Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Musik, Tanz, Theater und Tonfilm > Musik > Sonstiges
Karneval und Fasching: Willi Ostermann in Fremdinterpretationen
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
bavariola
Di Jul 30 2013, 00:12 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Jan 12 2013, 00:38
Beiträge: 148
Hallo miteinander!

Mitglied 78er hatte vor ein paar Tagen den Thread "Karneval-Schlager auf Polydor" eroeffnet, dem ich die Etiketten zweier Schallplatten beigefuegt hatte. Das fuerte sogleich zu dem Gedanken, diesen Thread zu erweitern, um allgemein Material mit Karneval-Bezug zusammenzutragen, und dies wiederum fuehrte - weil wir annehemn, dass hierzu bald einiges zusammenkommen duerfte, und um von Anfang an fuer eine gewisse Ordnung zu sorgen - zu dem Gedanken, fuer bestimmte Karnevals-Themen schwerpunkartige Threads zu starten, in denen Etiketten-Scans, Bilder, Liedtexte und Schrifttum zielgerichtet zum jeweiligen Thema zusammengetragen werden koennen.

Ich starte diesen Thread über Willi-Ostermann-Lieder in Fremdinterpretationen mit drei Beispielen:


Discographische Angaben: Diese Seite: Matrizennummer 415, umseitig: Matrizennummer 414 (Wenn du wuesstetst..., auch von Ostermann).


Discographische Angaben: Matrizennummer: 8132, umseitig: Matrizennummer 8133 (Rheinlandmaedel, auch von Ostermann).


Discographische Angaben: Matrizennummer: H-20558G, umseitig: Matrizennummer 20557 (Wenn du eine Schwiegermutter hast..., auch von Ostermann), Jahresangabe: 1928.

Hinweis: Ich kann mir vorstellen, dass zu diesem Thema in relativ kurzer Zeit allerhand zusammenkommt, und schlage daher vor, nicht jedes Etikett eines Ostermann-Liedes einzustellen, weil die Sache dann vielleicht ausufert, sondern nur von jeder Plattenmarke eines als Beispiel. Statt eines jeden auffindbaren Ostermann-Etikettes waere eine Ostermann-Discographie wahrscheinlich hifreicher. Vielleicht hat sich schon jemand damit befasst?

Zur Beachtung: Ich habe bisher darauf verzichtet, meine Bilddateien mit einem Wasserzeichen zu schuetzen, denn dadurch werden sie in aesthetischer Hinsicht unansehnlich bis unbrauchbar, und ich wuerde auch weiterhin gerne so verfahren. Umso mehr bitte ich die werten Leser/Nutzer, sollten sie beabsichtigen, meine Bilddateien weiterzuverwenden (gleichgueltig ob gewerblich oder nicht), zuvor mit mir Ruecksprache zu nehmen (PN), zumal ich, sollte ich erstmalig meine Arbeiten an anderer Stelle (Dissertation, Chronik, Fachbuch oder was auch immer) wiederfinden, augenblicklich die unschoene Wasserzeichen-Methode verwenden oder - was wahrscheinlicher ist - meine Arbeit konsequent ganz einstellen wuerde, und das ginge dann zu Lasten aller. Ich bitte um Verstaendnis und Beachtung. Vielen Dank!

Beste Gruesse an alle!

[ Bearbeitet Di Jul 30 2013, 00:16 ]
Nach oben
Limania
Di Jul 30 2013, 06:21

⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mai 21 2012, 15:14
Beiträge: 1109
Hallo,

hier eine Elektrola von 1937 mit "Willi Ostermann- Erinnerungen"
Orchester Will Glahé
Gesang: Fritz Neumann
Matriznr.: ORA 2385/ ORA 2386
Bestellnr.: EG 6124





LG Limania
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt