Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Standgeräte
Hymnophon Standgerät
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
grammofar
Di Jan 21 2014, 16:07 Druck Ansicht
Dabei seit: Do Aug 02 2012, 23:11
Wohnort: 24364 Holzdorf
Einträge: 267
Hier eine Neuvorstellung:


Hersteller: Ernst Holzweißig, Nachf. Leipzig
Modell: ?
Seriennummer:
Jahr: ca. 1928-30
Damaliger Preis:
Gehäuse: Holz, kaukasisch Nussbaum
Plattenteller: 30cm
Trichter: Innen liegend, Saxophontrichter
Motor: Doppelfederwerk, Hersteller unbek,
Schalldose: Electro Luxus mit Glimmermembran
Details: Endabschaltung, Plattenfach im unteren Teil

Das Gerät ist in einem sehr schönen Zustand, lediglich die Beine hatten einige Furnierschäden und die Sperrfeder beim Laufwerk war defekt.
Das Gehäuse ist sehr schön im strengen Art-Deco Stil gehalten, also nicht so die Standartgeschichte aus Eiche ;)

Wer hat evtl einen Katalogauszug oder iwelche Daten zu diesem Gerät? Der Hersteller ist hinreichend bekannt, nur dieses Modell nicht.

Beste Grüße

N.P.

Link - Hier klicken




Nach oben
Webseite
Starkton
Di Jan 21 2014, 16:42
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Das Forummitglied Norman [veritas] hat das gleiche Grammophon. Er hat es im TMF Forum mal gepostet [Seite 2]: Link - Hier klicken

PS:
grammofar schrieb ...

Gehäuse: Holz, kaukasisch Nussbaum

Bist Du sicher, dass das Furnier kaukasischer Walnussbaum ist? Das würde das Möbel ja sehr teuer machen. Ist deutscher Walnussbaum nicht wesentlich wahrscheinlicher?!

[ Bearbeitet Di Jan 21 2014, 17:11 ]
Nach oben
grammofar
Di Jan 21 2014, 17:06
Dabei seit: Do Aug 02 2012, 23:11
Wohnort: 24364 Holzdorf
Einträge: 267
Danke Starkton,

dann werde ich mal sehen ob ich im britischen Forum mehr erfahre :)
Nach oben
Webseite
Aristodemo
Di Jan 21 2014, 18:28
Dabei seit: Sa Jan 21 2012, 01:07
Einträge: 424
Ich denke auch es ist deutscher Nussbaum, eine Bekannte hatte sich 1934 die Esszimmermöbel in kaukasisch Nussbaum gekauft, das Maserbild war etwas wilder,....wellenförmig...
Deutscher Nussbaum:..rötlich bis graubraun, ..zwischen den Hauptmasern liegen feine, etwas hellere Zwischenmasern..
Kaukasisch Nussbaum: Struktur ist wilder,markanter und häufig verwachsener und geflammt, es zeigt einen dunkleren,etwas rtlichen Farbton als die vorgenannten Nussbaumarten und ist mit kräftigen dunkelbraunen und schwarzen Adern durchzogen.
(Holzmalerei und Möbellackierung, Leipzig)

Na,es gibt ja auch Schreiner im Forum, da kann der Dekorationsmaler nicht gegen an ;-)



[ Bearbeitet So Jan 14 2018, 13:43 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben