Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Künstler > Orchesterleiter und Musiker
Heinz Kretzschmar - Orchesterleiter, Musiker, Arrangeur
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
snookerbee
Fr Okt 04 2013, 22:42 Druck Ansicht
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1797

HEINZ KRETZSCHMAR (* 30. März 1926 in Gohrisch)

Ein weiterer sehr interessanter Orchesterleiter der Schellack-Zeit zwischen 1945 und 1952 ist Heinz Kretzschmar.

Der Wikieintrag: Link - Hier klicken

Foto: Link - Hier klicken




Ich versuche hier, eine Discographie der 78er-Platten zusammenzustellen.

Heinz Kretzschmars früheste Aufnahmen von live-Konzerten 1948 auf Decelith wurden auf der englischen LP "Jazz and hot dance after the Nazis" (Harlequin HQ 2052 ) veröffentlicht. Die Schreibweise der Musikernamen auf dem LP-Cover steht hier manchmal im Gegensatz zu den anderen Quellen weiter unten.

Heinz Kretzschmar Orchester - Dresden, live 2.7.1948

Günther Bäutigam, Charlie Sämmang, Günther Schlegel, (tp)
Heinz Kretzschmar (ts, cl)
Karl-Heinz Hahn (as,cl)
Heinz Loch (bars)
Günter Hörig (p)
Rudi Gabriel (g)
Albert Krause (b)
Horst Goldhahn(d)
Fritz Urban (voc, arr)

- Shoo-fly pie

Heinz Kretzschmar Combo - Dresden, live 2.7.1948

Günter Hörig (p)
Rudi Gabriel (g)
Albert Krause (b)
Horst Goldhahn(d)

- Paper moon

Heinz Kretzschmar Orchester - Dresden, live 11.7.1948

Günther Bäutigam, Charlie Sämmang, Günther Schlegel, (tp)
Heinz Kretzschmar (ts, cl)
Karl-Heinz Hahn (as,cl)
Heinz Loch (bars)
Günter Hörig (p)
Rudi Gabriel (g)
Albert Krause (b)
Horst Goldhahn(d)
Fritz Urban (voc, arr)

- Komm zu Papa, Susi




Es folgt die komplette Discographie der Schellackplatten der Firmen Amiga und Regina.

Quelle der Angaben:
"Die ewige Freundin"
Lied der Zeit-Firmendiscographie (Schellack)
B. Meyer-Rähnitz
albis international, 2006

Das Orchester Heinz Ketzschmar hatte in dieser Zeit eine interessante Instrumentierung, die dem Klang Leichtigkeit und Frische gibt: 3 Trompeten, 3 Saxophone/Klarinetten, vierköpfige Rhythmusgruppe inklusive Verwendung einer E-Gitarre.

Es wurden um den Jahreswechsel 1949/1950 nur wenige Titel aufgenommen, die wohl zeitgleich bei der Ostberliner Firma Amiga und der Westberliner Firma Regina erschienen. Diese Veröffentlichungen sind leider recht selten zu finden. Da Kretzschmar 1951 die DDR nach kulturpolitischen Repressalien verließ, wurden die Amiga-Schellackplatten nie nachgepresst. Auch Regina stellte Anfang der 1950er Jahre das Erscheinen ein. Erst Mitte der 1980er Jahre mit dem LP-Sampler "Jazz auf Amiga" tauchte der Name Heinz Kretzschmar wieder auf Platten in der DDR auf.

Hier die Besetzung für die Amiga-Veröffentlichungen:

Charly Sämmang, Günter Schlegel, Günter Bräutigam (tp)
Karl-Heinz Hahn (cl,as)
Heinz Kretzschmar (cl, ts, arr)
Heinz Loch (bars)
Günter Hörig (p, arr)
Jürgen Franke (g, arr)
Albert Krause (b)
Horst Goldhahn(d)

Heinz Kretzschmar mit seinen Solisten - Berlin, Dezember 1949
*Gesang: Cornel-Trio, **Trompete: Charly Sämmang

AM 1318 - *Ach, Babett, backe Kuchen (Fox) - Amiga 1289, Regina 70 113
AM 1319 - Kannst Du heut' abend bei mir sein? (Fox) - Am 1289, Reg 70 114
AM 1320 - **Liebesklage einer Creolin (Fox) - Am 1290, Reg 70 114
AM 1321 - Den ganzen Tag Besuch (Fox) - Am 1290, Reg 70 113

Der erste Titel der Aufnahmesitzung kommt als lustiges Kinderlied daher, das in der Art eines Spiritual mit rhythmischem Klatschen gewürzt wird. Bei AM 1319 swingt das Orchester ganz erfrischend. Herrlich, wie leichtfüßig und originell ein Tanzorchester ohne Posaunen klingen kann. Die E-Gitarre gibt einen Ausblick auf die 1950er Jahre. Hinter AM 1320 verbirgt sich der Ellington-Klassiker "Creole Love Call" mit einem bluesigen Solo des Orchesterleiters am Tenorsax, des erstenTrompeters sowie pägendem Einsatz der E-Gitarre. Höhepunkt von AM 1321 ist ein Klaviersolo Günter Hörigs, der hier den Einfluss von George Shearing nicht versteckt. Die Band spielt in sehr schnellem Tempo, ohne an swingender Eleganz zu verlieren.

Heinz Kretzschmar mit seinen Solisten - Berlin, Januar 1950
*Gesang: Ilja Glusgal

AM 1347 - *Nein, nein, nein (Fox) - Am 1300, Reg 70 141
AM 1348 - *Sind sie allein, Madame? (Fox) - Am 1301, Reg 70 141
AM 1349 - Liebesstimmung (Slowfox) - Am 1300, Reg 70 142
AM 1350 - Beschwingte Kleinigkeiten - (Fox) - 1301, Reg 70 142

Wie auch in der ersten Sitzung gibt es einen Schlager als Einstand. Ilja Glusgal singt ohne die Albernheiten, die einige seiner damaligen Lieder prägen. AM 1348 ist eigentlich eine schöne Ballade, die an "Ich küsse ihre Hand, Madame" erinnert. Die letzten beiden Lieder sind amerikanische Songs, die sich hier hinter eingedeutschten Titeln verbergen. Wenn man die Schwierigkeiten berücksichtigt, die Kretzschmar bei Live-Auftritten hatte, weil er gern "westliches" Material spielte, ist das verständlich. AM 1349 verbirgt "I'm in the mood for love" und AM 1350 "Crazy Rhythm". Letzteres ist für mich das beste Stück des Orchesters auf Schellack, aber leider nur gut 2 Minuten kurz, weil besonders schnell gespielt. Ein ganz originelles Klaviersolo mündet in eine furiose Unisono-Passage der Saxophone mit anschließendem Schlagzeug-Break. Beste Tanzmusik am Rande zum Modern-Jazz.

Es folgen Aufnahmen für die Firma Regina, die auch im Amiga-Studio unter der Aufsicht des Amiga-Produktionsleiters Constantin Metaxas gemacht wurden, aber nur im Westen erschienen. Es ist anzunehmen, dass das Musikerpersonal dem der Amiga-Aufnahmen entspricht, ebenso wie der Aufnahmezeitraum. Genaue Aufnahmedaten ließen sich jedoch nicht ermitteln.

Heinz Kretzschmar und seine Solisten - Berlin
*Gesang: Cornel-Trio, **Gesang: Peter Cornehlsen, ***Gesang: Ilja Glusgal

RG 1985 - *Wilhelmina - Regina 70 155
RG 1986 - **Küssen, küssen, küssen - Reg 70 155
RG 1987 - ***SOS, Herz in Not - Reg 70 156

RG 1990 - Ich kenne meine Pappenheimer - Reg 70 241
RG 1991 - Cocktail Boogie - Reg 70 241

RG 2018 - **Fräulein Madelaine - Reg 70 198
RG 2019 - *Ich sende Dir Rosen - Reg 70 198
RG 2020 - * Zwischen Buxtehude und Berlin - Reg 70 197
RG 2012 - * Besetzt - Reg 70 197

RG 2036 - Immer wieder Boogie - Reg 70 259
RG 2037 - Immer wieder Swing - Reg 70 259




Heinz Kretzschmar und sein Orchester - Hamburg, 28-29.11.1952

Gerd Richter (tp)
Karl-Heinz (cl, as)
Heinz Kretzschmar (cl, ts)
Heinz Loch (bars)
Christian Striegler (p)
Jürgen Franke (g)
Horst Goldhahn (d)
u. a.

H 288 - Boogie-Cocktail (Hamp's Boogie-Mr. Anthony's Boogie- Dob's Boogie) - Austroton 55162
H 289 - Muskrat Ramble - Austroton 55162

Heinz Kretzschmar mit seinen Dixielanders, Datum nicht bekannt

8609 A - Muskrat Ramble - Bertelsmann 8609
8609 B - March of the Bob Kats - Bertelsmann 8609




Ich bitte um Ergänzung dieser Liste, sofern weitere Schellackplatten des Orchesters bekannt sind!




[ Bearbeitet Mi Okt 14 2015, 21:46 ]
Nach oben
snookerbee
Sa Okt 05 2013, 12:40
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1797

Nach oben
livschakoff
Fr Nov 22 2013, 13:38
Dabei seit: Do Feb 21 2013, 13:55
Einträge: 83
Für Interessierte hier noch als Exkurs eine Platte aus der LP-Ära, und ich denke, angesichts der Seltenheit dieser Scheibe wohl erwähnenswert:











Vor 38 Jahren hatte ich die Gelegenheit, mit Heinz Kretzschmar zusammen in einem Konzert aufzutreten, das seinerzeit auch vom WDR aufgenommen worden ist. Hierzu das Programm:




Nach oben
snookerbee
Fr Nov 22 2013, 20:36
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1797
Klasse! Danke für die Ergänzungen. Der Programmzettel zeigt eine reizvolle musikalische Mischung.
Nach oben
schellackplatte
Fr Sep 18 2015, 20:52
Dabei seit: Do Jun 23 2011, 11:33
Einträge: 45
Heinz Kretzschmar - Orchesterleiter, Musiker, Arrangeur

In meiner Sammlung habe ich noch folgende Platte von Heinz Kretzschmar mit seinen Dixielanders gefunden.






Es ist durchaus möglich, dass noch weitere Aufnahmen für Bertelsmann gemacht worden sind.

Mir scheint auch, dass die Aufnahme Muskrat Ramble abweicht von der Aufnahme auf Austroton, also keine Übernahme ist.

Liebe Grüße

Willi
Nach oben
Webseite
snookerbee
Fr Sep 18 2015, 22:22
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1797
@schellackplatte: Eine schöne Ergänzung. Danke dafür. Werde ich oben noch einfügen in die Liste.

Ich habe auch noch in Erfahrung bringen können, dass das Kretzschmar-Orchester auch auf Tefi zu finden ist. Jedenfalls taucht der Name auf. Eine exaktenTitelzuordnung bei der betreffenden Tefi-Kassette ist aber nicht möglich.

Viele Grüße
Claus
Nach oben
jitterbug
Mi Okt 14 2015, 16:41
Dabei seit: Mi Mär 27 2013, 16:49
Wohnort: Berlin
Einträge: 393
Ein kleiner Artikel mit Photo der Kretzschmar-Combo aus der "Melodie", Nr.9/1948



Viele Grüße, Stephan
Nach oben
snookerbee
Mi Okt 14 2015, 21:55
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1797

Klasse!!! Toll, die Musiker mal zu sehen, die mich so begeistern. Danke dafür.

Interessant an dem Artikel ist vor allem, dass Kretzschmars Gruppe in Berlin ohne die zwei zusätzlichen Saxophonisten auftrat, die etwa zur selben Zeit bei den Mitschnitten aus Dresden mit aufgelistet werden.

Viele Grüße
Claus


[ Bearbeitet Do Okt 15 2015, 14:46 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben