antwort. Mir ging es darum, zu belegen, dass der "Badenweiler Marsch", den ich gekoppelt mit dem "Mussinan-Marsch " auf Kristall 2066 besitze, wahrscheinlich als erstes aufgeführt, also die "A-Seite" war, soweit man zu dieser Zeit überhaupt schon von A- oder B-Seiten sprechen kann. Jemand on Discogs hatte das allen Ernstes bezweifelt.


Feste A- und B-Seiten gab es wohl nicht. Jedenfalls änderte sich die Reihenfolge auch in den Katalogen.

Katalog 1933



Katalog 1933/34

Nach oben
shellackotto
Sa Mär 05 2022, 22:18
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Feb 15 2022, 21:53
Wohnort: USA
Beiträge: 56
Ähnliches ist mir bei einigen späteren Columbia-Titeln in den USA aufgefallen. Da wird zuerst eine Seite in größeren Schriftformaten beworben, und die andere ist nur die "flip side", aber sobald die flip side dann plötzlich im Rundfunk und auf juke boxes populär wurde, änderte sich das ganz schnell. Hier hat möglicherweise jemand erkannt, dass das Oscar Joost-Orchester die größere Zugkraft hatte, und führt es daher ein paar Monate später zuerst an.

Die Reihenfolge der Titel bei Kristall 2066 hat sich aber sicher in derselben Zeit nicht geändert, oder doch?

[ Bearbeitet Sa Mär 05 2022, 22:21 ]
Nach oben
Musikmeister
Sa Mär 05 2022, 22:51
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1021
Die A/B-Seitenangabe auf den Kristall-Platten gab es bis zur Veröffentlichung des neuen Kristall-Hauptkataloges 1930 im Januar 1930.
Die Kristall 2066 ist ja eine Neukopplung der Platten 2038 (Mussinan-Marsch) und 2058 (Badenweiler-Marsch).
Wenn man im Katalog von 1935 nach der Platte 2038 sucht, findet man sie doppelt mit jeweils einer Seite zuerst genannt.
Der Badenweiler-Marsch wurde auch gleich zweimal aufgenommen (C4615 und C 6170).
Die C 4615 muss ca. im März 1933 aufgenommen worden sein und als Kristall 2058 ca. im Mai und als Kristall 2066 im Juni oder Juli 1933 veröffentlicht worden sein. Leider tauchen die Platten in dem erwähnten Gesamtnachtrag 1933 nicht auf. Die C 6170 muss ca. im Dezember 1933 aufgenommen worden sein und im Januar oder Februar 1934 veröffentlicht worden sein.
Die Kristall 2100 war 1934 nur kurz im Handel und ist sehr selten (Rückseite mit S.A.-Bezug -> Röhm-Putsch).
Mein Exemplar der Kristall 2058 ist 1933 gepresst worden (fehlerhaft mit Angabe Quartettgesang), die Kristall 2066 wurde frühestens 1934 gepresst.

Nach oben
shellackotto
So Mär 06 2022, 00:03
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Feb 15 2022, 21:53
Wohnort: USA
Beiträge: 56
Danke für diese fundierte Antwort!
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt